» »

Schmerzen unter dem linken Rippenbogen, Arzt weiß nicht weiter

RQaQttxa hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Community! @:)

Ich erzähle mal mein Problem und hoffe sehr auf Tipps von Euch.

Vor ca. 1 Jahr fing es an, das ich im linken Oberbauch, direkt unter den Rippen einen Druck-Schmerz spürte. Ich habe mir nichts dabei gedacht, denn dieser Schmerz ging ziemlich schnell wieder vorüber. Dann kam der Schmerz sehr oft und mittlerweile ist er ständig da. Vorallem nach dem Essen ist es extrem. Es zieht sich von der Mitte des Oberbauches bis zur linken Seite durch. Direkt an bzw. unter dem Rippenbogen. Der Schmerz strahlt bis zum Herzen aus. Da kriegt man schon mal Panik.

Ich habe auch oft einen Blähbauch, Sodbrennen, extrem laute Bauchgeräusche und die Konsistenz des Stuhls variiert sehr stark. Von hellem, fettigem Durchfall, bis zum harten Stuhl.

Folgende Untersuchungen wurden in den letzten zwei Wochen gemacht:

- Blutbild: alles ok, auch Bauchspeicheldrüsenwerte und Leberwerte

- Ultraschall: Organe sind optisch ok, nichts auffälliges

- Herz: alles ok

- Rücken (LWS,BWS,HWS): eingerengt, alles ok

- Magen-Darm-Spiegelung vor 6 Monaten war ok

- Magen-Darm-Trakt:

- Stuhlprobe war ok

- Urinprobe war ok

- Fruktose-Test: negativ

- Laktose-Test: POSITIV

- Gluten-Test: negativ

Seit dem positiven Lactosetest lasse ich die Lacotse völlig weg, aber es wird nicht besser.

Was kann es noch sein? Was kann man noch untersuchen? Mein Hausarzt weiß nicht weiter! Er meint, Harn- oder Gallensteine können es nicht sein, da müsste ich rechts Schmerzen haben und bei der SONO war ja alles unauffällig.

Bitte helft mir was man noch untersuchen kann, ich halte das nicht mehr aus.

Vielen Dank im Voraus für Eure Bemühungen.

GLG Ratta

Antworten
P]eppoerKixtty


Roemheld-Syndrom? Einfach mal googlen, den Verdacht habe ich bei mir auch, da Blutwerte und Herz absolut top sind, ich aber im Liegen auf der linken Seite immer so starkes Herzklopfen kriege.

T1rixianAe6x4


Hey,

das kenn ich, hab ich auch. Darf ich fragen wie alt Du bist? Es ist deshalb wichtig, weil ich diese Beschwerden schon ewige Zeiten habe und erst jetzt scheint sich herauszukristallisieren, daß ich wohl Nervenschmerzen habe. Hab auch immer mehr Probleme mit der kompletten linken Seite bis hin zu solchen Schmerzen, wie erst wieder diese Woche, daß ich nicht mal mehr laufen kann. Ich hab auch alles abklären lassen, Befunde waren aber immer gut. Ein Orthopäde hat dann mal diesen Verdacht mit den Nerven geäußert und das scheint sich zu bewahrheiten. Versuchs mal mit Krankengymnastik, zumindest die Schmerzen unter dem Rippenbogen sollten dann besser werden.

Gruß

TDrix ianex64


Ach so nennt sich Intercostalneuralgie.

PaepEp4ersKitxty


Ja, das habe ich übrigens auch. Sehr nervig

KrrankexSr


Hallo Ratta

Schau mal auf diverse Zutatenlisten wo sich überall Laktose drin befindet (Wurst) ! Es ist nicht einfach GANZ darauf zu verzichten, versuchs mal mit "Lactrase" = Enzym um Laktose zu verstoffwechseln... gibt's im Reformhaus und in der Apotheke.

Es KANN auch ein "Reizdarm" mit dahinter stecken der bei der Spiegelung nicht auffällig war.

Führ mal ein Ernährungstagebuch und schreib deine Beschwerden mit rein , vllt. ergibt sich dann daraus ein Zusammenhang.

Grüße

RQattxa


Hey, danke für den Tip!

Ich bin 27 Jahre alt.

Darauf sollt ich meinen Orthopäden mal ansprechen.

Man wird nämlich mittlerweile als psychisch krank abgestempelt. Aber die Schmerzen kann man sich doch nicht einbilden.

b%eckxy84


Hallo

Mein Mann hat das auch sehr oft er hat den gleichen Stress durchgemacht wie du bis er dann endlich zu einem Arzt kam der ihm sagte das sich die Muskulatur zusammen zieht wegen bewegungs bzw. Sport Entzug.

Und was ich auch vor kurzem herausfand (was für dich interessant sein könnte) bei laktoseintoleranz neigt man mit der Zeit auch schnell auf fructoseintoleranz und umgekehrt du könntest dichnichnoch mal testen lassen ...

Ich weiß 3 std. Ist krass und geht an die nerven aber lieber auf Nummer sicher gehen.. Bevor noch andere Organe betroffen werden.

L}enzx11


mein erster gedanke war bauchspeicheldrüse :)z wurde das schon untersucht, frag mal den arzt.

RCa$tZtxa


Vielen lieben Dank für Eure Antworten.

Ich habe heute Abend einen Termin bei einem befreundeten Arzt meiner Eltern. Der ist Oberarzt in einer Klinik mit dem Fachbereich Gastroenterologie.

Das ist jetzt mal ein Lichtblick das endlich mal was passiert.

Ich vermute das es eher eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung ist (danke für den Tip Lenz11). Ausgelöst durch Gallensteine oder keine Ahnung was.

Mache mich natürlich auch jetzt verrückt ob sowas vererbt wird, denn mein Vater ist vor 1,5 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskopfkarzinom) gestorben im Alter von 62 Jahren.

Ich werde Euch aber auf dem laufenden halten.

Liebe Grüße :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH