» »

Monatelange Übelkeit/Verdauungsbeschwerden

Hzoochqexs hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen,

Ich bin 22 Jahre alt und habe Hashimoto Thyreoditis, d.h. ich muss jeden morgen 50er L-Thyroxin nehmen.

Diese nehme ich jetzt seit ca. 3 Monaten.

Seit etwas längerer Zeit habe ich allerdings schon Probleme mit ständiger Übelkeit und häufigen Verdauungsbeschwerden

die sich in Form von weichem/breiigem Stuhl bzw. Durchfall äußern. Die Übelkeit tritt meist nach dem Essen auf, unabhängig

davon was ich gegessen habe. Die Verdauungsbeschwerden treten auch unregelmäßig auf und sind meiner Meinung nach auch unabhängig von den gegessenen Mahlzeiten. Ich habe täglich mit einem der beiden oder auch beiden Problemen zu kämpfen.

Ein Ultraschall wurde vor 2 Wochen gemacht und es konnte kein Befund festgestellt werden.

Nun hat meine Ärztin mich gebeten mich an einen Gastroenterologen zu wenden, dort bekomme ich jedoch frühestens in 3-4 Monaten einen Termin und darf mich also weiterhin mit den Problemen rumschlagen.

Seitdem ich diese Probleme habe kann ich auch keinen Alkohol mehr trinken. Gestern abend habe ich 200ml Bier getrunken mit einigen Gläsern Wasser hinterher und bin heute aufgewacht mit Kopfschmerzen und Durchfall.

Meine Ärztin hat die Vermutung aufgestellt es könnte ein Reizmagen sein und fragte ob ich viel Streß habe. Ich führe ein total entspanntes Studentenleben und lasse es mir richtig gut gehen. Wenn da nicht die körperlichen Probleme wären wäre also alles perfekt und ich weiß nicht was ich jetzt noch dagegen tun soll. Ich nehme seit einigen Tagen Heilerde und glaube, dass sie etwas hilft aber das kann ja auch keine Dauerlösung sein.

Befindet sich jemand in einer ähnlichen Situation bzw. hat jemand einen Rat für mich was ich noch versuchen kann um dem Problem auf den Grund zu gehen?

Danke schonmal und liebe Grüße! *:)

Antworten
Fwra6nz^i_8x6


Guten Morgen Hooches,

ich habe ähnliche Probleme, ohne Hashimoto allerdings. Mir ist auch sehr oft übel und Verdauungsbeschwerden hab ich auch oft.

Ich habe eine Weizenallergie und chronische gastritis vielleicht kommen die Beschwerden auch von der Gastritis allerdings mache ich nun auch seit Dezember rum mit der Übelkeit und das nervt echt tierisch.

Gibt es bei euch keinen anderen gastroenterologen der etl. früher einen Termin hat oder deine Ärztin könnte anrufen dass du früher einen termin bekommst?

Vielleicht versuchst du mal eine Weile Schonkost?

HHovochexs


Hallo Franzi, vielen Dank für deine Antwort.

Ich beauftrage gleich mal meine Krankenkasse mit der Suche nach einem Gastroenterologen, ich habe gehört, das die sich auch um sowas kümmern falls so lange Wartezeiten bestehen. Ich habe mir gestern Nahrungsmittel für die Schonkosternährung geholt und teste das jetzt. Vielen Dank für den Tipp!

Unverträglichkeiten bzw. Allergien wurden bei mir noch nicht getestet, daran habe ich auch schon gedacht. Führt der Gastroenterologe solche Tests durch oder übernimmt das die Hausärztin?

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH