» »

Täglich Perenterol bei chronisch entzündetem Darm?

Thoiwletotchexn hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Ich leide seit nunmehr etwa 6 Jahren an plötzlichen Durchfällen welche wenn ich sie beschreiben müsste meistens nur aus Wasser bestehen.

Ich hab mir all die zeit eigtl nichts dabei gedacht und es auf meine eher schlechte Ernährung zurückgeführt, aber auch als ich etwas darauf geachtet habe ging es weiter.

Zunächst war ich bei meinem Hausarzt der ein Blutbild gemacht hat welches auf Glutenunverträglichkeit hingedeutet hat, um das abzusichern musste ich mich einer Magenspiegelung unterziehen und tatsächlich wurde eine leichte Intoleranz diagnostiziert. So weit so gut, ich also etwas auf Glutenarme Ernährung geachtet, doch das Problem blieb existend.

Also zum Heilpraktiker und eine Stuhlprobe ins Labor geschickt mit dem Ergebnis die Darmflora sei komplett ruiniert und einen sehr hohen Histaminwert im Stuhl etwa 6x so hoch wie normal und normal ist ein Wert von bis zu 600.

Also Blutabnahme und Test auf Diaminoxidase aber der Wert war normal.

Zur Darmsanierung nehme ich nun Mutaflor, ProBiocult und Colibiogen.

Vor zwei Wochen hatte ich nun eine Darmspiegelung bei der optisch keine Unregelmäßigkeiten zu erkennen waren jedoch nach der Pathologischen Untersuchung der entnommenen Proben eine leichte chronische Darmentzündung am Ende des Dünndarms und Anfang des Dickdarms entdeckt wurde.

Dazu wurde bei einem weiteren Test herausgefunden, dass ich keinen Dinkel, Erdnüsse und Hühnereier vertrage.

Da ich erst 25 bin und mich kaum noch vor die Türe traue weil wenn der Durchfall einfach kommt muss es schnell gehen und es ist nunmal nicht immer eine Toilette in der Nähe frage ich mich nun was ich machen kann. Meine Idee ist jetzt einfach täglich für den rest meines Lebens jeden tag eine oder alle zwei Tage eine Perenterol zu nehmen um eben dem entgegenzuwirken.

Meine Lebensqualität ist eigtl gleich Null, hat jemand Erfahrungen mit der Langzeiteinnahme von Perenterol oder hat nützliche Hinweise oder Tipps was ich tun kann?

Ich freue mich über wirklich jede Erfahrung oder konstruktive Vorschläge.

Danke für jede Antwort! :-)

Antworten
Sichneehxexe


Meine Idee ist jetzt einfach täglich für den rest meines Lebens jeden tag eine oder alle zwei Tage eine Perenterol zu nehmen um eben dem entgegenzuwirken.

Hilft dir das denn?

Ich habe ein ähnliches Probelm und habe jetzt schon langsam alles durch ..... ich bin richtig ratlos.

kCleinher_d5rachejnsxtern


waren jedoch nach der Pathologischen Untersuchung der entnommenen Proben eine leichte chronische Darmentzündung am Ende des Dünndarms und Anfang des Dickdarms entdeckt wurde.

Hat man dir denn nichts dazu gesagt ??? ?? Be welchem Arzt warst du denn??

Eine chronische (!!!) Darmentzündung mit Schwerpukt an dieser Stelle hat einen Namen: Morbus Crohn! Da muss man dringend (!!!!) was dagegen tun, von allein wird das nämlich nicht besser.

Mein Tipp: Such dir dringend einen guten, auf chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED) spezialisierten Gastroenterologen und nimm den Befund mit! Wenn du Glück hast, bekommt man das ganz schnell in den Griff und deine Lebensqualität wird wieder erheblich steigen!

Man kann auch mit CED gut leben (hab auch eine), allerdings nur, wenn man kompetent behandelt wird. Mit Perenterol wirst du da allerdings nicht weit kommen!

T/oilet<tchexn


@ schneehexe

Ich habe es noch nicht versucht, war aber eine Idee meinerseits, da perenterol ja nur Hefe beinhaltet und bei durchfall mir bisher immer geholfen hat, allerdings möchte ich plötzlichem durchfall in der Uni oder sonst wo vorbeugen.

@ kleiner drachenstern

Ich habe erst am 8.8. einen Termin bei meinem Arzt, da ich zur zeit nicht in der Heimat bin und Klausuren schreibe.

Ich habe von ihm bisher lediglich den Befund zugeschickt bekommen und darin stand nichts von MC, lediglich das es sich eben um diese chronische entzündung handelt. Hab mir nur ein paar Gedanken gemacht was man tun könnte damit man sich wieder vor die Türe traut.

kOleiner_&drachQenstexrn


Puuuh, das ist aber noch ganz schön lange hin!!!

Kannst du ihn wenigstens telefonisch kontaktieren ??? Dann würde ich an deiner Stelle mal fragen, ob du Immodium o.ä. nehmen darfst. Bei mir nützt das in schlechten Zeiten immer ganz gut, aber es gibt bestimmte Indikationen, bei denen man das nicht darf.

Ich wünsch dir alles Gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH