» »

Dunkler Stuhlgang

B-lumenSkettxe hat die Diskussion gestartet


Ich bin am verzweifeln :°(

Ich hab ständig Krebsangst und hab sie vor ein paar Tage fast abgelegt – jetzt kommt auf einmal dunkler Stuhlgang.

Ich bin 19 Jahre und hab oft Bauchkrämpfe vor dem Stuhlgang, oft Luft im Bauch, fühl einen Druck im Bauch und manchmal wird mir übel wenn ich ein paar Bissen gegessen hab. Mein Stuhlgang war immer sehr breeig, hell und vor allem viel – auch wenn es sich immer wie Verstopfung angefühl hat bis ich mal was rausgebracht habe.

Ich war beim Hausarzt und danach beim Internisten. Blutbild, Stuhlprobe, Ultraschall, Sorbit, Lactose, Fructosetest. Ich hab eine Fructoseintoleranzt laut Test, der Rest passt.

Ich hab versucht mit Fructose klar zu kommen, aber es wurde nicht besser.

Ich war ständig begleitet von Darmkrebsangst, weil ich zu viel gegoogelt habe und die Symptome auch bei Darmkrebs vorkommen, ich lag oft weinend in meinem Bett so verzweifelt war ich.

Vor paar Tagen hatte ich wieder so viel Luft im Bauch dass ich so verzweifelt war und sofort zum Arzt gefahren bin und ihn um eine Spiegelung gebeten habe.

Mein Hausarzt war total nett, hat sich Zeit genommen und ist den Befund vom Internisten nochmal mit mir durchgegangen. Er meint ich bin so jung und er hält eine Spiegelung für überflüssig, da Krebs aufgrund des Alters nicht sein kann, mein Blutbild für eine starke chronische Entzündung zu gut ist und meine Stuhlprobe auch vollkommen in Ordnung ist. Er kann sich überhaupt nicht vorstellen dass bei der Spiegelung was rauskommt. Er hat auch extra nochmal meinen Bauch abgetastet. Er meinte ich soll weiter versuchen mit meiner Nahrung zu spiele und trotzdem mal versuchen auf Lactose zu verzichten, auch wenn der Test negativ war.

Das hat mich total beruhigt. Er hat mir noch Buscopan für Notfälle mitgegeben und ich hab versucht weniger mit Milch zu Essen/Trinken. Und meine Beschwerden werden wirklich weniger. Sie sind noch nicht weg, aber ich merke dass es besser wird. Ich war soooooo glücklich, ich hatte keine Angst vor Darmkrebs mehr ich bin wieder strahlend und lachen durch den Tag gegangen.

Jetzt merke ich aber, dass sei 2-3 Tagen mein Stuhlgang total dunkel ist. Schwarz nicht, nur dunkelbraun. Am Toilettenpapier ist es eher mittel – dunkelbraun. Er ist auch nicht mehr so viel und breeig wo sonst. Jetzt hab ich wieder im Kopf dunkler Stuhlang -> innere Blutung -> Damrkrebs :°(

Ich will nicht wieder zum Arzt, ich war in letzter Zeit so oft und es wurde so viel getestet. Wieso ist den mein Stuhlgang jetzt so dunkel.

Bitte helft mir, meine gute Laune von den letzten paar Tagen ist wieder weg :(v

Antworten
THxTan=toxs


Jetzt merke ich aber, dass sei 2-3 Tagen mein Stuhlgang total dunkel ist. Schwarz nicht, nur dunkelbraun. Am Toilettenpapier ist es eher mittel – dunkelbraun. Er ist auch nicht mehr so viel und breeig wo sonst. Jetzt hab ich wieder im Kopf dunkler Stuhlang -> innere Blutung -> Damrkrebs

Innere Blutungen im Magen oder im "oberen" Darmtrakt führen zu Teerstuhl. Der heißt so, weil er die Farbe hat von Teer. Teer ist nicht dunkelbraun.

Blutungen im "unteren" Bereich des Darmes oder am After führen zu hellrotem Blut im Stuhl.

Falls du wirklich Angst vor Blutungen hast, kann man deinen Stuhl auf okkultes Blut untersuchen. Dafür wird einfach eine bzw. mehrere Stuhlproben abgegeben und diese auf Blutrückstände untersucht.

Eine dunkelbraune Stuhlfarbe klingt für mich eher nach "gesundem" Stuhl. Und wenn er auch nicht mehr so weich/breiig/flüssig/klebrig ist, ist das in meinen Augen eig. auch eine Verbesserung.

"Okkultes Blut im Stuhl

Wissenswertes

Ein Test auf Blut im Stuhl gehört zur Darmkrebs-Vorsorge

Tumore im Darm und deren Vorstufen, die Darmpolypen, sondern oft Blut ab. Dieses Blut ist mit bloßem Auge meist nicht zu erkennen, läßt sich jedoch mit Hilfe eines Okkultbluttestes nachweisen. Ihr Arzt benötigt dafür lediglich eine kleine Stuhlprobe von Ihnen. Alternativ können Sie den Test selbst durchführen, denn entsprechende Fertigtests gibt es in der Apotheke zu kaufen.

Wenn das Ergebnis positiv ist...

dann bedeutet das, es wurde Blut im Stuhl gefunden. Es bedeutet nicht, dass Sie Darmkrebs haben! Aber möglicherweise ist ein blutender Darmpolyp vorhanden. Auch das muss Sie nicht beunruhigen, denn nicht jeder Polyp wird zum Darmkrebs, aber jeder Darmkrebs ist ein entarteter Polyp. Es sollte deshalb eine Darmspiegelung durchgeführt werden, um die genaue Ursache für das Blut im Stuhl herauszufinden.

Während der Menstruation oder bei Hämorrhoiden kann es übrigens durch entsprechende Blutbeimischungen zu falsch positiven Ergebnissen kommen.

Wenn das Ergebnis negativ ist...

dann bedeutet das, es wurde kein Blut im Stuhl gefunden. Das schließt das Vorhandensein von Darmpolypen jedoch nicht aus, denn Polypen bluten nicht immer. Es ist deshalb wichtig, den Test nicht nur einmal, sondern regelmäßig jedes Jahr durchführen zu lassen. Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen, empfiehlt sich eine Darmspiegelung. Sie ist nach wie vor die sicherste und effektivste Methode der Darmkrebsfrüherkennung."

Snu*nflokwer_7x3


Simple Frage: Was hast Du in den letzten Tagen gegessen? Von Zartbitterschokolade über Spinat, roten Traubensaft bis hin zu etlichen anderen Dingen: Macht sich alles in dunklem Stuhl bemerkbar.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH