» »

Fragen zu chronischer Gastritis durch Helicobacter

D]anijxel84 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

habe ein paar Fragen an euch und hoffe hier wird mir geholfen.

kurz zu mir:

hatte Januar 2012 Helicobacter und wurde durch AB und Omeprazol behandelt. Prüfung im März kein Helicobacter mehr

März 2013 wieder Helicobacter (chronische Gastritis) und wieder AB und Omeprazol.

Jetzt zu meinen Fragen:

1. Es wird gesagt man bekommt den nur einmal. Wieso habe ich den schon zweimal gehabt?

2. Hab öfters Oberbauch beschwerden(denke durch gastritis), jedoch hatte ich letztes Jahr saueren Reflux. Dieses Jahr nach der AB Therapie habe ich es nicht mehr sauer, sondern wie Wasser.(aber sehr selten) Ist das jetzt ein gutes Zeichen oder eher schlimmer, weil keine Magensäure mehr da ist?

3. Da ich Raucher bin denke ich, wird es schneller heilen ohne das rauchen, jedoch wollte ich fragen wie lange der scheiss noch dauert? Mal gehts ein paar Tage gut, dann wieder die Hölle.

Ach ja Tabletten nehme ich keine mehr. Nach Ab sollte ich Omeprazol einen Monat nehmen, als ich zur Ärztin ging und ihr sagte geht bissi besser. Hat sie gesagt, soll Omeprazol nach Bedarf nehmen. Jedoch habe ich schön öfters gelesen, dass es nicht gut ist, die Magensäure zu unterdrücken und da bei mir nichts saueres Hochkommt, denke ich mal ist es so ok oder!?

Gibt es sonst etwas was ihr empfehlen könnt? Im Internet liest mal die B-Gastritis ist heilbar. Aber dauert es so lange?

Vielen Dank.

Antworten
D3anije~l84


Hat hier keiner eine Antwort? ??? ???

T~anjxaTS


Hi,

ich habe seit April eine Gastritis die einfach nicht weg geht. Magenspiegelung erbrachte nichts neues. Im Darm wurde nichts festgestellt ( Stuhlbprobe).

Allerdings habe ich immer eine sehr weiss belegte Zunge. Das stört mich total. Es wurde nichts weiter getestet. Wie sind die an den Helicobacter gekommen ?? Proben entnommen??

Bei der Magensp. bei mir hiess es, da wäre nichts.

ich habe auch keinen Bock mehr drauf. Denn seit ich diese Tabletten nehme habe ich sage und schreibe 10 kg zu genommen. Da ich solch Heisshungerattacken habe.

Bin am Ausschleichen der Tabletten. Man darf diese nicht sofort absetzen.........

Tanja

D%anibjexl84


HI TanjaTS,

bist du die Tanja aus Offenbach?

Ja, ich mache jetzt schon sage und schreibe fast ein Jahr damit rum. das letzte mal wurde Helicobacter im April festgestellt.

Das sieht man nicht gleich bei der Magenspiegelung, sondern erst wenn die Probe kommt nach 1 Woche.

Dachte auch bei mir, als ich die Spiegelung hatte und der Arzt sagte alles ok. Na toll was ist es dann. 1 Woche später kam der Bericht und da stand Gastritis B mit Helicobacter.

Habe auch meine Hausärztin gefragt, warum mir dann an dem Tag gesagt wurde, dass alles top ist. sie hat gesagt, dass Gastritis schon normal ist und deshalb der Arzt nichts gesagt hat.

Ich weiß nicht lese öfters chronische Gastritis macht nicht so schmerzen also für mich ist es echt die Hölle.

Du sagst es Belag auf der Zunge habe ich auch. In der Mitte weis, öfters auch Gelb und morgens schaumstreifen an beiden Seiten + manachmal Zahneindrücke vorne.

Werde echt noch irre, wann ist das endlich weg.

TUan_jaxTS


Ja die bin ich.

ich habe gerade beim Dok. angerufen und ertsmal einen Termin erhalten. Da es ja immer nooch nicht besser wird.

Es k... mich alles soooo an.

C)aramxala


Weiß belegte Zunge, da kann auch an Candida gedacht werden und ein Zungenabstrich gemacht werden. Kenne auch einen Arzt der das bei einer Bekannten übersehen hat. Zwei Jahre lang Beschwerden ohne Befund, obwohl sie heftige Symptome hatte. Schuld war letztendlich Candida.

Zu Helicobacter habe ich gelesen, dass er auch Resistenzen bilden kann.

Manche hatten auch Erfolg mit frisch geriebenem Meerrettich jeden Tag mehrere Gramm, ihn zu beseitigen. Es gibt Tabletten mit Meerrettich und Kresseölen gegen Blasenentzündungen. Ob diese Form der Einnahme auch dem Helicobacter helfen, weiß ich persönlich nicht. Vielleicht findet man im Internet etwas dazu.

DKani#jelL8x4


Tanja Ts habe ich den Tipp mit Candida auch gegeben.Ich habe auch schön öfters mit candida beschäftigt, jedoch denke ich das es die blöde Gastritis macht.

Hatte letztes Jahr 14 Packungen Antibiotika und denke, dass hat mein Magen + Darm noch nicht so überwunden. (mache schon 1 Jahr damit rum)

Candida habe ich selbst durch mehrere Stuhlproben nicht gehabt. Außer einmal im Mund letztes Jahr October.Jedoch hatte ich kurz davor Penecelin. Kam wahrscheinlich daher. Danach hatte ich es nicht mehr.

Zu zweimal Helicobacter tippt meine Ärztin darauf, dass meine Frau es auch hat und sie es mir über den Speichel wieder gibt. Ist halt gerade Schwanger, somit kann sie sich nicht testen lassen.

Vitamin C soll auch den Helicobacter Schaden. Aber denke bei mir ist gerade nur die Gastritis, weil es sich nicht so anfühlt wie als ich den Helicbacter hatte.

scabfix32


Hallo!

ich hab das gleiche problem.Ich werd noch wahnsinnig.Hab vor ca 4wochen die Therapie beendet.Aber trotzdem hab ich noch beschwerden.Muss nun erst wieder zum vorgespräch und dann zur Kontrolle,ob ich die Viecher noch hab.Die Gastritis heilt bei mir einfach nicht ab.Nehme Omeprazol,aber irgendwie hilft es kaum.Es ist ein auf und ab bei mir.eine Bh kann ich auch kaum tragen,weil es vorn weh tut und bis in den rücken zieht.Weiss nicht ,ob es normal ist

Ich lauf auch schon seit Februar damit rum.Musste so lange auf einen Termin warten beim Internisten.(Erst vorgespräch und dann Termin wegen spiegelung)..

Mein Zunge ist aber nicht mehr so belegt,wie es die ganzen Monate war.Ob das gut ist oder nicht...keine Ahnung ??? Ich weiss nur ich werd noch irre :-(

Aber omeprazol muss ich sowieso seit ca 3 Jahren nehmen,wegen Zwerchfell bruch und weil sich meine Magenklappe nicht richtig schliesst.Nur vorher haben 20 mg gereicht nun sind es schon 80 mg und die helfen kaum noch...

DAaniXjel8x4


Hi Sabi32,

ja das kenne ich. zur Zunge, ja es ist besser, dass sie wieder normal ist.

Was ich nur an der ganze Sache nicht so verstehe, Ärzte sagen eine chronische Gastritis tut nicht weh, man merkt es kaum. Aber ich hab höllische Schmerzen ab und zu. Da geht dann Tage lang nichts. (sogar Muskel und Gelenkschmerzen) Meine Wärmflasche ist in dem moment mein Bester Freund.

Aber wenn es doch fast jeder hat(Helicobacter), warum wird dem alles in die Schuhe geschoben? Es gibt auch andere, die haben gar keine Probleme, sondern Leben einfach mit ihm.

Denke mal durch die AB's sind unsere Magen auch noch geschwächt. Hab sogar L-Glutamin genommen. Da ging es mir sogar schlechter als vorher. Ringelblumentee soll bei Gastritis gut sein, wobei ich da auch nichts gemerkt hab. Wenn dieser Schub kommt, dann dreh ich echt ab.

T`agnjaTxS


Ringelblumentee hilft mir sogar gut. Er schmeckt mir sogar. 1 Tassen am Tag sind ok.

Ich werde die Ärzte nun nerven.

Werde näcgste Woche mal meine Internistin/ Nuklear fragen was die dazu meint.

s9abxi32


Hallo Danijel84

Ich denke auch mal,das durch die ganzen AB unsere Magen geschwächt sind.Auch wenn die Ärzte was anderes sagen.Bei mir hatte es nämlich erst angefangen,nachdem ich AB wegen einer Nebenhöhlenentzündung nehmen musste.(Angefangen mit Magen,Darm Grippe)

Hatte den Tip bekommen es mit Heilerde zu probieren.Aber ehrlich gesagt bekomm ich es nicht runter,auch wenn ich mich zwinge.

Also bleib ich im moment bei Kamillentee ,Zwieback und Knäcke.Was anderes vertrag ich eh nicht.Ach so und Wassereis vertrag ich.

Hast du eigentlich versucht,mal keine zu rauchen?

Ich rauche nämlich auch.Zwar viel weniger,aber hab mich auch schon gefragt ob es vielleicht damit zusammenhängt,das es schlechter heilt.Es hatte aber kein Arzt zu mir gesagt,ich solle es lassen.

Gestern waren die schmerzen auch wieder unerträglich.Heute geht es.

Deswegen kann ich gut nachvollziehen wie es dir geht.Das ist nämlich echt ätzend.

Und jeder Körper geht wohl anders damit um.Sonst kann ich mir nicht erklären,warum einige keine Beschwerden haben

Lg

D_aniejel184


@ TanjaTS

Hoffe mal du meinst nicht den Barac bei Nuklear. Bei dem war ich auch schon, mit keinem Ergebnis bis auf D-Vitamin mangel.(denke durch letztes Jahr, weil ich ja nicht in die sonne durfte durch ABs)

@ Sabi32

Ja ist echt schwer. Jeder Arzt vermutet was anderes. War heute beim onkologen sogar wegen meinem blut, aber alles top, außer der Billirubinwert.(Leberwert) Wobei das nicht ausschlaggebend sein kann. Was der Onkologe vermutet, da es mir seit einem Jahr nicht gut geht und alles top im Blut ist. Das es durch die Hormone kommen kann. Ich zittiere den Arzt von heute: "ja sind sind ja jetzt mit 29Jahren ein richtiger Mann". Angeblich soll ab 30 sich die Hormone ändern. Wobei ich nicht denke, dass das Probleme mit meinem Magen zu tun hat. Find es halt unglaublich, dass die meine These mit AB nicht sein kann, aber meine Hormone breiten laut Arzt dieses schlechte Gefühl. Naja, weniggstens hat er echt sehr viel kontrolliert bei mir und es scheint nichts schlimmes zu sein.

Ja, denke die blöden zig. sind ein großer Faktor in dem Spiel. Rauche zwar nicht mehr viel seit einem Jahr. Jedoch habe ich schon früher festgestellt, dass Raucher viel länger an Grippe oder Erkältung leiden.

Und eigentlich könnte ich mir jeden Tag selbst eine reinhauen. Ich verlange, dass mir Ärzte helfen, jedoch bin ich nicht in der Lage die blöden Zig. sein zu lassen.

Sabi32 probier mal Haferflocken, wenn es dir sehr schlecht geht. Hab das jetzt probiert und ist nicht schlecht.

Denke aber auch das es etwas mit der nahrung zu tun haben muss, bekomme öfters an dem linken Arm rote Punkte, dann juckt es und dann geht es wieder weg. Denke es liegt an den rohen Tomaten, da der Magen, damit noch sehr große Probleme hat.

DcaniPj~el8x4


@ Sabi32 zur heilerde

Hab es auch genommen, aber nichts bei mir festgestellt, dass es hilft. Tip von mir: Nimm lieber Heilerde als kapseln, die bekommt man gut runter ohne dieses komsichen Geschmack.

Tvanj#axTS


Hi,

nein ich gehe seit jahren wegen meiner schilddrüse zu dr. diaz. die ist soooo toll.

ist schon heftig. seit 1 jahr ständig krank und ich dachte nach der op im november wird alles besser.... ne denkste

R|ezlax, Teixme


Hallo , auch ich habe seit 2 Jahren mit Gastritis zu kämpfen.Gleichzeitig wurde auch eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt bei mir .Ich weiß nicht ,ob das miteinander zusammenhängen kann?Weiß jemand mehr darüber ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH