» »

Immer noch Helicobacter oder was schlimmeres?

suafbi3x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo.Bei mir wurde chronische Gastritis mit Heli festgestellt.Trotz Antibiotikum immer noch beschwerden.Vor allem am Magen.

Hatte gestern wieder ein Vorgespräch,weil kontrolliert werden soll ob ich diesen Magenkeim noch hab.

Nun ist dort aber zu meiner Überraschung,ein anderer Arzt dagewesen,bei dem ich das Gespräch hatte.

Er meinte aber zu mir,es kann nicht angehen das der Magenkeim noch da ist.Und er vermutet etwas schlimmes oder die Galle.Und obwohl ich letztesmal schon alles erzählt hatte,musste ich ihm es auch nochmal alles erzählen.

Und das ich kaum was essen kann ,wollte er mir nicht glauben.

Ich hab insgesamt 4-5 kilo abgenommen in der Zeit(ca halbes Jahr) und er hat gesagt ,das ist verdammt viel..Da müsse ich mir sorgen machen.

Nun versteh ich gar nichts mehr und bin wieder total verunsichert ??? .Und das schlägt mir nun wieder auf den Magen.Nächste Woche wird nochmal Magenspiegelung gemacht und Ultraschall.Dabei wurde mein Bauch schon öfters

abgetastet.Kann das sein das es doch was schlimmes ist oder doch die Galle?

Danke für die antworten

Antworten
SEcghneehxexe


oder doch die Galle?

An was Schlimmes würde ich jetzt nicht direkt denken.

Falls die Galle Zicken macht, dann kann man das mit dem Ultraschall feststellen.

Er meinte aber zu mir,es kann nicht angehen das der Magenkeim noch da ist.

Warum kann das nicht sein ???, auch wenn du die Therapie dagegen gemacht hast, ist es nicht ausgeschlossen, dass der HP noch da ist.

Ich würde mir keinen Kopf machen, ob Galle oder Magen das kann man alles behandeln. :)*

Bei deinen Beschwerden macht es auf jeden Fall Sinn beides zu checken.

s9abi3O2


Danke für deine antwort :)

Mir geht der Satz nicht aus dem kopf, als er sagte, das es auch was schlimmes sein kann.Und das ich mir Sorgen machen muss,weil ich soviel ??? ? abgenommen hab.

Mein HA war eigentlich der Meinung,das der HP wohl noch da sei.Und deswegen sollte eine Kontrolle gemacht werden.

Deswegen war ich auch ganz überrascht das der Internist was anderes sagte.

Das Ultraschall gemacht wird find ich auch okay .

Ich versteh halt im moment gar nichts mehr.Na,ja

Ich werd aber berichten,was nächste Woche dabei rausgekommen ist.

L.g

Tax6aSntos


Er meinte aber zu mir,es kann nicht angehen das der Magenkeim noch da ist

Doch, kann es.

Es kann sogar sein, dass er "erfolgreich" behandelt wird und nach einiger Zeit sich wieder ansiedelt.

Weiterhin kommt es darauf an, wie du behandelt wurdest.

Wurde eine 3-fach Therapie gemacht (heißt 2 AB, 1 PPI) oder eine 4-fach Therapie (hier wird noch ein zusätzliches Medi verabreicht – google hilft hier weiter)? Wenn die 3-fach Therapie nicht erfolgreich war, wird in der Regel mit der 4-fach Therapie nachgelegt.

Außerdem, wenn es nicht sein kann, dass der Helicobacter noch da ist – wieso sollte man dann sonst eine Kontrolluntersuchung machen?

Bei mir wurde chronische Gastritis

Eine chronische Gastritis braucht seine Zeit um abzuheilen.

Und das ich kaum was essen kann ,wollte er mir nicht glauben.

Ich hab insgesamt 4-5 kilo abgenommen in der Zeit(ca halbes Jahr) und er hat gesagt ,das ist verdammt viel..Da müsse ich mir sorgen machen.

Das wäre aber arg seltsam.

Ich habe auch Gewichtsschwankungen, und wenn ich eine akute Gastritis habe verliere ich das Gewicht (4-5 kg) schonmal in 3 Wochen. Einfach, weil man nicht alles essen kann und sich magenschonend ernährt.

Ein Gewichtsverlust von 4-5 Kilo auf 6 Monate (bei Schonkost/Diät) ist nicht so schlimm/gefährlich wie dir gesagt wurde.

Besorgnis erregend sind immer größere Gewichtsverluste und auf kürzerem Zeitraum. AUßER du wiegst wirklich sehr wenig.

s|abim32


@ Txantos

Hallo.Danke dir auch für die Antwort..

Extrem wenig wieg ich nicht.Hab normal Gewicht.Ich find das eigentlich auch nicht viel.

Es wurde bei mir eine 3-Fach Therapie gemacht.

Mein Mann hat gesagt,diesen Arzt haben sie wohl aus dem Kaugummiautomaten gezogen :)z

Mal sehen,was dabei rauskommt..

L.g

DBani4jel84


Hi Sabi32,

ich sag mal so diesen Arzt, solltest du lieber fragen, wo er seinen Doktor gemacht hat. Mach dir keine Panik, es kann sehr wohl der Helicobacter sein. Keine Panik ist bestimmt nichts schlimmes. Lass dir aber noch ein Blutbild machen, da sieht man ob man entzündungen hat oder nicht.(wegen Galle)

Beim Ultraschall sieht man sehr gut, ob da was ist oder nicht.

Zum Helicobacter: Da sollte der Arzt mal sich besser informieren. Es gibt viele, die nicht gleich drauf anschlagen mit der Therapie. Außerdem gibt es da sehr wenige Infos bisher. Man vermutet nur warum er kommt.Jedoch wissen tut man es nicht.

Man sagt auch er kommt nur einmal und nach der Therapie hat man ihn nicht mehr. Schon das ist falsch. Ich hatte ihn jetzt 2 mal, obwohl beim ersten mal der Test war, ob er noch da ist oder nicht. Verwandter von mir hatte ihn sogar 3 mal.

Sollte es bei dir öfters vorkommen, dann sollte dein man auch getestet werden. Könnte dich nach der Therapie wieder anstecken.

Deine Schmerzen können auch davon kommen, das die Gastritis noch sehr aktiv ist. Mein Arzt hat mir mal gesagt. Ein Antibiotika ist schon wie eine Atombombe in den Körper schmeissen, dann kannst dir vorstellen, was mehrere ausmachen. Wo eine Atombombe aufschlägt, wächst am nächsten Tag auch nicht gleich wieder die Wiese. Körper benötigt halt Zeit nach solchen Tab.

Kopf hoch und wünsche dir Gute Besserung und keine Panik, nur weil der Arzt einen weissen Kittel hat, ist er nicht alwissend, sondern auch nur ein Mensch. Der genauso Fehler macht wie jeder andere.

sSabix32


Hallo!

Wollte berichten,was heute bei mir rausgekommen ist.Hatte einen Termin zum Utraschall und Spiegelung.

Der Arzt hat ultraschall gemacht.Es war aber dieser andere Arzt,der dort wohl kurzfristig arbeitet

.Alles Okay.Dann sollte ich kurz warten,weil ja Spiegelung gemacht werden sollte.

Er rief mich dann zu meiner Überraschung in ein Sprechzimmer rein und sagte ,es brauch keine Magenspiegelung gemacht werden.Da man sowieso nichts bei mir findet.Ich hab zu ihm gesagt,das mein Arzt aber Gewebeproben möchte,ob der Keim noch da.

Er sagte aber ,das wäre Quatsch und ich soll nächstes Jahr wiederkommen.Zur Kontrolle.

Da hab ich den wohl wie ein Auto angeschaut .Denn dann sagte er,das der Pathologe der letztesmal meine Gewebe untersucht hat,nicht wusste was auf meiner Magenschleimhaut ist und deswegen als vermutung den Heli angegeben hat .Und das gar kein Beweis da wäre ,das ich den gehabt hätte.

Und ich kann jetzt nach Hause gehn.Und wenn da was gewesen wäre,dann wäre es sowieso weg.

Auf jeden Fall bin ich zu meinen HA .Der hat nur den Kopf geschüttelt und hat gesagt,das es oft vorkäme das der Keim nach der ersten Therapie noch da ist(genau wir ihr schon geschrieben hattet).Hat mir dann eine neue Überweisung ausgefüllt und gesagt ,das ich zu einem anderen Internisten soll.

Ich komme mir auf jeden Fall verar....vor.Hab den ganzen Vormittag nichts gegessen,mir war schon richtig schlecht und dann wird man nach Hause geschickt.

Bin ganz fertig mit der Welt.

Aber Ultraschall war zum Glück in Ordnung.

Das war mein heutiger Tag.

Weiss ehrlich gesagt nicht was ich davon halten soll.

L. g

D1an8ijelx84


Hi Sabi32,

OMG! Was für ein Arzt das ist. Geh lieber auch in #Zukunft nicht mehr zu dem. Denke der hat mit seinem Job abgeschlossen.

Kommst vielleicht aus der Nähe von Frankfurt? Dann könnte ich dir gute Ärzte nennen. Fakt ist, du hast Probleme, also wird das nicht von alleine jetzt weg sein.

Wann hast du denn die ABs genommen? Kann auch noch sein, dass dein Magen und Darm nicht richtig arbeitet von den ABS, das kann länger andauern bis sich der Körper davon erholt. Trotzdem lass es erstmal nochmal von einen anderen Arzt abchecken. Fals da alles ok ist. Denke an Candida Alb.(Pilz durch AB) bzw. das der Magen noch Zeit braucht. Aber das erst alles wenn HP wirklich nicht da ist.

Gtue Besserung

Sgchn@eehxexe


@ sabi32

Ich habe auch diesen Magenkeim. Bei mir hieß es aber, dass man den nur behandeln müsste wenn schon ein Magengeschwür besteht. Das war nicht der Fall und deshalb wurde bei mir keine Eradikationstherapie durchgeführt. :=o

sTa(bix32


Hi Danijel84

Das AB hatte ich anfang Juli bekommen.Es kann auch sein das mein Körper sich noch erholen muss.

Aber es sollte doch nur eine Kontrolle gemacht.Und dann sagt mir dieser Arzt das alle nur gedacht hätten ,ich hätte den Heli.Und ich eigentlich gar kein AB gebraucht hätte ,weil da nichts war.Und gar kein Beweis vorläge.Und wenn da was gewesen wäre,dann wäre der Keim eh weg

.Und er hätte nur die spiegelung gemacht,wenn er was schlimmes beim Ultraschall oder beim Blut gefunden hätte,so wie er es sich doch eigentlich erhofft hatte.

Auf jeden Fall ist mir das alles zu hoch..Die sehen mich nie wieder.

Hab anfang September nun einen Termin bei einem anderen Internisten.

Mal sehen.

Danke dir aber für deine Antwort :)

Lg

s+abiX32


Hallo Schneehexe:)

Hast du denn dadurch beschwerden?Oder merkst du gar nichts davon ?

Ich hatte vor kurzem einen Bericht gesehen das dieser Keim nur behandelt werden muss ,wenn man Beschwerden hat.

D+ani.jel8x4


@ Schneehexe

Boah, dass nenne ich mal grob Fahrlässig. Wenn du dein Magengeschwür hast, kann es schon zu spät sein. Wenn das Magengeschwür platzt und du Blut kotzt, dann geht es um Minuten.

Stell dir das mal so vor. Fährst mit dem AUto und weißt da ist zuwenig Luft drin. Der Reifen wird zwar sau heiß, aber ist ja noch nicht geplatzt. Also fährst du weiter. Irgendwann platzt er und dann kannst du nur hoffen, dass du nicht gerade auf einer Autobahn oder zu schnell bist. Solltest dir auch einen anderen Arzt suchen. Diesen HP haben sehr viele, wo keine Probleme vorhanden sind. Dann brauchst ihn auch nicht behandeln.(keine Schmerzen oder GAstritis) Fals doch solltest du ihn behandeln.

@ Sabi32

Auf einen Ultraschall kann er nicht viel sehen. Sonst würde ja keiner eine Magenspiegelung machen, sondern nur ein Ultraschall. Und im BLut sieht er schonmal gar nichts. Mein BLut war immer top obwohl ich extreme Gastritis durch HP hatte. Du hast war im BLutbild den CRP Wert für Entzündung, jedoch schlägt dass bei HP bzw. Gastritis nicht an. Denke der Wert würde erst steigen bei einem geplatzen Magengeschwür.

Dann wünsche ich dir viel Erfolg. Aber wie gesagt kann auch daran leigen dass die Gastritis sehr langsam abheilt, sollte HP nicht mehr da sein.

Fals er doch noch da ist, kannst du auch versuchen den HP zu töten mit natürlichen Mittel.z.B. Cystustee, Manuka Honig, Brokkoli

sollte ich ihn jemals wieder bekommen, dann werde ich auch diesen natürlichen Weg gehen. Da ich durch die Abs vom April immer noch Probleme mit dem Magen und Darm habe. Geht zwar besser aber sehr sehr langsam.Naja sollte auch das rauchen einstellen!;-)

SLchngeehexxe


@ Danijel84

Diesen HP haben sehr viele, wo keine Probleme vorhanden sind. Dann brauchst ihn auch nicht behandeln.(keine Schmerzen oder GAstritis) Fals doch solltest du ihn behandeln.

Die Gastritis wurde damals nur mit Pantprazol 40 über 4 Wochen behandelt. :=o

@ sabi32

Hast du denn dadurch beschwerden?Oder merkst du gar nichts davon ?

Ich hatte vor kurzem einen Bericht gesehen das dieser Keim nur behandelt werden muss ,wenn man Beschwerden hat.

Meine "leichten" Beschwerden kommen eher von meiner Refluxösophagitis.

Mir hat man das damals auch so erklärt, dass man den Keim nur behandeln muss wenn er Probleme (Geschwür) macht. Denn es gibt auch Fälle wo diese Redaikationstherapie nicht wirkt und dann hat man seinen Körper mit einer Hammerdosis AB unnötig belastet. Außerdem habe ich eh immer Durchfälle, die durch das AB sicher schlimmer geworden wären. ":/

sqabix32


So ich wollte mich mal wieder melden.

Und zwar hab ich mir die Berichte geben lassen,von meinem ehemaligen Internisten.

Und bin damit letzte Woche zum Vorgespräch zu meinem neuen gegangen.Der sagte mir das ich Vitamin B 12 mangel hab und an meinen Gewebe keine Heliobacter gefunden worden ist.Der Pathologe war sich damals nicht sicher ob die Magenschleimhaut durch Vitamin B mangel oder Heliobacter beschädigt worden ist.Deswegen wurde damals bei mir Serum abgenommen,wo der Keim festgestellt worden ist.

.Ich hatte heute eine erneute Spiegelung und der Doktor sagte das ich evtl eine A gastritis habe er es aber erst genau nächste Woche sagen könnte.Wenn der Befund da ist.

Warum mir niemand was von Vitamin b12 und so gesagt hat,weiss ich nicht.Ich weiss nur,das ich wieder zuviel im Internet nachschaue :( Und bei der Autoimmungastritis kann man eh nicht viel machen.

Aber ich kann trotzdem wieder etwas mehr essen ohne das es weh tut.Hab vor ein paar Tagen eine Tomate gegessen und mein Stuhlgang ist wieder super.Ich hatte Schwarzkümmelöl ausprobiert.Und es scheint tatsächlich etwas geholfen zu haben.(Oder nur zufall)

Muss nun auf nächste Woche warten,was dabei rauskommt.

Ich wünsch euch alle noch einen schönen abend :)

s)aDbxi32


Hallo!

Ich wollte mich nur noch mal melden,weil das was ich gestern geschrieben hab,sich etwas komisch anhört.Find ich.

Aber ich war gestern total mit den Nerven am Ende.Denn wenn jeder Arzt dir was anderes erzählt,weis man gar nicht mehr was man glauben soll.

Mein ehemaliger Internist sagte damals zu mir chronische Gastritis mit HP Befall.

Und in meinem Bericht stand dann auch schon was von A gastritis und B 12 Sub...

Und gestern bei der Spiegelung sah meine Schleimhaut wohl nach einer A Gastritis aus.

Ich weiss gar nicht mehr was los ist.Wollte auch nur noch hier zuschreiben,warum sich das evtl alles verwirrt anhört :)

Aber es geht mir trotzdem besser.

L g

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH