» »

Magenspiegelung mit Narkose oder ohne?

cChi


der MJ hatte aber auch ne Überdosis, das lässt sich schlecht vergleichen

csheekya+ngTel81


Ich habe meine MS auch mit Dormicum gemacht. Ich hörte noch, dass ich machen soll, was die Helferin sagt und schon war ich wieder wach :-) Hab zuhause noch n Stündchen geratzt und dann wieder fit und oben auf.

Mein Bruder hatte auch ne Sedierung, ist wohl aber kurz wach geworden und hat gewürgt. Er hatt noch ein paar Tage Schmerzen im Rachen, während bei mir nis war.

Also bei mir jederzeit wieder mit.

MoarieCMurxie


Habt ihr vielleicht noch Erfahrungen mit einer Darmspiegelung?

Warum wird denn nicht beides gleichzeitig gemacht?! ":/

Verlief bei mir auch mit Narkose, einschlafen, aufwachen, keine 10 Minuten, topfit

Da war das Trinken des Abführmittel der Horror bei mir

mDaripo sa


Da war das Trinken des Abführmittel der Horror bei mir

Damit hatte ich gar keine Probleme. Die zwei kleinen Fläschchen Fleet – tiefgekühlt – habe ich mit zwei Schlucken runtergekippt und sofort mit Apfelsaft nachgespült.

MjarJieCpurixe


Hatte Moviprep :-X (oder wie das hieß)

m/arippxosa


chi

Klar, das Mittel sollte nicht nur unter ärztlicher Aufsicht, sondern auch nur unter strenger Indikation verordnet werden. Aber der Vorteil ist eben, dass der Schlaf wie schnell ein- und schnell ausgeschaltet werden kann. Für einen MJ sicher sehr verführerisch

Skajka1x8


Da war das Trinken des Abführmittel der Horror bei mir

Wie viel Liter muss man von dem Abführmittel trinken?

Nach was "schmeckt" es ungefähr ?

bpla:ttlxaus


Mo. Magenspiegelung, dann nach Hause und abführen für die Darmspiegelung? Ist ja heftig.

Ich hatte bisher 2 Darmspiegelungen, das Vleet zum Abführen ist sehr viel angenehmer! Die erste Jahre vorher war mit Moviprep.

SvajkaG1x8


Darf man das Abführmittel auch mit Apfelsaft oder so mischen ?

S+ajkax18


Mo. Magenspiegelung, dann nach Hause und abführen für die Darmspiegelung? Ist ja heftig.

Ich muss ab morgen stationär im Krankenhaus bleiben.

Habe seit Dienstag Unterbauchschmerzen und sie vermuten, dass es vom Darm oder Magen kommt.

k4lIein<erpreixs


Ich fand diese Prozedur (Magen)mit der Kurznarkose recht angenehm,und würde das immer wieder nur so machen lassen, egal welche Spiegelung da noch ansteht.

So entsteht einfach weniger Stress und Angst auch wenn es nicht wehtun sollte.

SAajkaX1x8


Ich fand diese Prozedur (Magen)mit der Kurznarkose recht angenehm,und würde das immer wieder nur so machen lassen, egal welche Spiegelung da noch ansteht.

Wie schnell schläft man bei so einer Narkose eigentlich ein ?

cHhxi


Wie schnell schläft man bei so einer Narkose eigentlich ein ?

Innerhalb von Sekunden. Du hast normalerweise einen Zugang im Handrücken (zB) und sobald man da das Zeugs ansetzt, ist man auch schon am schlafen^^

k?leineFrpreixs


Sehr schnell geht das.Ich kann kurz davor etwas riechen oder schmecken,und dann geht das Licht schon aus ;-)

Schneller kann man nicht Schlafen.

Also die Spritze wurde angesetzt..ich schätze 10 Sekunden....

L&a*ale1x8


Hey,

eine Darmspiegel ung hatte ich vor 11 Monaten.

Ich war wahnsinnig nervös davor, eigentlich umsonst.

Das nur mich unangenehmste war das Abführen. Die erste Portion war Fleet (Citrafleet?). Das war aber sehr angenehm und das meine ich nicht ironisch ;-)

Es folgten bei mir noch zwei Liter Moviprep. Das Zeug ist so übertrieben bitter und hatte generell einen ekeligen Geschmack.

Tipp: Nase beim Trinken zuhalten und auch beim Absetzen des Glases mit Abführmittel weiteren die Nase zuhalten , während man aus einem zweiten glas direkt Apfelsaft hinterher trinken. Danach war der Geschmack bei mir nicht mehr ganz so extrem.

Gek***t hab ich trotzdem ]:D

Obwohl ich insgesamt nur einen Liter geschafft habe, hat es seine Wirkung nicht verfehlt ]:D

Zum Ablauf: Ich wurde vorher gefragt, ob das abführen geklappt hat. Wenn nicht, müsste ich nochmal was nehmen.

Danach habe ich eine Hose mit Loch hinten bekommen. Die war groß und man konnte mir nichts weggucken ;-) Das loch konnte mit einer Art Klett verschlossen werden.

Danach gings ab auf die Liege und ich wurde verkabelt, weil ich eine Kurznarkose hatte. Also Blutdruck, Pulsoximeter und so ein Sauerstoffteil habe ich in die Nase bekommen. Der Zugang wurde gesetzt, die Spritze wurde an den Zugang gesetzt und weg war ich. Ich hatte eine Mischung aus Propofol und Dormicum.

Aufgewacht bin ich im Nebenraum, wo ich noch ne Zeit lang verbracht habe. Im Gegensatz zu anderen narkosen, also Vollnarkosen , war Ich sehr schnell fit.

Mir war allerdings übel, sodass ich auch dagegen noch was bekam. Die Übelkeit kam aber, weil ich ja vorher erst wenig, dann nichts mehr essen durfte :-D

So, das ist nun doch länger geworden :=o

Alles Gute für morgen @:) :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH