» »

Plötzliche Laktoseintoleranz? o:

L~issi>eLa!borixous hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe ab und zu eine leichte Laktoseintoleranz, d.h. mir gehts nur schlecht, wenn ich Milch trinke aber die geht meistens wieder weg... ":/

Gestern am Abend habe ich einen Kuchen gegessen. Dann fühlte ich mich ein klein wenig aufgebläht.

Um 7 Uhr morgens wachte ich auf und hatte schreckliche Bauchschmerzen in der Magen Darm gegend.

Danach bekam ich Durchfall...

Zu meinen "Glück" habe ich seit Montag Gastritis.. nur mein Hausarzt nimmt es nicht so ernst und sagt, dass ein Intoleranz Test überflüssig wäre..kann Gastritis auch durch Lactose ausgelöst werden ???

Antworten
S;chlIitza;ugex67


Man kann sich bei der Hitze auch einfach mal den Magen verdorben haben. Das geht auch wieder....

Schlage ich mir mit dem Hammer auf den Daumen tut es weh. Deshalb lasse ich es einfach sein.

Mit welcher Logik trinkt man eigentlich Milch, wenn sie nicht bekommt? Gibt heute Tabletten, die das Problem lösen, gibt lactosefreie Produkte. Eigentlich brauchen nur Kälber Milch, der Mensch fällt nur auf gerne auf Werbung rein und die Drohung dabei, unterversorgt mit was auch immer zu sein.

In Asien leben die Menschen (ein paar Milliarden mehr als hier) ganz lustig ohne.....

LcisslieL>apborioxus


Tja es is nicht so das ich Milch trinke... das hab ich gelassen nur wundert es mich, dass ich auf einmal keine milchprodukte mehr essen kann wobei es vorher nur von der reinen Milch kam

aknd(ersw-normxal


Keine Ahnung ob du nun wirklich keine Milchprodukte mehr verträgst.

Gönn deinem Darm mal Pause davon und fang wieder ganz von vorne an.

3 Monate keine Milchprodukte (entlastet unsere Bäuche ungemein) und dann wieder langsam schauen was nun geht und was nicht. ;-)

L!issieWLabo\rioIus


Hab ich öfters gemacht es war ja auch plötzlich wieder weg das wundert mich ja o:

H9oney3_Bunxny91


Mit welcher Logik trinkt man eigentlich Milch, wenn sie nicht bekommt?

es geht doch nicht nur ums trinken bei einer LI!

lactose ist in soooo vielen sachen drinne und grade wenn man mal essen geht o.ä. ist es verdammt umständlich etwas ohne lactose zu finden :(v

alleine schon beim backen, ein stink normales eis essen und und und... so einfach dass man sagt "gut ich kauf halt keinen tetrapack milch mehr und dann gehts mir gut" ist es leider nicht ;-)

aber ich finde es immer lustig wie einfach sich leute die nicht betroffen sind das vorstellen...

a>nder0st-normxal


Hab ich öfters gemacht es war ja auch plötzlich wieder weg das wundert mich ja o:

Hm, hast du irgendein Fertiggericht gegessen oder was wo Paprikapulver drin ist (da ist viel Lakotse zugfügt)?

Diese Sachen hauen bei mir mehr rein als reine Milch

Zawacxk44


LissieLaborious, hast Du es schon einmal mit Lactase versucht?

L7issHieLabocriouxs


Wie gesagt ich hab gestern Kuchen gegessen und ich hab die Packung noch mal angesehen... Da ist Milchzucker drinn ABER ich hatte vorher nie Probleme mit dem essen von Laktosehaltigen Produkten nur mit dem trinken von Milch.. o: ich finde es nur komisch, dass meine laktose Intoleranz wieder verschwindet ???

P1etxia


Hallo,

Ich bin selbst auch betroffen und ich kann bestätigen, dass ich manchmal heftig und manchmal weniger heftig auf Lactose reagiere. Es gab Zeiten, in denen ich alles lactosehaltige (außer Milch und Sahne, das ging fast nie) vertrug und dann wiederum brauchte ich einen Joghurt nur anzuschauen und bekam Beschwerden. Auch Lebensmittelallergien können auftauchen und wieder verschwinden.

Ich fürchte, da hilft immer nur vorsichtiges Testen und Ausprobieren. Alternativ kannst Du auch Tests beim Arzt machen lassen (wenn Deiner nicht will und Du Dich unverstanden fühlst, wechsel den Arzt), Und wenn Dein Magen im Moment sowieso durch die Gastritis angeschlagen ist, es es ja verständlich, dass Du Beschwerden hast – sie können von der Lactose kommen, müssen aber nicht.

Gute Besserung! :)*

nPanZche}n


Es kann möglich sein, das dein Körper noch Laktase produziert, aber nicht ausreichend genug. Deswegen sagt man bei Leuten mit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit, sie sollen das Produkt/Nahrungsmittel erstmal ein paar Wochen gar nicht anfassen um dann sich langsam ranzutasten, wieviel man dann davon zu sich nehmen kann.

Deine Schlussfolgerung geht auch nicht auf. Ja weißt du denn, ob der Kuchen nicht sogar mehr Laktose enthalten hat, als Milch?

Vielleicht solltest du deine Frage besser/anders formulieren. Denn so klingt die Frage ehrlich gesagt ein bissl blöd.

L6issi^eLhaboxrious


Lactase das sind die Kapseln oder? Ne hab ich noch ned ich hab angst das die nicht helfen und ich dann wieder dieses bauchweh bekomme ._.

AvlexaLndraxT


Eine schwache Laktoseintoleranz kann auch mal "sich nicht zeigen" oder erst wenn man etwas mehr Laktose eingenommen hat. Ich hab eine starke LIT und vertrage manchmal ein ganz wenig Laktose und mal rein gar nichts. Wenn Du es wissen willst lass nen Test machen auf Laktose.... musst einfach etwas Zeit mit bringen und etwas zum Lesen. Kann Dein Hausarzt ev. auch schon machen – besteh einfach auf dem Test.

War bei dem Kuchen Sahne drauf oder sowas. Das verdirbt im Sommer leicht und führt dann zum Rumpelbauch und Durchfall.

Noch was... aus einer leichten Laktoseintoleranz kann sich eine schwere entwickeln wenn man den Darm immer mit Milch und Co belastet. Gib dem Körper auch mal Tage ohne Laktose.

L>isTsi4eL+aboriFous


Der Kuchen war im Kühlschrank und Sahne mag ich nicht... Zurzeit ekelt es mir extrem vor Milch und anderen Milchprodukten o:

Ajlexan8drxaT


War bei mir auch so... und dann hat man die Laktoseintoleranz entdeckt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH