» »

Hilfe! Postoperative Darmlähmung, keine Besserung:(

mdrOs77x7 hat die Diskussion gestartet


Heute brauche ich einmal Eure Hilfe. Es geht um meinen Vater, der vor 10 Tagen eine Nabelbruch-OP hatte. Laparoskopisch wurde ein Netz eingesetzt und die Bruchpforte vernäht.

Am Tag der OP und am Folgetag hatte er schlimme Schmerzen, konnte sich nicht bewegen. Er bekam Novalgin und Morphin. Ihm wurde gesagt, das könne vorkommen, würde aber schlagartig besser.

In der darauffolgenden Nacht hatte er wahnsinnige Bauchkrämpfe, gegessen hatte er fast nichts und ihm war übel. Der Arzt sagte, er könne sich kaum vorstellen, dass das von der OP käme. An diesem 2.Tag nach OP bekam er Sodbrennen und stundenlangen Schluckauf. Abends begann er literweise Galle zu erbrechen. In der Nacht wurde es so schlimm, dass der diensthabende Arzt ihm eine Magensonde legte und feststellte, dass die Darmtätigkeit rückläufig ist.

Am 3. Tag nach OP wurde dann ein Ultraschall plus Röntgenbild gemacht. Geweitete Darmschlingen, stark aufgebläht. Sonst nichts. Gesagt wurde: das kann nach OP mal passieren, man müsse abwarten.

Ab dem 5. Tag und weiterem Röntgenbild wurden abführende, die Peristaltik anregende Infusionen gegeben.

Am 7. Tag wurde ein Kontrastmittel CT gemacht. Man könne vielleicht eine kleine Verklebung, Schlinge o.ä. sehen, aber eigentlich kein Hindernis.

Seitdem, jetzt ist der 8.Tag, sind die Ärzte sich uneinig, ob sie per Laparoskopie nochmal in den Bauch schauen. Die Magensonde fördert noch viel, aber minimal rückläufig, es gibt leichte Darmgeräudche im oberen Bauch, auf Dulcolax führt er ab, nicht aber auf Klistiere.

Was tun?? Abwarten? Auf eine OP hoffen? Hat jemand Ähnliches erlebt? Wie lange kann ein solcher Zustand dauern?

Danke vorab für jede Hilfe! @:)

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH