» »

Magenschmerzen, ständiger wechsel von Durchfall und Verstopfung

C&iarax23 hat die Diskussion gestartet


Einen wunderschönen guten Abend! :-)

Ich bin hier, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß. Entweder kann oder will mir mein Arzt nicht weiterhelfen. Deshalb hoffe ich dass es hier vielleicht jemand mit den gleichen Symptomen gibt und weiß um was es sich da handelt. Und in der Hoffnung dass jemand Tipps hat was ich noch machen könnte.

Es hat alles nach der Geburt meines Sohnes angefangen und das ist über 2 1/2 Jahre her. Es hat mit ständigen Schwindelanfaelle angefangen. Dazu Schweißausbrueche und ein Gefühl als würde mein Körper keine Seele besitzt. Mein Arzt hat ein Bluttest gemacht und eine Schilddruesenunterfunktion festgestellt. Aber die Schwindelanfaelle haben nicht aufgehört. Dazu kam dann noch Herzrasen und eine leichte Herzrhythmusstörung würde mir diagnostiziert. Trotz Blutdrucktabletten hat es nicht aufgehört. Dann kamen Zahnschmerzen dazu. Aber daran lag es auch nicht. Meine Zähne sind alle wieder in Ordnung und den Schwindel habe ich immer noch. Seit dem habe ich gedacht, ich würde mir alles einbilden. Mein Arzt hat dieses Gefühl noch verstärkt weil er nichts unternimmt.

Seit über einem Jahr sind die Schwindelanfaelle jetzt auszuhalten, aber dafür habe ich Verdauungsprobleme.

Wenn ich bestimmte Sachen es bekomme ich Magenkraempfe und danach Durchfall. Am auffallensten und am Extremisten ist es bei Eiern. Da kruemme ich mich vor Schmerzen. Die hören erst auf wenn ich einige Male auf Toilette war und dann ist es dünn wie Wasser. Normalen Stuhlgang hätte ich Ewig nicht mehr. Einige Tage ist es hellbraun, breiig oder auch verletzt und es kommt etappenweise. Wenn es so ist, dann kommen die Schwindelanfaelle wieder. Die anderen Tage ist es extrem hart, sodass ich einige Tage keinen Wahlgang erledigen. Samstag vor einer Woche hatte ich weißes Zeug im Stuhl. Eins davon sah aus wie eine kleine Spirelli (Nudel), die anderen waren wie weiße leblose Würmer. Daraufhin war ich Montag gleich wieder zu meinen Arzt. Ich musste mir erst den doofen Spruch bezüglich dem Beispiel Eier anhören, dass ich eben keine Eier mehr Essen soll und er hatte denn Verdacht Bandwurm. Somit musste ich eine Stichprobe einreichen. Aber das mit dem weißen Zeug war einmalig. Heute habe ich nach dem Befund gefragt. Es wurden keine Würmer gefunden. Ich weiß echt nicht mehr was es noch sein könnte und mein Arzt ist auch keine große Hilfe. Viele sagen ich soll mal ein Lactose und Fructosetest machen. Aber dann fragt der wieder Dorf wieso, oder es kommt das ist unnötig und wenn dann wieder nichts rauskommt, dann blamiere ich mich schon wieder. Habt ihr vielleicht Tipps die mir weiterhelfen können?

LG

Ciara

Antworten
Chia_ra2x3


*zerfetzt nicht verletzt und Stuhlgang nicht Wahlgang

Sorry, mein Tablett mobbt mich ständig. ;-)

s&nowHwitcxh


Hallo Ciara23 @:)

ich habe auch einige deiner Probleme, wie Durchfall, Schmerzen, Schwindel usw. Nach allerlei Untersuchungen kam heraus, dass ich nichts habe ;-) Also habe ich einen Reizdarm und einen Reizmagen. Das wird wohl immer gesagt, wenn der Arzt nicht weiter weiß. Macht es mir nicht einfacher, aber es ist eine Erklärung. Und ich lebe eben damit, was soll ich auch sonst tun ???

Was das nun bei dir ist, wird hier wohl keiner wissen. Es könnte auch eine Allergie oder Unverträglichkeit sein. An deiner Stelle würde ich den Arzt wechseln. Wenn du das Gefühl hast, der Arzt nimmt dich nicht ernst, dann bist du bei ihm falsch.

Ich wünsch dir gute Besserung :)*

C^iaYra23


Vielen Dank für deine Antwort. :) Ich hab mir auch schon überlegt mir eine zweite Meinung von einem Chirurgen einzuholen. Vielleicht macht er ja so einen Lactosetest oder eine Darmspiegelung. Den Arzt wechseln ist bei uns in der Kleinstadt schwer. Meine Mutter wollte auch schon wechseln, aber niemand hat sie mehr genommen. Bei ihr hatte unser Arzt auch scheiße gebaut. Sie hatte einen blauen Zeh. Er hat zu ihr gesagt der wäre gebrochen. Erst ein Vertrettungsarzt hat herausgefunden das sie eine Durchblutungsstörung hatte. Ernst nehmen tut er glaube ich schon einen. Er kommt mir nur irgendwie vertrottelt vor. Man muss ihn selbst auf Untersuchungen bringen. Sonst macht der nichts, wenn er es nicht genau weiß. Aber das muss doch ätzend auf der Arbeit sein, wenn man einige Tage jede 15 Minuten auf die Toilette muss und die Kunden dann warten. Und wenn dann dazu noch der widerliche Schwindel dazu kommt. Bis Februar bin ich noch im Mutterschaftsurlaub und mit meinen Fernstudium bin ich auch bald fertig. Danach will ich endlich wieder arbeiten gehen. Aber mit den Beschwerden stelle ich es mir richtig hart vor.

s&nowwixtch


Kundenkontakt hab ich zum Glück nicht. Ich sitze im Büro und meine Kollegen kennen das von mir mit den Krämpfen. Schlimmer war die Angst,dass mal was schief geht. Das war schlimm.

Wieso habt ihr auf dem Land so wenig Ärzte ??? Wir wohnen auch in einem recht kleinen Ort. Hier kennt jeder jeden und wir haben alleine 7 oder 8 allgemein Mediziner. Dazu noch Fachärzte. Da haben wir wohl Glück. Darmspiegelung wäre vielleicht sinnvoll, frag deinen Arzt doch mal und nach den Tests für Laktose usw. Wenn er ja nicht von alleine drauf kommt. Kannst du nicht in eine Stadt fahren? Ich denke bei dir ist es vielleicht auch der Streß, die Umstellung mit Kind usw. Solche Sachen darf man nicht unterschätzen.

CLiarax23


Auf dem Land lebe ich nicht. ;-) Sondern schon in einer Stadt mit 10 000 Einwohner. Viele allgemeinmediziner haben wir nicht. Wenn ich richtig gezählt habe nur sechs Stück. Anfang November muss ich noch mal hin zur Schilddrüsenuntersuchung, weil die Tabletten immer noch nicht richtig eingestellt sind. Dann werde ich ihn mal auf die Idee mit den Tests bringen und der Darmspiegelung. Das es auch am Stress liegen könnte hab ich auch schon so gedacht. Das es vielleicht psychosomatisch ist. Ich wollte erst mal abcheken das es nichts körperliches ist und dann vielleicht mal eine tagesklinik. Wenn es wirklich psychosomatisch ist vielleicht können die mir dann helfen.

zFucppxa


Wenn man die Würmer finden will, braucht es schon mindestens 3 Stuhlproben von 3 verschiedenen Tagen. Wenn die unauffällig sind, sind es eher keine Würmer. Aber wenn du die Würmer gesehen hast (Länge? Aussehen?), würde ich auf jeden Fall nochmals nachhaken. Die können schon Beschwerden machen!

zum Beispiel:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Ascaris]]

CRia[ra2J3


Vielen Dank für die Information zuppa. :) Das mit den drei Proben habe ich nicht gewusst. Dann können es also doch um Würmer handeln. Die zwei größten (ungefähr ein bis zwei Zentimeter) sind mir besonders aufgefallen. Der eine sah aus wie auf dem Bild von Wikipedia und der andere halt wie eine kleine dünne Nudel. Über den Befund hatte ich keine Change mit meinen Arztzu den. Die Sprechundenhilfe (seine Frau) hat mich mit dem Ergebnis am Tresen abgespeist weil er heute vertrettungsarzt gemacht hatte und es so voll war. Ich bin noch am überlegen ob ich noch mal zu ihm gehe oder gleich zu einem Spezialisten und ihm alles erzähle.

z8uppa


Falls du nochmals Würmer in der Toilette siehst, unbedingt aufheben. Dann hat man die Diagnose sofort!

Spürst du manchmal ein Jucken am After. Das kommt bei gewissen Wurmarten vor. Die findet man nicht im Stuhl, sondern das Weibchen legt in der Nacht/frühen Morgenstunden die Eier im Analbereich ab. Die kann man dann nur nachweisen mit der Klebstreifenmethode (am Morgen als erste Handlung Klebestreifen um den After kleben und abziehen, dann den Klebestreifen zusammenkleben. Den kann man dann unter dem Mikroskop anschauen)

C+iarax23


Ein Jucken spüre ich nur ab und zu. Ich denke aber eher das es Hämoriden sind. Das tritt nämlich nur auf wenn die Verstopfungsphase wieder dran ist und ich auf der Toilette war. Heute hatte ich wieder etwas weißes gesehen. Das hab ich als Beweismaterial aufgehoben. Aber ob es so ein Wurm ist weiß ich nicht. Es ist deutlich kleiner. Nur einige Millimeter und es fühlt sich hart an. Freitag muss ich zur Schilddrüsenuntersuchung. Soll ich dann gleich auch wieder zu ihm rein oder soll ich warten bis etwas kommt wo ich mir hundertprozentig sicher sein kann?

MXewnl


Hallo ciara23,

Dieser Beitrag ist leider schon etwas länger her. Ich habe dir eine pn geschrieben, da ich selber einige deiner Symptome habe und mich gerne mit dir austauschen würde :)

Ich hoffe ich kann dich über diesen Weg erreichen

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen,

Mewl

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH