» »

Ständig Bauchweh: Blinddarm?

SVunflgoXwer_7x3


Ich war damals (1995, also noch zu Zeiten, wo man länger stationär blieb) 5 Tage im Krankenhaus. Hatte v.a. in den ersten Tagen Rückenschmerzen, was durch das Gas kam, mit dem man den Bauch aufpumpt, um bessere Sicht zu haben.

War dann noch eine Woche zu Hause, und bin dann wieder in die Schule gegangen (geradelt). Es ziepte halt hin und wieder mal, ich durfte noch keinen Sport machen und einige Wochen nicht schwer heben. Es ist nicht wirklich schlimm, aber ein paar Tage tut's schon ein wenig weh. Man sollte sich halt nicht davon täuschen lassen, dass man außen nix sieht. Innen wird halt schon gearbeitet.

Hast Du mal beobachtet, ob Deine Schmerzen zyklusabhängig sind? Ich hatte ein Phase, wo ich immer auf einer Seite den Eisprung gemerkt habe, v.a. durch Ziepen/Schmerzen/komisches Druckgefühl. Hatte irgendwann mal Glück, an so einem Tag eh einen Gyn-Termin zu haben, da sah man das prima im Ultraschall.

lhalunax82


Danke für die Antwort.

Nein, zuklusabhängig ist es nicht...seit Tagen zwickt es auch wieder...

Bin schon froh, dass nächste Woche der TErmin ist..

Hoffentlich dauert die Regeneration nicht allzu lange.. %:|

P-lac@eb:o0#906


Also mit 6 Wochen keinen Sport musst du immer rechnen, und in der Zeit solltest du dich natürlich auch nicht überanstrengen.

Wichtig ist das du dich dann sobald die Pflaster ab sind, um deine Narben kümmerst (eincremen und massieren, kein Solarium!)

ca. 1 Woche wird's ein bissl unangenehm sein, so wie ein ganz ganz übler Muskelkater. Danach ists nicht mehr dramatisch von den Schmerzen.

Bei mir wars gleich wie bei dir, wobei ich wirklich sagen muss ich kann den Ärzten keinen Vorwurf machen.

Hatte übelste Bauchschmerzen, und war mir sicher es ist der Blinddarm. Bin sofort ins KH gefahren. Blutwerte, Ultraschall usw. aber keine Entzündungswerte und auch am Ultraschall nichts zu erkennen. Nach guten 2 Stunden war der Spuk auch schonwieder vorbei und ich hatte auch keinen Druckschmerz mehr beim Abtasten

1 Woche später das Selbe wieder, hat aber dann ein paar Tage angedauert. War auch bei 4 verschiedenen Ärzten und auch meine Mutter die selbst Ärztin ist konnte sich das nicht erklären, da ich auch zwischendurch nichtmal eine Abwehrspannung der Bauchmuskulatur hatte.

Haben dann auch einfach auf Verdacht eine Bauchspiegelung gemacht und der Blinddarm war schon ziemlich verändert. Mitunter hat man mir dann noch gleich ein paar Zysten vom Eierstock entfernt.

Es kommt leider relativ häufig vor das eine Blinddarmentzündung nicht eindeutig diagnostiziert wird. Ist leider eben auch nicht einfach weil sie so verschieden auftritt und eben auch wie hier schon ein paar mal erwähnt ohne jegliche Entzündungswerte usw.

Das nicht sofort bei jedem kleinsten Verdacht operiert wird ist aber auch gut, weil wir haben bei uns im KH oft genug Überweisungen von den Hausärzten zur Blinddarmentfernung, obwohls dann wirklich keiner ist, sondern nur Blähungen oder Verdauungsprobleme.

Ich drück dir aber auf jedenfall die Daumen das sich am 27 alles aufklärt. :)^ :)*

lRaluRna8x2


DANKE füe die Nachricht :)z

Laut der Ärztin heut morgen beim Vorgespräch, darf ich die ersten 4 Wochen keinen anstrengenden Sport-insbesondere kein Gewichtheben und Bauchtraining, machen.

Ich denk auch, dass sich was rausstellen wird bei der OP. Sind wir mal zuversichtlich :)^

lJalu)na8x2


SOOOOOOOOOOOO, ich habe nun endlich alles hinter mir und eine Diagnose:

CHRONISCHE BLINDDARMENDZÜNDUNG!!!!! ;-D

..und das wohl seit Jahren, und keiner der Ärzte wollte es glauben! Dank meines Freundes und dessen Vater habe ich endlich den Übeltäter los!

Ich bin soooo froh! :)^

hyc$olh[csrxa


Also, bevor du dir auf gut Glück den Blinddarm entfernen läßt, würd ich eher zu ner Bauchspiegelung tendiern.

Wenn er raus ist hat das nur Vorteile. Was weg ist kann nicht mehr krank werden.

l^alu+na8x2


GENAU!!

..aber ne Bauchspiegelung war ja sowiso dabei..ein laparoskopischer Eingriff!

Dabei wird meist auch gleich der Blinddarm entfernt.. :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH