» »

Angst vor Klassenfahrt durch Rds

S"pide6rNX100x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich bin jetzt 16 Jahre alt und besuche die 10. Klasse Realschule, dass heißt dies ist mein letztes Jahr und die Abschlussfahrt steht mitte Oktober an. Seit ungefähr 2 Jahren hab ich "wahrscheinlich" RDS. Die Ärzte haben bei mir nichts festgestellt und ich hatte mehr oder weniger das Gefühl das der Arzt einfach nur ieine Ursache gesucht hat und RDS passend erschien.

Wie dem auch sei, ich wohne in Bayern und wir fahren wie viele Klassen nach Berlin für 5 Tagen. Allein die Busfahrt bereitet mir schon Angst, weil diese mit 10 Stunden veranschlagt ist. Der Terminkalender für diese Tage ist wie man sich vorstellen kann, komplett voll. Der Gedanke ich könnte ja müssen und kein klo in der nähe.. Ich weis nicht mal was ich essen soll außer das Medikament Imodium, Duspatal und Vegetalin.

Habt ihr iwelche Tipps für mich? Was soll ich essen? was soll ich noch alles probieren?

Bin um jeden Ratschlag dankbar. :-(

MFG

Antworten
RUoger'Rab(bit


Ich denke, du solltest mit dem begleitenden Lehrer über deine Sorgen sprechen (auch wenn's vielleicht schwer fällt).

S`pi@derVX1Q000


Wird mir wohl leider nichts anderes übrig bleiben:/

C1a)ramxala


Ich schließe mich RogerRabbit an. Wenn der Lehrer Bescheid weiß, dann wird man sicher eine Lösung finden, um dir die Angst zu nehmen.

Reizdarmsyndrom, wird etwas zu oft gestellt. Dahinter können auch Allergien oder Unverträglichkeiten stecken wie Histaminintoleranz, Lactoseintoleranz, Gluten- oder Fruktoseintoleranz oder evt. ein Pilz und evt. oder auch Parasiten, wie Würmer falls man nahen Kontakt zu Haustieren hat. Es können aber einfach auch Vitamin- und Mineralstoffmängel sein.

Falls du irgendwann einmal zu einem Arzt kommen solltest, der bereit ist hier nähere Untersuchungen zu machen, dann wäre das sicher hilfreich.

S`chl?itzau>ge67


Vor was hast Du wirklich Schiß im Leben? Bist Du jemand, der alle 100 %ig machen will?

Dauernd zur Toilette zu müssen, heißt auch, den anderen was schieten (müssen). Man gängelt sich und andere, statt entspannt zu ein.

Könntest Du Dich vielleicht auf einer anderen Ebene eben so äußern, dass Du Dich selbst wohlfühlst? Was gehört dazu, dass Du Dich wohlfühlst und wie sorgst Du da für Dich?

Die Homöopathie hat ganz gute Mittel für Menschen, die Schiß haben, einen Schiß zu bekommen....

Wäre vielleicht mal ein Ansatz, sich bei einem homöopatisch arbeitendem Arzt in Behandlung zu begeben. Zahlen inzwischen ja auch einige Krankenkassen. Deine vielleicht auch.

S$pidIe)rX10x00


Bei einem homöopatischen Arzt war ich bereits, hab nach ein paar Besuchen und einiger wartezeit dann aufgehört.

SqchliRtzapugex67


Bei einem homöopatischen Arzt war ich bereits, hab nach ein paar Besuchen und einiger wartezeit dann aufgehört.

Hat er denn kein Mittel gegeben, was im akuten Fall helfen könnte? Ich meine, ein Konstitutionsmittel ist ja nett, dauert ewig und ist im akuten Fall so hilfreich wie ein Regenguss ohne Schirm....

Gelsemium könnte sinnvoll sein (Befürchtungen, Durchfälle durch schlimme Vorahnungen – die man sich macht), Silicea oder Argentum nitricum kämen auch noch in Frage.

L(en)z1x1


also im bus sind meist toiletten wenn die fahrt solange dauert, soweit ich weiß..

oder gehe noch mal zum arzt und erklöre dein problem – mir hat man flohsamen ( oder auch als flohsamenschalen erhältlich empfohlen ). gibt es auch als granulat mit geschmack. die samen kosten so 3-4 euro eine tüte. versuche die doch mal – hast ja noch ein paar tage zeit und gucke, ob es hilft.

f'aintaasJma02


@ Spider

Ich fürchte, auf die Schnelle wirst Du das Problem nicht mit Homöopathie o.ä. gebacken kriegen. Klar ist es wichtig, dass langfristig die Ursachen Deiner Beschwerden gefunden und behoben werden, aber vorrangig ist nun die Situation der Klassenfahrt zu lösen, um wenigstens dahingehend nicht noch mehr Druck und Angst aufzubauen.

Wie bist Du denn bisher in der Schule und sonstigen Situationen, die nicht immer einen unmittelbaren Toilettengang erlauben, mit dem Problem umgegangen?

Das Sprechen mit einem der mitfahrenden Lehrkräfte halte ich vorab auf alle Fälle für wichtig. Dann werden eben einfach genug kleine Pausen bei der Fahrt mit eingeplant. Vielleicht hat der Bus sogar so ein kleines Klo dabei... Ansonsten sind evtl. eh genug andere Schüler dabei, die ständig aus irgendeinem Grund anhalten wollen; und ab und an bist das halt mal Du. ;-)

Ich könnte mir vorstellen, dass vor allem das Bewusstsein, so und so lange nicht aufs Klo zu können, erst recht die Darmtätigkeit anregt, ein Teufelskreis also.

Klingt vielleicht ein wenig krass, aber falls Du mit akuten Durchfällen zu tun hast, die sich nicht einhalten lassen, wäre für die Fahrt ggf. noch irgendein unauffälliger Inkontinenzslip eine Möglichkeit – einfach als psychologische "Krücke", die dann vermutlich gar nicht mal greifen wird (und im Notfall beim nächsten Klogang gewechselt werden kann)...

Freust Du Dich denn, wenn Du von dem genannten Problem mal absiehst, auf die Klassenfahrt?

Oder gibt es noch mehrere Gründe, die Dir Unbehagen bereiten?

Die radikalste Lösung wäre dann, nicht mitzufahren, aber das wäre eine Flucht vor einem Problem, das Dich dann ggf. ein anderes Mal in anderer Weise wieder einholt.

Alles Gute!

R/ogerfRabbiut


mir hat man flohsamen

Die habe ich auch zu Hause und wollte sie auch noch als Tipp weitergeben. Probier´s einfach mal aus, ich denke, schaden kann es nicht.

S5pid7erX1x000


Das mit dem Flohsamen probier ich aufjedenfall mal.

Bisher hab ich einfach bei jedem Ereignis mit Imodium nachgeholfen:/

SepiderXP10x00


Und wegen der Frage auf die Klassenfahrt freuen: Natürlich WÜRDE ich mich freuen wenn nicht immer dieses Problem wäre.

Das Problem ist ja hauptsächlich das ich so gut wie nie Durchfall habe, aber ständig Stuhldrang.

R[ogerR@abbixt


Das mit dem Flohsamen probier ich aufjedenfall mal.

Probier´s aber bald mal, das dauert ein paar Tage, bis es anschlägt (wenn).

S>pide:rX1 00x0


Ich habe gelesen das soll eher abführend wirken?

CCaramaala


Spider ich habe auch von einem Mann gelesen, der einen angeblichen Reizdarm gehabt hatte. Die Ursache lag dann zwar woanders, aber dank Flohsamen, blieben die Symptome des Reizdarmes erst einmal weg und er konnte wieder problemlos alles machen, ohne dass eine Toilette in der Nähe sein musste. Probiere es einfach mal aus. Der Flohsamen hat wohl hier eine regulierende Wirkung gezeigt und keine Abführende.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH