» »

Knubbel am After

COhrisetyiaxn94 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

gestern hat es mich den ganzen Mittag am A**** gejuckt, konnte den Juckreiz unterdrücken allerdings nich lange.

Ich kratze mich erstmal an der Kante meines Schreibtischstuhls aber irgendwann musste es ja aufhören, vergeblich.

Also dachte ich mir, ich schaue mal nach, vllt wieder ein Mückenstich oder Pickel.

Wie experimentierfreudig ich bin stellte ich mich erstmal nackt vor den Spiegel und schaute nach, tja da sah ich einen Knubbel an meinem Po. Erstmal geschockt googlete ich was das sein kann und kam drauf – Analthrombose oder auch Perianalthrombose genannt.

Heute Nacht ging es dann los, jede Stunde von den scheiß Schmerzen aufgewacht, so ein Mist >:(

Nächste Woche geht es in den Urlaub und wir fahren 20 Stunden, gestern konnte ich kaum noch sitzen und heute geht es nur mit einer Decke unter dem Hintern.

Zu welchem Arzt soll ich gehen? Hausarzt? Kann er das Teil wegmachen oder soll ich es abheilen lassen?

Es ist nicht nur erbsengroß wie viele hier schreiben.

Heute erst einmal krank gemeldet, wie soll ich so bitte arbeiten gehen, muss mich dort viel bewegen und laufen oder sitzen tut weh.

Bitte um Hilfe was zu tun.

MfG Christian

Antworten
S/andwi(chToaxster


Ich hab grade auch so ein Teil. Aber noch deuuuutlich größer. Du kannst es entweder wegschneiden lassen und dich mit der dadurch entstehenden Wunde rumplagen. Oder die Schmerzen so ausstehen bis es sich so zurückbildet. Hametusalbe und abschwellendes Nasenspray soll wohl helfen.

Die Schmerzen sollen wohl nach nach ein paar Tagen weniger werden. Ich warte allerdings noch darauf. Komplett zurückbilden tut sich das Teil wahrscheinlich erst nach gut 2 Wochen oder mehr.

Aber wenn es erstmal aufhört weh zu tun ist es ja nur noch halb so nervtötend.

Viele Grüße

C@hristiKan9x4


Ja, das ist echt der letzte Dreck, man kann nur liegen und es schmerzt höllisch.

Naja habe jetzt nacher ein Termin beim Hausarzt, leider mit langer ewiger Wartezeit... Das wird was während dem Sitzen!

Mal sehn was er sagt, wenn er es wegschneiden will soll ers wegschneiden, hauptsache ich kann in den Urlaub!

Hoffentlich kann er es aufstechen, ist ja noch ganz frisch.

Gruß und dir auch ne gute Genesung ;-)

Ekmm,a2x8


Hast du das zum 1. Mal?

Ich finde es gut, dass du zum Arzt gehen willst. Es sieht zwar danach aus (vor allem auch die Symptome, kommt mit starkem Jucken, tut beim Laufen oder Sitzen weh...) , aber eine fachmännische Meinung, wenn sowas zum 1. Mal auftritt ist immer gut und du gehst auf Nummer sicher.

Mal sehn was er sagt, wenn er es wegschneiden will soll ers wegschneiden, hauptsache ich kann in den Urlaub!

Hoffentlich kann er es aufstechen, ist ja noch ganz frisch.

Es gibt da wohl verschiedene Methoden, eine Analvenenthrombose zu entfernen. Einfach aufschneiden (ob auch aufstechen geht, weiß ich nicht, aber jedenfalls ist eine Analvenenthrombose nicht mit einem Abszess oder ähnlichem zu verwechseln, es kommt kein Eiter raus, sondern darin befindet sich geronnenes Blut!) ist wohl eine davon.

Ich habe es noch nie aufschneiden lassen, ich sitze es aus (im wahrsten Sinne des Wortes ;-) ) bis es von alleine weg geht (so 2 Wochen). Damit habe ich auch schon mal ne 21 Stunden Reise inkl. 12 Stunden Flug hinter mich gebracht. Schön ist ganz anders, aber mit Schmerztabletten war es zumindest ein wenig erträglicher. Auch Hämorrhoiden-Cremes mit Lidocain helfen ein wenig, den Schmerz zu lindern.

Alles Gute dir, und ich drück die Daumen, dass es mit dem Urlaub klappt

C6hrist%i:anx94


Ja das wird mir der Arzt alles bestimmt sagen :)

Wie sieht es aus, warum bildet sich sowas überhaupt? Reiner Zufall eher nicht oder?

Direkter Kontakt mit Stühlen oder sonst was zB an kalten Flächen kann es ja nicht haben wegen den Pomuskeln?

Wäre cool wenn mir jemand sagen könnte weshalb so etwas entsteht um nie wieder son Quatsch zu bekommen.

Gruß

EXmmaP2d8


Es gibt da wohl die verschiedensten Theorien, wie und warum sowas entsteht und tatsächlich belegt ist es wohl nicht. Eine Analvenenthrombose ist der Verschluss eines kleinen Blutgefäßes am After, nicht zu verwechseln mit einer "normalen" Thrombose z.B. im Bein oder ähnliches. Zunächst mal ist es relativ harmlos, kann aber starke Schmerzen verursachen. Man erkennt sie daher auch daran, dass der Knubbel leicht bläulich ist oder sich darauf blaue bis lila Äderchen abzeichnen.

Als mögliche Ursachen habe ich bisher gelesen:

Langes Sitzen auf kalten/harten Flächen

Starkes Pressen

Durchfall

Starke körperliche Anstrengung

bei mir habe ich beobachtet, dass ich wohl besonders gefährdet bin, wenn ich längere Zeit Durchfall hatte, z.B. nach einer Magen-Darm-Grippe und sich der Stuhlgang wieder normalisiert, also wieder fester wird

Ich hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen *:)

Cyhris+tianx94


Danke, leider trifft nichts auf mich zu außer Sport im Fitnessstudio ???

Wie sieht es aus mit den Marisken, bekomme ich nun sicherlich eine Mariske oder kann man dem entgegenwirken?

Viele Grüße

Cghristrian94


Achja, wichtige Frage :D

Bin ich bei dem Hausarzt an der richtigen Adresse?

Kann er das auch wegschneiden oder muss ich dann kurz ins KH und ambulant behandelt werden?

Man, was für Probleme so ein unnötiges kleines Teil doch machen kann ":/

SMoe


Zuständig für Dein Problem ist eigentlich ein Proktologe. In vielen Krankenhäusern gibt es eine proktologische Abteilung im Bereich der Chirurgie.

Oder niedergelassene Ärzte (siehe gelbe Liste).

CZhri9stxian94


Gibt leider keinen in der Nähe, höchsten im KH.

Stationär will ich aber keineswegs, nichtmal nen Tag, war da schon lange genug übers letzte Jahr verteilt!

Son Mist, aber der Hausarzt kennt sich damit auch ein bisschen aus?

Gruß

Eommax28


Son Mist, aber der Hausarzt kennt sich damit auch ein bisschen aus?

Auskennen, im Sinne von, er sollte erkennen, was du hast, wahrscheinlich schon. Mein Hausarzt schneidet sowas nicht selbst auf, sondern überweist zum Chirurgen. Ob andere das selbst machen, weiß ich nicht, aber so ohne sterilen OP bzw. OP-Bereich in einer Allgemeinarztpraxis und den damit verbundenen Aufwand, kann ich schon verstehen, wenn ein Hausarzt sowas nicht machen will, mal abgesehen davon, dass Chirurgen oder Proktologen da mit Sicherheit die erfahreneren Ansprechpartner sind.

CHhripst:ianB94


Dachte ich mir auch schon, im Umkreis von 50km kein Proktologe :)^

Also höchstens ins KH ambulant oder eben selber ausheilen lassen, mal sehen was er sagt.

Bilden sich immer marisken bei sowas?

Liebe grüße

EDmoma28


Bilden sich immer marisken bei sowas?

Nicht immer, aber oftmals schon.

Cehri;s>tian94


Oh man das ist ziemlich uncool!

Mal sehen was der Arzt heute nun sagt, ich schreib euch dann.

Cchris\t3ixan94


Heute wurde es direkt rausgeschnitten!

Ambulante Op oder wie man das nennt, angenehm ist sowas ja nie aber schmerzhaft war es in keinem Fall.

War danach noch 4-5h angeschwollen und jetzt sieht es wieder normal aus :)_ habe aber schmerzmittel bekommen und es tut weh und blutet noch ein bisschen aber hey ich kann wieder laufen (sollte ich nicht wegen der wundheilung) und das Teil ist weg und juckt nicht mehr :)^

Schönen Abend an alle!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH