» »

Mich plagen gerade einige Beschwerden – Magen, Darm, Übelkeit...

k)aygdoex01 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben,

wie schon in der Überschrift steht ist mir im Moment so gar nicht wohl...

Zunächst muss ich sagen, daß ich ein paar heftige Wochen im Job hinter mir (wurde von meinem Chef regelrecht schikaniert) und ich inzwischen gekündigt habe nachdem ich mit viel Glück einen neuen Job ab Dezember gefunden habe.

Das alles passierte innerhalb von 3 Wochen und über 30 Bewerbungen, schlaflosen Nächten und wenig Essen...

Nun hat meine Ärztin mich vor mittlerweile 3 Wochen krank geschrieben, damit ich zur Ruhe komme und Kraft für den neuen Job sammle.

Ich könnte glücklich sein, das alles so rund lief aber leider...

Seit nunmehr 2 Wochen plagen mich abwechselnd Symptome die ich mal aufliste:

- Beschwerden/Druck im rechten Oberbauch/unterhalb Rippenbogen (im Sitzen sehr unangenehm; Bewegung tut gut)

- Magenschmerzen am Magenausgang, die sich bis in den rechten Rückenbereich ziehen

- Stechen im rechten Bauchbereich Höhe Nabel; Druck- Schmerzempfindlichkeit

- aufgeblähter Oberbauch nach dem Essen

- Mattigkeit; Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit, permanentes Traurigkeitsgefühl

- sporadisch Schwindel und Schwächegefühl

- etwas Gewichtsverlust

- Augenbrennen/gerötete Augenränder

- ständige Müdigkeit

Zu erwähnen ist das ich momentan:

- Schonkost seit Beginn der Beschwerden zu mir nehme

- nur Tee trinke

- viel Schlaf/nachts fast immer beschwerdefrei habe

- jeglichen Stress im Moment meide

Am Dienstag habe ich einen Termin beim Internisten, jedoch würde ich einfach gern etwas tun damit ich die Zeit überbrücke und mein Wohlbefinden vlt. zumindest ein wenig steigern kann.

Ich kann nicht ständig meinen Mann und meinen Sohn damit belasten und danke Euch fürs Lesen meiner Zeilen.

Hat jemand ähnliches durch und kann mir einen Rat geben?

Lieben Dank!

Antworten
A~hornKblatt


Das kann alles Mögliche sein, Bauchspeicheldrüse, Galle, Gastritis, muß halt abgeklärt werden.

Schonkost ist sicherlich richtig.

Kqarena50903


Das war wohl alles viel zu viel für dich. :)* :)* :)*

k#ay!goe0x1


Das war es zweifelsfrei...

Zu sagen wäre noch das ich im August im Auslandsurlaub war und dort bereits Magen-Darm-Probleme hatte, die nie so ganz verschwanden...

Durchfall gab es aber zu Hause keinen mehr, alles normal.

Hab das auch meiner Ärztin gesagt, wurde allerdings ignoriert...

Npici17u8x10


Wo genau warst Du denn im Ausland?

Vielleicht hast Du Dir da was eingefangen.Würde ich beim Internisten auch noch mal ansprechen.

C>ornelSiax59


Beschwerden/Druck im rechten Oberbauch/unterhalb Rippenbogen (im Sitzen sehr unangenehm; Bewegung tut gut)

- Magenschmerzen am Magenausgang, die sich bis in den rechten Rückenbereich ziehen

aufgeblähter Oberbauch nach dem Essen

Klingt alles verdächtig nach Galle. Gerade dieser Druck unter dem rechten Rippenbogen ist ganz typisch! Ultraschall vom Bauchraum machen lassen, wenn deine jetzige Hausärztin den nicht machen will, dann such dir einen anderen Hausarzt oder gleich einen Gastroenterologen. Laß es nicht bis zu einer Gallenkolik kommen, laß das vorher abklären.

Magen und Galle haben unglaublich viel Einfluß auf das Wohlbefinden, alle möglichen Symptome können da mit dranhängen.

k%aygxoe01


Lieben Dank Euch erst einmal.

Hoffe das am Dienstag eine Sono gemacht wird und ich evtl. einen Schritt weiter bin.

Ich glaube ich muss zudem mal meinen Kopf ein wenig ausschalten, das gelingt mir in solchen Momenten immer besonders schlecht.

Werde berichten... *:)

Caorne)lOiax59


Was hat die Sono denn nun ergeben? *:)

kVa7ygoe0x1


Hallo Ihr Lieben,

hatte am Dienstag nun den Termin bei einem erfahrenen Internisten. (wurde mir empfohlen)

Es gab ein sehr langes Gespräch vorab und ich hatte den Eindruck das sich der Arzt tatsächlich interessiert.

Im Anschluss wurde eine Sono gemacht, zu der er sich ebenfalls sehr viel Zeit nahm. (oberer Bauchraum Magen, Leber, Gallenblase sowie beide Nieren)

Er konnte keinerlei Auffälligkeiten feststellen und da ich keine Durchfälle, Erbrechen oder Veränderungen des Urins habe, geht er von einem psychosomatischem Problem aus.

Er hält eine Magen/Darmspiegelung derzeit für nicht angebracht und ist der Meinung das sich die Symptome mit der Aufnahme des neuen Jobs und dem damit wieder geregelten Alltag bessern.

Natürlich bin ich nur teilweise beruhigt, allerdings hat er recht das ich ein absoluter Bauchmensch bin...

Tagsüber und bei Beschäftigung geht es mir recht gut.

Gegen Abend geht es allerdings los sobald ich zur Ruhe komme.

Zudem hatte ich gestern Abend starke Rückenschmerzen und Herzrasen mit Schwindel und Atemproblemen...

Ich glaub ich bin gerade wirklich ein Nervenbündel... :°(

Danke Euch fürs Lesen, aber zu Hause muss ich mich zusammenreißen und habe niemand mit dem ich darüber reden kann...

K%aqrenaJ0903


weiter zum nächsten Arzt! :)_

W$olf-DRobxert


ich kann das gut nachvollziehen, ähnliche Probleme habe ich schon Jahre.Immer wieder grummeln, teilweise Übelkeit, Blähungen, das volle Programm, was Magen und Darm belasten kann. Bisher waren alle Untersuchungen zum Glück negativ, es ist eindeutig eine Kopfsache. Ich merke es selbst deutlich daran, dass es besonders stark auftritt bei beruflichem Stress. Sobald ich nachts aufwache und ans Geschäft denke tritt es auf. Problem ist dass ich dann nur noch daran denke. Sobald ich ein paar Tage weg bin im Urlaub wird es besser. Ich weiß auch nicht mehr weiter, meine Ernährung ist einwandfrei, daran liegt es nicht. Auch so Mittel wie Rennie, oder Neurexan etc. helfen nicht wirklich.

Zum Glück kann ich über das Thema zuhause sprechen, was es aber nicht lösen kann. Ich denke das Problem sind Dinge von denen man gedanklich nicht loskommt.

Falls jemand eine Idee hat.................. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH