» »

Darmprobleme seit 3 Jahren

S}chweYizyerbübchxen hat die Diskussion gestartet


Hallo Liebe Forum User

Ich bin seit kurzem 18 Jahre alt.

Ich werde euch nun mal meine Situation schildern:

Es hat vor 3 Jahren im Sommer begonnen, ich habe plötzlich Durchfall bekommen. Seit diesem Tag leide ich eigentlich täglich unter Bauchschmerzen und Blähungen. Selten kommen starke Bauchkrämpfe mit anschliessendem flüssigem Stuhlgang hinzu. Ist dann jedoch mal alles raus, geht es mir wieder gut.

Die Blähungen treten eigentlich nur morgens auf wenn ich zur Arbeit gehe.

Selten kriege ich die Beschwerden am Abend, sind aber auch schon vorgekommen.

Bis jetzt wurde eine Magenspiegelung, Ultraschall und Stuhluntergang durchgeführt. Ich bin momentan nicht mehr in Behandlung, die Ärzte meinten das wäre nun einfach so und ich müsse damit leben. :-/ :-/

Vielleicht habt ihr noch einen Rat für mich, wäre dankbar.

Grüsse

Antworten
o;dBilxo


Also zuerst würde ich Dir raten, dich nochmal in ärztliche Behandlung zu begeben, gehe einfach zu einem anderen Arzt, drei Jahre sind eine ziemlich lange Zeit so etwas auszuhalten.

Hast du mal Medikamente genommen? Spontan gegen Darmprobleme würde ich dir spasmo canulase empfehlen.

Grundsätzlich haben Magen und Darmprobleme bei jungen Leute oft psychische Gründe; zu viel Stress, zu angespannt, zu wenig Ausgleich zu Schule/Job etc. Hast Du die Beschwerden auch in den Ferien gleich stark?

Generell bei Magen/Darmprobleme würde ich immer dazu raten, die Ernährung umzustellen, mehr Sport zu machen und das Leben etwas lockerer anzugehen und sich selber ein mal paar schöne Sachen gönnen. Ich weiss dass ist nicht ein guter Rat, aber Stress schlägt oft Magen.

NGu/ff?i


Ich hatte die gleichen Beschwerden, meist am frühen Morgen. Mir sagte man auch, nix gefunden, kann man nix machen. Dann wurde festgestellt, dass ich eine Fructoseintoleranz habe. Seit ich mich entsprechend ernähre, geht es mir wieder gut. Also nicht einfach abspeisen lassen

YEoun+gmum


Ich habe Ähnliches erlebt und mir wurde jahrelang erklärt, dass ich eben einen "Reizdarm" hätte, was wahrscheinlich stressbedingt wäre. Sämtliche Nahrungsmittel-Allergietests waren immer negativ.

Irgendwann hat mich meine Zahnärztin (!) mal darauf hingewiesen, dass es neben Allergien auch Unverträglichkeiten geben würde, die nicht durch Pricktest oder Blutwerte ersichtlich sein müssen.... Und siehe da, da war des Rätsels Lösung: Ich hatte zwei Termine im KH und es stellte sich anhand des H2-Tests heraus, dass ich eine Fruktoseintoleranz habe. Danach habe ich wochenlang mit Hilfe einer Ernährungsberatung (zahlt die KK) eine fruktosearme Diät durchgeführt... aber Blähungen, Durchfall und Unwohlsein blieben :-(

In einem Allergiezentrum wurde mir dann noch einmal Blut abgenommen (speziell wird hier der sog. DAO-Wert gemessen)... Und es stellte sich heraus, dass neben der FI (Fruktoseintoleranz) noch eine HI (Histaminintoleranz) vorliegt... und das ist ect ne fiese Sache, wenn mans nicht weiß....

Es könnte also gut sein, dass auch bei dir NMU (Nahrungsmittelunverträglichkeiten) vorliegen.... erwähnenswert wäre da noch die am häufigsten verbreitete Laktoseintoleranz.

Die mit Abstand informativste Seite zum ganzen Thema ist www.libase.de....... da wird man geholfen :-D

Ich wünsche dir alles Gute und toi toi toi, dass die Ursache gefunden wird.... denn wer das nicht kennt, weiß nicht, wie belastend permanente Bauchprobleme sein können.

Sbchnee'h5exxe


Versuch doch mal Imogas forte.

Jautt"a0x9


Mache mal eine 100% Darm Sanierung mit DaRei Fit 100% Natur, das saniert den Darm komplett, baut alle guten Darmbakterien auf und hilft dem Darm schädliche loszuwerden.

Bekommst du in der Apotheke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH