» »

Magenspiegelung 60€?

CAustIol


ich würde die Praxis wechseln ich könnte dem Arzt nie vertrauen wenn er dich so verarschen will.

Und auch ganz klar der Praxis sagen damit diese im unrecht ist.

Auch würde ich bei der Krankenkasse nochmal anrufen ob dir diese wo anderes auf die schnelle einen Termin besorgen kann.

Und die Arztpraxis muss wissen damit die Kasse das bezahlt, kann auch sein damit diese doppelt abrechen wollte.

Würde auch das ganze der Ärztekammer melden ich denke man wollte hier einfach doppelt abkassieren!

Aber vor allem könnte ich so einen Arzt nie wikrlich vertrauen.... :|N

GIoldGen^Oldxie


Ich würde dem Arzt klipp und klar sagen das du dich mit der KK unterhalten hast und die dir gesagt haben, dass die Sedierung eine Kassenleistung ist. Oder ist das eine reine Privatpraxis (sprich: keine Kassenzulassung) wo du die Spiegelung machen lässt? Dann sieht das natürlich anders aus

cghi


Dann müsste sie aber auch die komplette Spiegelung selbst zahlen und nicht nur die Sedierung.

S.unfglojwer_73


Eben: Bei reiner Privatpraxis müsste ALLES gezahlt werden, nicht nur die Sedierung.

Oder bei der Krankenkasse anfragen, ob du die Rechnung nach der Spiegelung einreichen kannst und den Betrag erstattet bekommst.

Da könnte es das Problem geben, dass es eine Privatrechnung zu 1,7- oder 2,3fachem Satz lt. GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) ist. Die gesetzliche Krankenkasse aber nur den 1fachen Satz zahlt, man ergo auf der Differenz sitzenbleibt.

Wenn es wirklich dringlich ist, würde ich für 60€ jetzt im Vorfeld kein Drama machen, sondern hinterher kämpfen.

Aber grundsätzlich würde ich mal die Kassenärztliche Vereinigung Deiner Region als geeigneten Ansprechpartner für eine solche Beschwerde kontaktieren.

Eqhemaligher [Nutzker (#3225Z731)


Bei meiner Praxis rechnet die Ärztin wohl privat ab

Ist das denn eine Praxis mit Kassenzulassung wenn die Ärztin privat abrechnen will?

LoenXzu11


ich denke, die ärztin möchte sich ein kleines taschengeld verdienen und wenn sie jedem 60,- abknöpft, kommt bestimmt im monat was zusammen. ich hasse solche ärzte!!!!!!!!!!!!!

alleine was man mir in rechnung stellt, was ich nie bekommen habe ( war privat versichert und fürchte, ich muss wieder zurück ).

S\cQhIneehxexe


Meine erste Magenspiegelung war 2001, da habe ich auf eine Spritze (Dormicum) bestanden und habe sie auch problemlos auf Kosten der Krankenkasse bekommen.

Meine zweite Magenspiegelung war 2009 in Verbindung mit einer Koloskopie und da hatte ich auch eine Sedierung mit Dormicum.

Fwix fundd Foxxie


Ich hatte schon mehrere Magenspiegelungen u. Darmspiegelungen unter Propofol im Kh u. auch ambulant in einer Praxis. Aber noch nie musste ich was bezahlen! :|N Das habe ich auch noch nie gehört! Ich würde mich an deiner Stelle vorher mal bei der Kasse erkundigen u. die Spiegelung dann ggf. in einer anderen Praxis machen lassen!

LG! @:)

Fqix uHnd Foxixe


Uuups, nicht alles gelesen, du hast also schon bei der KK angerufen! Wäre mir auch ganz neu gewesen, wenn man da was bezahlen muss! Wechsel' den Arzt, so ein Verhalten geht überhaupt nicht! :|N :-X

LG! @:)

S\ilbFecrmon6da^ugxe


Bei diesem Beitrag

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/553155/]]

war das Propofol noch 20 Euro billiger.

W<ildkBatexr


Hallo isabellchen600

Habe 2012 in Thüringen nichts bezahlt, warum die Unterschiede ???

MfG

iHsaboelXlchexn600


Ich habe starkes brennen im Magen und Schmerzen seit einer Gallenblasenentfernung.

Also schon dringend :-/.

Meine Familie/Bekannten haben mich darauf hingewiesen, dass sie nie die Sedierung zahlen mussten.

Die Krankenkasse übernimmt es hinterher auch nicht, da Privatrechnung.

Also hat mich die Aufklärungsfrau in der Praxis angelogen!!!!!

Ich wäre sonst voller Naivität dahin und hätte geblecht bzw. Ungewissheit.

Habe nochmal bei der Praxis angerufen:

'Aber Frau XY, Sie sind doch gesetzlich versichert? Da wird doch alles übernommen.'

- 'Ja. Aber die Spritze in Höhe von 60€.'

'Die wird nie übernommen. Das ist ein neues Gesetz.'

-'Aber ich habe gerade in drei verschiedenen Ärztehäusern angerufen, wo dies nicht der Fall ist.'

'Das kann ich mir nicht vorstellen.'

??? Spinnt die Alte?

Frage morgen bei der KK nach. Ich bin Azubi und 60€ werfe ich ja dann zum Fenster raus.

Hinterher rief meine KK dort an und die haben herausgefunden, dass die Anästhesistin wohl keine Krankenkassenzulassung hat. Die kommt in das Zentrum von woanders, also das Zentrum hat keine eigene Narkoseärztin.

Die ziehen die Patienten ganz schön ab. :-|

S_ilbe5rmondGauxge


Wenn das wirklich so ist dann können die das ja auch gleich direkt sagen...und nicht einfach behaupten ,die Kosten würden nie übernommen !

...wobei ich mich jetzt frage ob die Dame in der Gastro-Praxis bei mir damals eine Anästhesistin in dem Sinne war ?

EYheOma3lig4er NutUzer (#x325731)


Ich bin mir nicht sicher ob es überhaupt einen Anästhesisten dafür baucht .....

c@hi


Der Gatro kann auch so eine Art Zusatzausbildung haben und darf dann selbst sedieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH