» »

Übelkeit und bauchschmerzen nach einlauf

c_hriEstsian k&ernxegerl hat die Diskussion gestartet


hallo, liebe med1 benutzer,

ich hatte ein paar probleme mit dem stuhlgang (was ich auf fehlenden ballaststoffkonsum zurückführen will) und habe gelesen, dass ein einlauf helfen soll.

Also nahm ich meinen duschschlauch und füllte wasser ein bis ich meinte es sei genug. einige stunden später bekam ich andernde leichte bauchschmerzen, eben so ein gluckern und rumoren in der darmregion, wie man es vom beginn einer magendarmgrippe her kennen mag. zusätzlich eine leichte, aber auch andauernde übelkeit, die morgens besonders auffällig ist. wenn ich lange zeit sitze oder liege, dann verschwinden die bauchschmerzen, aber wenn ich dann abends zu bett gehe und mich lege, dauert es nicht lange bis alles gluckert und leicht schmerzt. das habe ich nun seid 3 tagen, meine frage lautet nun, ob das normal ist, ich evtl zuviel wasser benuttz habe oder die schleimhaut irritiert ist oder oder oder und wie ich das beseitigen kann. ich habe gestern schon ein paar probiotische joghurts mit L-casei gegessen (actimel) weil das die darmflora ja anregen und die abwehrkräfte stärken soll. trotzdem rumort es da unten immernoch kräftig.

vielen dank für eure antworten

Christian

Antworten
Tbinix_01


???

Ist das dein Ernst?

Du hast dir mit deinem Duschschlauch einen Einlauf gemacht?

cshrisetianh kernxegerl


ja ist es.. ich hab im internet gelesen, dass man das machen könne und bisher keine seite gefunden die über "risiken und nebenwirkungen" eines einlaufs schreibt... also habt ihr ne idee? ich glaub mit nem duschschlauch ist sowas nicht zu empfehlen ...

TXi<nis_0x1


Hi

Ich verstehe denn Sinn nicht aber vielleicht kannst du mich ja aufklären.

Warum holst du dir denn aus der Apotheke nichts zum abführen, da sin bestimmt auch Einläufe erhältlich.

Eigentlich ist es ja so das das Mittel in einem Einlauf Peristaltikfördernd ist also die Darmbewegungen beschleunigen soll. Solche Sachen hält man auch meist vorher unter heißes Wasser da kaltes Wasser Bauchschmerzen verursacht ( zu starke Peristaltik). Hast du denn kaltes oder warmes wasser genommen?

Wasser an sich wirkt ja nicht abführend.

Hat es denn geklappt?

cmhris@tian UkeTrnegexrl


naja der weg zur apotheke lohnt doch nicht, ich denke das wird schon wieder mit der richtigen ernährung. und der sinn ist dass ich irgendwas brauchte wo wasser rauskommt. es war nicht besonders warm, aber auch nicht eiskalt - zum duschen wärs mir allerdings schon etwas zu kalt.

kann es also dann daran liegen? dass mein darm durch die temperatur eine zu starke peristaltik bekommen hat? wenn ja, wie lang wird das wohl anhalten? gibts irgendwas das ich essen sollte? ballaststoffreich? kamillentee zum beruhigen? oder vielleicht einen einlauf mit heißem wasser? obwohl ich das nicht als so angenehm empfand es nochmal zu wiederholen und dass es gut ist für die schleimhaut kann ich mir auch nicht denken.

hast du irgendwelche ideen?

T#ini0_01


Ich denke mal schon das es an der kalten Spülflüßigkeit liegt aber so lange?Ich weiß allerdings auch nicht was du jetzt machen könntest. Geh doch am besten mal zum Arzt. Ist denn das Wasser wieder raus gekommen? Und konntest du aufs Klo?

c^hris\tian kkernegHerl


das wasser kam wieder raus - weiß nicht wieviel genau im vergleich zu dem was reinging, aber auf klo gehen konnte ich überraschend gut. zum arzt? das ist mir doch ein wenig peinlich, wenn ich so an deine erste reaktion denke möchte ich nicht das ungläubige gesicht des arztes sehen... ich hoffe mal dass sich das legt in den nächsten tagen, denn auf klo gehen kann ich wie gesagt wirklich gut, regelmäßig und in guter konsistenz. vielleicht ist es auch psychisch bedingt, denn gleich danach hatte ich zweifel ob das so richtig war es fühlte sich schon seltsam an und ich hatte angst vielleicht zuviel wasser genommen zu haben hab mich gefragt ob das wasser bis zum magen hochspülen kann - kann es das eigentlich? dann hab ich mich erstmal halb verrückt gemacht ob wirklich alles richtig war - dann kamen die bauchschmerzen und jetzt wo ich das so schreib spür ich meinen bauch auch wieder deutlicher als eben... seltsam...

P.etrdrch8en


Respekt ! Mit dem Du-Schlauch ist cool ! Gibt es da keine besseren Tools ?

T$inix_01


Ach, ich denke der Arzt wird da schon ganz andere Sachen gehört haben. Da brauchst du dir wirklich keine Gedanken machen.

Das mit der Psyche ist sone Sache. Gerade im Zusammenhang mit Schmerzen. Ich will mal sagen das ist " normal" das du Bauchschmerzen hast wenn du davon berichtst und da du denkst das du was gesundheitschädliches gemacht hast verstärkt es die Bauchschmerzen vielleicht auch. Geh aber echt lieber zum Arzt. War denn viel Druck dahinter? Ich meine hinter der Spülung. Eigentlich kann nichts in den Magen fliessen da du dazwischen 2 " Klappen " hast die sich nur in eine Richtung aufdrücken lassen und so das zurückfließen von schon verdauten Sachen verhindert.

cehris>tian kmernexgerl


Petrrchen: nie wieder :-(

Tini_01: das mit den klappen ist schonmal gut zu wissen, danke. mir ist aufgefallen, dass ich heute den tag über keine schmerzen hatte, nur grad als ich wieder ins forum schaute und daran gedacht habe spürte ich eine leichte übelkeit und meinen bauch ebenfalls.

ich warte mal noch ein paar tage ab, ich denke das ist rein psychisch bedingt. weil es ist deutlich nicht mehr so schlimm wie es 1-3 tage danach war und wie gesagt, wenn ich nicht daran denke, dann ist es irgendwie weg.

FWinch9enx75


Bitte nicht mit dem Duschschlauch...

Abführmittel greifen nur die Darmwand unnötig an...

Darmreinigung schon mal probiert?

c_hrist[ian@ kearne$gerl


ist ein einlauf und eine darmreinigung nicht dasselbe?

d/er F1ritz


Einlauf ...

Wenn Ihr mehr über Einläufe und Darmreinigungen lesen wollt, dann empfehle ich aufzurufen und auszudrucken (ca. 15 Seiten)

[[http://www.datenschlag.org/howto/anal/index.html]]

da steht fast alles darüber drin. Der Dusch-Schlauch ist für die Darmreinigung nur dann geeignet: Am besten in die Wanne setzen, Brausekopf abschrauben, wenn dann am Schlauch nur ein fast glattes Endstück mit Gewinde aber ohne scharfe Kanten ist, Warmwasser schwach fast drucklos anstellen, dann dieses Stück sanft in den After einführen bis etwa 10-15 cm, aber nicht zukneifen, das Wasser muss gleichzeitig wieder herauslaufen können und dadurch reinigen. Wird die Rosette zugekniffen, muss das Wasser im Darm bleiben - und das kann bei dieser Handhabung sehr schnell viel zu viel Wasser sein. So müsste nach meiner Meinung auch eine Verstopfung aufzulösen sein und herausgespült werden können - deshalb in der Badewanne.

cthriswtian ke-rnAexgerl


danke für den hinweis, fritz!

also ich hab es nicht so weit hineingetan, nur grad so, dass das wasser nicht daran vorbei lief. wohl etwas zu fest aufgedreht und etwas zu kaltes wassser verwendet. ich weiß nicht ob es zuviel war.

friz: weißt du etwas darüber, was passieren kann, wenn es zuviel wasser ist?

c^hrisKtia|n kearnegexrl


"Menge: bis zu 2 Liter ist möglich. Spezialisten und geübte schaffen 4l, darüber hinaus ist physiologisch eigentlich nicht möglich."

ich denke dann war die menge nicht bedenklich. so 2 liter könnens gut gewesen sein aber keine 3 glaub ich.

"Kaltes Wasser, Eiswasser, Luft und Sprudel (CO2) erzeugen Krämpfe, die recht erheblich werden können."

dann ist das ja auch erklärt.

auch wenn die seite einen fraglichen medizinischen wert hat (wenn ich da so was von dildos und analverkehr lese) hat sie mir doch sehr geholfen, vielen dank. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH