» »

Andauerndes Darmbluten: Psychische Ursachen?

Z7ambraxrambDa hat die Diskussion gestartet


ich weiss nicht genau, wie ich das beschreiben soll, aber bei jedem Stuhlgang und auch so zwischendurch verliere ich hellrotes frischen Blut, ca. ein Schnappsglas pro Tag. Ich lebe vegan, esse sehr ausgewogen (Ballaststoffe), mache Yoga, laufe etc. Ich bin unter 30 und ich meine, keine Hämorriden zu haben.

Es gibt in meinem Leben nur psyschische Belastungsfaktoren (ähnlich Mobbing, aber in der Familie) kann das eine Ursache sein? mir ist auch übel und ich fühle mich einfach nicht gut.

Antworten
ixsaMbellctheUn600


Ein Schnapsglas ??? ??? ???

Warst du schon bei einer Darmspiegelung?

SFchlsit"zaug-ex67


Erst einmal muß doch genau abgeklärt werden, was Sache ist. Morbus Crohn, Diverticulose, vielleicht Polypen im Darm etc.

Und ja, so etwas kann psychisch sein. Meine Tochter mußte deshalb sogar ihre Ausbildung abbrechen, weil sie dem Druck nicht mehr gewachsen war. Sie hatte über 30 Polypen, angefangen im Magen bis zum Dickdarm, Morbus Crohn zusätzlich. Nachdem das Problem behoben wurde, ich meine der Druck von der Arbeit, die Polypen auch noch entfernt waren, ist alles in Butter.

Sie hat so stark geblutet, dass die ganze Kloschüssel voll Blut war.

B#ENAOxH


Also, normal ist das sicher nicht. Da wäre ich schon längst beim Arzt gewesen. Hellrotes Blut deutet ja schon auf Enddarm hin, also Hämorrhoiden oder so. Wie handelst Du das denn, ein Schnapsglas voll am Tag ist doch schon Mens-ähnlich, das wollte ich nicht immer haben – selbst wenn es harmlos wäre. Psychische Belastung schlägt ja eher auf den Magen oder Darm allgemein, aber dann wäre das Blut eher dunkel – und wie gesagt, die Menge hätte mich schon längst zum Arzt getrieben...

Gute Besserung @:)

S{unYflowerx_73


Die Psyche kann zwar vieles machen – aber sicherlich kein hellrotes Blut beim Stuhlgang. Hellrotes Blut spricht dafür, dass es frisch ist und nicht tiefer aus dem Darm kommt. Ein Arztbesuch wäre dringend erforderlich, v.a. angesichts der genannten Blutmenge.

S<unflBower_7x3


@ Schlitzauge:

Ich wäre mit dieser direkten Verbindung vorsichtig. VORHANDENE Polypen, vorhandene Darmerkrankungen werden meist negativ durch Stress beeinflusst. Aber die Grunderkrankung kommt nicht vom Stress.

S_chlixtza(ugex67


Ich wäre mit dieser direkten Verbindung vorsichtig. VORHANDENE Polypen, vorhandene Darmerkrankungen werden meist negativ durch Stress beeinflusst. Aber die Grunderkrankung kommt nicht vom Stress.

War aber genau so. Vorher keine Probleme, nachher auch nicht. Und das Klo voller Blut. Sie hat es mir einmal gezeigt und ich habe sie sofort ins Krankenhaus gebracht.

S"unfhlowe]r_73


Wo dann die Polypen gefunden wurden, die wohl schon länger da waren...

Ziambarammxba


Danke...es ist soviel wie bei der Mens. Und es fühlt sich so an, als wäre da eine Stelle, von der dsas

ja, ich möchte nicht zum Arzt, da ich bei einer Magenspiegelung sehr schlechte Erfahrungen hatte, mir wurde der Schlauch ohne Betäubung einfach die Speiseröhre hinuntergestoßen und ich hatte furchtbare Schmerzen. der Arzt meinte, das ließe sich nicht ändern.

Ich glaube es hängt mit meiner Fmailie zusammen. es herrscht ein ganz giftiges klima. wenn mein Vater rausbekommt, dass ich irgendwas psychisch-bedingtes habe, dann rastet er aus!!! dann darf ich mir echt wieder was anhören und das verkrafte ich mental nicht. oder es heißt, ich würde mir das nur ausdenken und als Ausrede nehmen, meinem Verpflichtungn nicht nach zu kommen.

ich schaffe es echt nicht, mich deswegen noch zu verteidigen und zu wehren, fühle mich sowieso nicht s o gut.

ich esse deswegen erstmal weniger und gucke, ob es bleibt.

Krebs, Morbus etc. schließe ich aus...

Zjam1b4arOambxa


* es fühlt sich so an, als wäre da eine Stelle ovon der das ausgeht, da sitzt ein Schmerzgefühl.

Ob Stress die Ursache ist, oder den Fortlauf einer anders entstandenen Krankheit negativ beeinflusst, ist ja auch nicht so relevant.

wa smir noch eingefallen ist: habe Erdnüsse gegessen und power Yoga gemacht, vkönnen nicht ganz zerkaute Erndüsse und heftiges Yoga zu mechanischen Beschenädigungen führen?

und gibt es nicht Hausmittel aus der Apotheke die man nehmen kann, bevor man zum Arzt geht?? @:)

BvEN*AYOH


Krebs, Morbus etc. schließe ich aus...

Na, dann bist Du aber Hellseher... %:|

habe Erdnüsse gegessen und power Yoga gemacht, vkönnen nicht ganz zerkaute Erndüsse und heftiges Yoga zu mechanischen Beschenädigungen führen ?

Können könnte vielleicht aber dann einmalig und nicht

aber bei jedem Stuhlgang und auch so zwischendurch

Ich hatte – wohlgemerkt EINMALIG – letztes Jahr, nach einer Pilzmahlzeit heftige Blähungen. Auf der Toilette, mit einem "Donnerschlag" eine Blähung, bei der ich auch zeitgleich einen reißenden Schmerz am Ausgang gespürt habe und dann viel hellrotes Blut in der Schüssel. Beim nächsten Mal noch ein winziges bisschen, dann nichts mehr. Meine Ärztin hat mich abgetastet und gemeint, die Schleimhaut wäre eingerissen.

Außerdem wird ja nicht gleich eine komplette Darmspiegelung gemacht, der Arzt kann auch erstmal abtasten oder eine Enddarm-Spiegelung machen.

Und Deinem Vater würde ich was erzählen, Du bildest Dir das ja nicht ein. Ist ihm Deine Gesundheit nichts wert ??? :|N

Z=amba7ra"mbxa


ja danke für die Antworten nochmals.

BENAOH, also die eingerissene Schleimheit ist von alleine abgeheilt? keine Behandlung?

das ist bei mir ja gerade nicht der Fall. Jeder Stuhlgang kündigt sich mittlerweile mit stechenden Shmerzen an. und es blutet weiterhin. glaube da ist ne offene Wunde irgendwo, die immer wieder aufgerissen wird.

Zu welchem Arzt gehe ich denn damit? Wie funktioniert das? Überweisung geben lassen? Dauert sowas mit Facharzt denn nicht immer total lange?? kenne mich im deutschen System nicht so gut aus...

CdhristLina85


Hört sich für mich nach einer Fissur an. Damit geht man zum Proktologen. Die Wartezeiten hängen auch davon ab, in welcher Region Deutschlands du wohnst und wie überlaufen der Proktologe ist. Ich würde gleich bei der Sprechstundenhilfe die starken Blutungen erwähnen, dann gehts bestimmt schneller mit dem Termin.

Ohne dir Angst machen zu wollen, würde ich mich beeilen mit dem Termin, weil eine Fissur nach einiger Zeit chronisch werden kann. Psychische Ursachen haben Darmblutungen übrigens nicht. Außer du hast vor Stress andauernd Durchfall und deswegen ist deine Schleimhaut gereizt. Aber auch das würde keine soo starken Blutungen verursachen. Aber natürlich kann die Psyche gewisse Grundkrankheiten negativ beeinflussen.

B&ENAAOxH


Ich seh' das auch wie Christina85. Mach etwas Druck, sage, Du hast starke Blutungen, dann bekommst Du 100 %ig einen Notfalltermin. Bei mir war's wirklich nur einmalig (ich habe auch das Einreissen richtig gemerkt), ich bekam eine Hämorrhoidensalbe zum einreiben/einführen, damit war's dann gut.

Lass' Dich nicht von Angst vor Deinem Vater abhalten!!!

Mfaus@ezahwn02x09


Bitte mal Deinen Hausarzt Dir einen Termin zu besorgen (Internist ist auch ok), der bekommt mit Sicherheit viel schneller einen.

:[]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH