» »

Ständig Bauchweh: Blinddarm?

wchoopi7 x63


Ich hatte überhaupt keine Blinddarmsymptome und es sprach auch gar nichts dafür.

Zum Glück hatte ich ja dann irgendwann mal eben diese Bauchspiegelung und dabei wurd halt festgestellt, wie's um meinem Blinddarm steht.

Teeu5fedl(sw$eixb


Übrigens, hatte ich auch nicht die Typischen Symptome. Ich hatte nur Bauchweh, kein Durchfall, kein Fieber, kein Erbrechen...nix...

G<oldennOl#die


@ whoopi:

Ich meinte die Sauerei, wenn der Blinddarm während der OP platzt und du bist nur teilnakotisiert. Das bekommst du das sicherlich mit wie die Ärzte hektisch werden :)^ Aber wenn du das ganze natürlich in Teilanästhesie wolltest und der Arzt das gemacht hat ist es ja i.O.

w5hooJpiD 63


Alles klar, hab ich kapiert.

mZaumxa


Ich hatte auch über Jahre immer wieder Bauchschmerzen, ich habs immer auf Essen geschoben, wo ich nicht vertragen hab. Ich kann nix mit Päckchen essen,

Was sind denn Päckchen, keine Ahnung, bitte sagts mir

TOeufmelswexib


Erm, damit meinte ich Maggi Fix und sowas...

mOaumxa


Ach so, hätte ich mir aber auch denken können, aber manchmal kommt man ein bisschen aus dem Mustopf :=o

l3alRunax82


Danke für all die nachrichten :-)

Der Stand der Dinge ist nun folgender: Ich bin montag zu einer anderen Ärztin, mein freund kam auch mit und wir erzählten die ganze geschichte.

Nach der Untersuchung war die Ärztin auch etwas ratlos und ich bekam erstmal Blut abgenommen.

Abends hab ich die Werte erfahren, natürlich keine Endzündung.

Sie hat mich aber direkt zum Gastroenterologen überwiesen und nächste Woche hab ich eine Darmspiegelung {:(

Sollte da wieder nix rauskommen, wäre der letzte Schritt eine Bauchspiegelung..denn so kann es ja echt net weitergehen!

Diesmal lass ich nicht locker, bis ich weiß was da los ist! :)z

Man darf also gespannt sein....

K/rqähe


Wenn du alles überstanden hast, erzähl doch bitte, wie es ausgegangen ist.

Viel Glück @:)

lDaluna^82


werd ich machen :)z

grad mal wieder bauchweh..dabei hab ich gar nix mehr gegessen seit 18 uhr... %:|

morgn ist erstmal das vorgesräch mein gastro... :-/

liallunsa82


Die ERgebnisse der Darmspiegelung sind da: Natüelich nix wirlkiches..Reizdarm, nix neues..

Die überweisende Ärztin meinte aber im Gespräch mit mir, dass das ziepen im unterbauch auf der rechten Seite ungewöhnlich sei und hat mich jetzt zur Bauchspiegelung ins KH überwiesen.

Da stell ich mich nächste Woche vor...

Mal schauen, was der Chirurg sagen wird..

Ich halte eich auf dem laufenden :)z

G1o)lTdenMOldie


Hm, dann wäre wohl der nächste Schritt wirklich eine Bauchspiegelung um das ganze mal von innen anzusehen. Könnten auch Verwachsungen oder so was sein.

Hast du dich mal auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Lactose, Fructose, etc) testen lassen?

Viel Glück weiterhin.

lZalulna82


Hallo *:)

Hier der aktuelle Stand: Ich hatte letzten Donnerstag ein Hydro-MRT um noch das letzte zu untersuchen, bevor die Bauchspiegelung kommt.

Da auch hier nicht rauskam, hab ich jetzt einen OP-Termin am 27.9.!

Also da MUSS was bei rauskommen, es ziept auch wieder öfters untern rechts im bauch... :-/

Drückt mir die Daumen, dass alles gut geht und danach endlich Ruhe einkehrt!

Grüßlis

l[alu^nax82


Hat eigentlich jemand ERfahrung, wie es einem nach einem solchem Eingriff geht?

Also von den Schmerzen her..und wann man wieder voll belastbar ist??

Die OP findet schon in 13 Tagen statt :[]

S#unfllowMer_7}3


Mein Blinddarm hat mich 18 Monate gequält. Unwissentlich. Ich hatte von x maunellen Untersuchungen, Ultraschall, x Blutwertbestimmungen über Röntgen mit Kontrastmitteleinlauf und ein CT ALLES, was man damals so untersuchen konnte. Ergebnis: NICHTS.

In meiner Verzweiflung habe ich dann einer diagnostischen (!) Bauchspiegelung zugestimmt. Ergebnis: Ein hochentzündeter, total verdickter & vereiterter Blinddarm. Denn man nur noch mit viel Mühe überhaupt endoskopisch entfernen konnte. Danach war alles gut.

Aber selbst bei der OP-Vorbereitung hatte ich keinerlei Entzündungswerte im Blut etc. Gut, dass CT war damals schon 6 Monate alt (der Untersuchungsmarathon zog sich natürlich auch). Aber das war schon spannend, und auch die Ärzte waren überrascht. Bin bis heute froh, dass mein damaliger und SEHR OP-zurückhaltender Hausarzt zu der OP geraten hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH