» »

Andauernd Durchfall nach Essen

D'enrna hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe mich hier neu registriert, da ich selbst nicht mehr weiterkomme...

Zu meiner Vorgeschichte: Ich bin 29 Jahre alt, weiblich und schon im Kindesalter hatte ich immer wieder Probleme mit dem Magen. Ich hatte oft Krämpfe, einen Blähbauch und es wurde oft der Verdacht auch auf eine Blinddarmentzündung gestellt, die sich allerdings nie bestätigte. Letztendlich wurde vor etwa 6 Jahren eine Magen- und Darmspiegelung gemacht, in der auch keine Befunde waren. Somit wurde bei mir Reizdarm diagnostiziert. Ich weiß schon seit eh und je, dass ich keine Pilze und nicht allzu viel Milchprodukte essen darf, denn ansonsten bläht sich mein Bauch auf. Soweit so gut... Nun hatte ich im März diesen Jahres urplötzlich unglaubliche Unterleibsschmerzen, kolikartig und wellenförmig. Ich bekam keinen Durchfall, keinen Blähbauch, sondern hatte nur diese Schmerzen. Ich ließ mich beim Frauenarzt untersuchen, da die Schmerzen immer wieder auftraten und ich die Eierstöcke im Verdacht hatte. Hier war aber alles ok. Ich ging zum Arzt, welcher mich zum Urologen überwies und auch hier war alles ok. Nun habe ich immer wieder Schmerzen und seit etwa 10 Wochen kann ich kaum noch etwas essen. Erst dachte ich, es sei der Stress, allerdings traten die Beschwerden auch zunehmendst an ruhigen, freien Tagen auf. Sobald ich etwas esse (tritt so 1-2 Mal wöchentlich auf), bekomme ich nach etwa 20 Minuten starke Krämpfe und muss innerhalb von maximal 5-10 Minuten aufs Klo. Dort entleert sich dann mein Darm komplett und danach ist wieder alles vorbei und gut. Ich habe mir genauestens notiert, wann die Beschwerden auftreten, doch ich sehe einfach keinen Zusammenhang. Bei folgenden Lebensmitteln/Gerichten/Getränken traten die Beschwerden auf: Milchshake, Pommes+Currywurst+Majo, Steak+Kartoffeln+Spargel, Nudeln in Tomatensauce, Salat Capricciosa, belegtes Brötchen mit Pute...... Ich habe zum Selbsttest auch mal einen Tag nur Milchprodukte gegessen und getrunken – nichts. An einem anderen Tag sehr fetthaltig – nichts. Ich bin am verzweifeln, denn auswärts Essen oder auch bei Familie oder Freunden ist einfach nicht mehr möglich. Ich will kommende Woche zum Arzt gehen und das abklären lassen, aber vorab die Frage, ob irgendjemand einen Zusammenhang sehen kann, der sich damit auskennt. Ich wäre sehr dankbar um jeden noch so geringsten Tipp.

Lieben Gruß

Denra

Antworten
S chne@eVhexxe


Ich kann dir leider nicht helfen, dich aber sehr gut verstehen mir geht es ähnlich :°_ .

Dass du dir alles aufgeschrieben hast ist gut und hilft vielleicht schon weiter bei der Ursachenforschung. Nimm deine Aufzeichungen auf jeden Fall mit zu deinem Arzttermin.

Viel Glück und gute Besserung. :)*

GsoldenxOldie


Ich nehme an, das bei der Magenspiegelung auch Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) getestet wurde. Hast du dich auch schon auf Histaminunverträglichkeit testen lassen?

D>enrxa


Danke euch schon einmal... :-)

Ich muss zugeben, dass ich gar nicht konkret weiß, ob ich damals auf Unverträglichkeiten bei den Spiegelungen getestet worden bin. Ich meine, es ging eher um Entzündungen. Und demnach gehe ich nun davon aus, dass noch auf keine Unverträglichkeiten, auch nicht bezüglich Histamin, getestet worden ist. Habe aber auch dort die letzten Wochen getestet und auf Lebensmittel wie Ananas und Spinat reagiere ich nicht. Ich sag ja, ich sehe einfach keinen Zusammenhang... ???

Fsia{llxe


Denra, es hört sich einerseits nach Zöliakie an, auch wenn die Liste der Lebensmittel, die Du aufzählst, nicht notwendigerweise Gluten enthalten. Ich würde das ausdrücklich abklären lassen, wenn es nicht schon gemacht wurde. Andererseits würde ich auf Escherichia coli-Bakterien testen lassen; meines Wissens müsstest Du dafür eine Stuhlprobe machen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH