» »

immer Rückstände auf Toilettenpapier

mBiente^rmanxn hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich eröffne mal dieses peinliche Thema :)

Ich verrichte meistens morgens früh meinen Stuhlgang, gehe dann duschen und zur Arbeit. Aber leider klappt es nicht jeden morgen. Dann setzt der Drang ein paar Stunden später auf der Arbeit ein. Theoretisch gesehen könnte ich auf der Arbeit auf Toilette gehen, aber da gibt es ein praktisches Problem :-D

Wenn ich meinen Hintern abputze, ist das Toilettenpapier meistens total verschmirrt. Daran ändert sich oft auch nach dem X. mal Abwischen nichts. Es bleiben scheinbar immer Rückstände auf dem Papier. Mir kommt es so vor, als wäre ich nie so ganz sauber. Auf der Arbeit kann ich nicht Duschen gehen.

Kennt ihr das? Was hilft?

Ich würde gerne wie mein Kollege einfach sagen "So, ich gehe jetzt kacken" und dann gehen. :)

PS: Ich habe viele Nahrungsmittelallergien.

Antworten
C'o8ldli0fxe


Kuriose Faden gibts ":/

Coldlife´s Tipp für den allerwertesten:

1.) Erst aufstehen wenn auch alles geflutscht ist.

2.) Kräftig wischen und den Popo nicht streicheln. Der ist nicht aus Porzellan ;-)

3.) Zur Lückenlosenreinigung mit hilfe des Fingers (natürlich mit Papier wenn du keine Nutellafinger magst) in das Löchlein hinein um auch den Ausgang sauber zu kriegen und nicht nur den Vorgarten ;-)

4.) Bei Bedarf empfiehlt es sich feuchtes Toilettenpapier zu verwenden.

5.) Den Chef bitten zur Bremsstreifenprävention einen Kärcher Hochdruckreiniger auf dem WC aufzustellen .. (Vorsicht: Der Druck könnte etwas unangenehm wirken)

Ensmi{ro|d


Ich würd auch sagen: feuchtes Klopapier.

Oder rasier dich mal da hinten, könnte auch was bringen.

KNoeman3xr22


Ich habe genau das gleiche Problem :-(

Ich gehe ins Krankenhaus weil man den Grund nicht herausfindet. Habe auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Hoffe man kann da was finden.

Du bist nicht allein damit.

M+ilky_Ve77


Da hilft nur: wischen, wischen und nochmal wischen.....

Irgendwann bleibt das Papier dann sauber.

Aber Vorsicht, mehrmals die WC-Spülung betätigen (also nicht ZU viel Papier auf einmal runterspülen), sonst verstopft das WC.

SzurfexrfGix


Wegen dem selben Grund nutze ich nun schon seit Jahren feuchtes WC-Papier... :)^

KKom%an3zrx22


Nein so ist das nicht. Es hilft kein feuchtes Papier. Und wischen bringt nichts. Der Stuhl ist von der Konsistenz her zu "weich". Er kann nicht den Enddarm komplett durchlaufen.

lJontalaxo


wie ernährst du dich?

MWeiste8r_Gxlanz


Evtl. ballaststoffreicher ernähren?

Kmoman3xr22


Ich habe das Problem seit der Pubertät. Das ist 20 Jahre her. Seitdem ist das so und egal was ich gemacht habe es blieb. Jetzt alle möglichen Tests gemacht beim Internisten. Der weiß nicht weiter und jetzt gehe ich damit ins Krankenhaus weil die dort tiefergehende Untersuchungen durchführen können.

lRonalxao


egal was ich gemacht habe es blieb

was hast du denn gemacht?

s<te?ffets


Ich kenne das Problem. Feuchtes Klopapier hilft nicht wirklich, es is normalerweise viel zu glatt.

Wenn's bei mir schlimm ist, nehm' ich ein Stück Küchenrolle mit. Das kann man auch nass machen, ohne dass was reißt und man die "Bescherung" auf der Hand hat, und durch die Struktur wird's dann auch sauber. Zur Not zwei, dreimal wiederholen und gut.

Etbbgus=chka


Küchenrollenpapier würde ich aber nicht in die Toiette werfen – das verstopft garantiert!

s>teff\etxs


Naja, ich verwende die Methode schon seit ein paar Jahren, und ich habe noch nie ein Klo damit verstopft (Meine Frau schafft das dagegen mit normalem Klopapier). Wenn man viel benutzt, muss man halt einmal Zwischenspülen, aber so lange man kein Riesenknäuel auf einmal reinwirft passiert überhaupt nix.

AFprik$osenker1nSöxl


also d.h. quasi, dass ständig noch was hängen bleibt, einerlei wie viel Toilettenpapier du benutzt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH