» »

Seit 2 Wochen komisches Unwohl-Gefühl im Bauch

D|anx hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin am verzweifeln. Seit dem Morgen vom 06.06.13 habe ich ein komisches Gefühl im Bauch. Seit dieser Zeit ist dieses Gefühl konstant vorhanden. Es fühlt sich die meiste Zeit an, als wäre mir übel, was mir aber nicht ist (es geht mir sonst gut). So, wie wenn man nichts gegessen hat und dann Auto fährt. Übergeben kann ich mich auch nicht.

In der Nacht vom 06.06. auf den 07.06. wurde dieses Gefühl zu einem stechenden, pulsierenden Schmerz, der relativ schnell verschwand, nach dem ich dann aufgestanden war. Dieser stechende Schmerz kam bis jetzt auch nie wieder.

Die erste Woche war es ziemlich egal, was ich aß, das komische Gefühl blieb konstant da. Mittlerweile verändert sich das Gefühl beim Essen, jedoch ohne erkennbares Muster (wegen evtl. Intoleranz). Bei den Temperaturen der letzten Tage, hat Eis z.B. keine Veränderung hervorgerufen. Schwarzbrot mit Käse die letzten Tage auch nicht, nur heute wurde das Gefühl beim Essen von Schwarzbrot zu einem Schmerz (wie, wenn Konstant eine Nadel sticht), der dann aber wieder verschwand.

Ich war bereits beim Arzt:

- Ultraschall OK

- Blutbild: Entzündungswert leicht erhöht und GPT 45, normal wäre bis 40

- MCP-Tropfen, Iberogast, Panthoprazol brachten nichts

- Mutaflor, Paidoflor, Rephalysin brauchten auch nichts

Ich hoffe, dass ich der Netzgemeinde und bei im Netz aktiven Experten evtl. noch Hilfe finde. Es nervt langsam :-(

Habt ihr noch Ideen und Tipps, Diagnosen? Ich will das endlich loswerden...

Antworten
F,redyxda


Hallo, manchmal kommt man mit der Schulmedizin nicht weiter weil einfach keine Abweichungen zu erkennen sind. Probier einfach mal auf Deinen Körper zu achten: Evtl. nerviger Stress, oder Mobbing usw. da können schnell mal paar Sachen zusammenkommen die als Ursache fungieren. Ansonsten mal mehrere Wochen die Ernährung umstellen, evtuelles Übergewicht abbauen, einfach mal diesbezüglich ernsthafte Veränderungen anstreben – Das kann durchaus dem Leiden den Garaus machen. ;-)

DVanx


Danke Fredyda,

Stress hat man ja immer, jedenfalls habe ich momentan nicht mehr als die letzten Jahre über. Auch sonst geht es mir gut. Also kein Mobbing oder ähnliches.

Übergewicht habe ich seit 5 Jahren nicht mehr.

Was meinst du genau mit "Ernährung umstellen"?

Ich Frühstücke Brötchen oder Müsli, Mittags oft Salat oder Fleisch/Fisch-Gerichte (=nicht fettig). Abends dann meistens Brot mit Käse und nur selten Wurst.

Viel Obst und Gemüse esse ich auch.

Einziges "Laster" ist mein Eiskonsum...was aber nicht heißt, dass ich einen ganzen Eispott an einem Abend leeresse....

Ich rauche nicht und konsumiere strikt keinen Alkohol.

Grüße

Danx

Fored:ydxa


Das liest sich schon mal nicht schlecht, natürlich gibts noch "glutenfreie" Lebensmittel und noch viele andere Dinge die zu beachten wären. Diese Möglichkeiten im Alltag zu verwirklichen sind halt nicht immer einfach und obs letzten Endes hilft, ist auch nicht sicher.

Starke Veränderungen wie Wohnortwechsel vom Norden in den Süden oder andere in den Lebenswandel eingreifende Dinge sorgen meist auch für eine Heilung, für die es keine Erklärung gibt.......... ;-)

D&axnx


Naja, ich bin vor ca. einem Jahr vom Norden in den Süden zum Studieren gezogen. Dann erst jetzt Probleme?

Schon wirklich komisch.

Dann wird mir wohl nichts anderes Übrig bleiben, als mal zum Doc für inneres zu gehen und eine Endoskop-Kamera zu schlucken....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH