» »

Analfissur / Urlaub - Hilfe

Kmathsi900x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich weiß momentan nicht weiter und wende mich deshalb mal an das Forum hier. Letzte Woche war ich beim proktologen und es wurde eine analfissur festgestellt. Demnach habe ich eine Salbe verschrieben bekommen und etwas zur stuhlregulierung. Natürlich habe ich meine Ernährung komplett umgestellt und konnte so auch einen weicheren Stuhl erreichen. Allerdings mit enormen Schmerzen bei denen mir Tränen in den Augen schießen. Kurz nach dem Stuhlgang habe ich bisher auch Schmerzen allerdings halten sich diese in grenzen, bis auf das Jucken im laufe des Tages.

Kurz gesagt hat sich zu letzter Woche die analfissur verändert und laut Recherche bin ich mir sicher das es eine vorpostenfalte ist. Sprich eine chronische analfissur :-(

Nun zur eigentlichen frage. Werde morgen nochmal einen anderen

Proktologen aufsuchen. Allerdings Fliege ich in 4 1/2 in die USA für 3 Wochen. Die reise werde ich definitiv antreten, habe soviele

Jahre daraufhin gespart. Falls der proktologe mir zu einer Operation raten würde ( was ich am liebsten auch machen würde) soll ih diese lieber vor oder nach dem Urlaub anstreben? Wie ist der heilungsprozess? Und was könnt ihr mit zur Linderung der Schmerzen in des Jucken empfehlen?

Bin für jeden Rat dankbar :)

LG

Antworten
U8ltnim^us


Hallo Kathi,

der Urlaub beginnt wann? in 4 1/2 Tagen? Wochen?

Wenn es Wochen sind und der Proktologe zur Op. rät, dann sollte er sie umgehend vornehmen. Die Heilung dauert normalerweise 3-4 Wochen, doch sollten die Schmerzen nach einigen Tagen vergangen sein. Und die restlichen Beschwerden sind dann tolerabel. Aber niemand kann garantieren, dass es so verläuft.

Andererseits kann eine Fissur zur Qual werden und dir den Urlaub vermiesen. Da befindest du dich in einer Zwickmühle – leider. Und nur du kannst entscheiden, was vorzuziehen ist. Wieviel Tage verbleiben denn nun tatsächlich zwischen eventueller Op. und Urlaubsantritt? Davon hängt alles ab.

Lass dir ggf. vom Proktologen sagen, welche Salbe – auch wenn du sie selbst bezahlen müsstest – für dich am besten ist. Schmerzlindernd ist die Lidocainsalbe. Subjektiv angenehm sind Kamillensitzbäder (1x tgl. 10 Minuten). Spezielle Fissursalben kann dir der Arzt nennen und verschreiben.

Gruß

Ultimus

Kyat/hi99001


Danke für die schnelle Anwort. Nach der Salbe werde ich direkt mal fragen.

Mein Urlaub beginnt in 4 1/2 Wochen. Das ist genau meine Angst, dass die Wundheilung nach der op vllt doch nicht wie erwartet verläuft und ich dann im schlimmsten Fall zu hause bleiben muss. Ich bin gespannt was mir morgen der proktologe sagen wird.

Eigentlich habe ich nur wärend des Stuhlgangs die enormen Schmerzen, danach nur zeitweise ein Jucken.

Ich bin der Ansicht das nach der op vllt viel schlimmeres passieren kann als wenn ich das jetzt so lasse und weiterbehandle. Kann sich aus einer chronischen Fissur noch etwas schlimmeres entwickeln?

UtltOimuHs


Hallo Kathi,

lass dich vorrangig von deinem Proktologen beraten, der den genauen Befund kennt und am besten die Situation einschätzen kann.

Aus einer chronischen Fissur kann sich insofern Schlimmeres entwickeln, als es zu Fistelbildung und Abszedierung kommen kann.

Ultimus

P`I=A


Ich würde die OP nicht so kurz vor dem Flug machen lassen, wenn du Probleme bekommst bist du dann in den USA und das kann dann kompliziert (Sprache / med. Versorgung/Kosten) werden.

Ich habe gerade in den USA immer wegen den Ernährungsgewohnheiten das Problem mit festem Stuhlgang, da müsstest du evtl. vorsogen um das Ganze am flutschen zu halten.

Du kannst doch den OP Termin so legen das er kurz nach deiner Rückkehr stattfindet

FWredQyd8a


Hallo Kathi,

Das Risiko die Reise ohne eine vorige OP anzutreten ist allemal größer. Deshalb solltest den Eingriff so bald wie möglich machen lassen. Mit etwas Glück hast vielleicht auch einen schnellen Heilungsverlauf, den Dir natürlich niemand zuvor garantieren kann. Auf jeden Fall mußt Flohsamenschalen mitnehmen, die sorgen für einen leichten und weichen Stuhlgang, das ist das Allerwichtigste am ganzen Heilungsprozess. :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH