» »

Kann man Mcp und Vomex kombinieren?

D|eslfiwn93 hat die Diskussion gestartet


Hallo :-)

Ich plane eine Kreuzfahrt :-D . Leider reagiere ich auf Seegang ziemlich heftig. Vomextabletten helfen mir allerdings sehr zuverlässig. Nun hab ich aber das Problem, dass ich auf Grund einer Magenerkrankung regelmäßig MCP-Tabletten nehmen muss.

Diese helfen ja nicht gegen Reiseübelkeit. Kann ich daher MCP morgens und Vomextabletten abends nehmen? Aus der Packungsbeilage werde ich nicht schlau. Da steht nur was von verstärkter Wirkung. Aber nicht wie lange zwischen der Einnahme liegen muss.

Kann mir jemand weiterhelfen? Ich will mir die Kreuzfahrt weder von meinem Magen, noch von Seegang versauen lassen.

Antworten
Sxunflo2wer_73


Ich würde das mit Deinem Arzt oder einem Apotheker besprechen.

MCP wirkt gegen Übelkeit und beschleunigt die Magenentleerung. Vomex wirkt gegen Übelkeit, soweit ich weiß aber nicht auf die Magenentleerung.

Wenn DU MCP nicht nur bei Bedarf gegen beliebige Übelkeit nimmst (= in dem Fall könnte man das MCP auch gegen Vomex austauschen), ist das DEFINITIV ein Fall für ein Arztgespräch.

N3aruAviéxn


Kann man kombinieren – habe das nach ärztlicher Anweisung neun Monate lang gemacht (blöde Schwwangerschaftsübelkeit -.-) ... @:)

D8el1fi*n93


Das klingt ja vielversprechend. Zum Arzt gehe ich aber auf jeden Fall auch noch, auf die Idee hätte ich auch kommen können^^

Das Problem ist, dass ich das MCP nehmen muss, um die Magenentleerung zu fördern, da mein Magen zu klein und zu langsam ist. Wenn es "nur" um Übelkeit gehen würde, würde ich einfach Vomex nehmen und gut. Aber wenn ich schon eine Kreuzfahrt mache, will ich das Buffet auch ausnutzen können ]:D . Und das kann ich ohne MCP nicht, weil ich ohne MCP kaum Hunger habe >:(

S,un1flower5_x73


Könnte nicht sogar sein, dass das MCP auch gegen die Reiseübelkeit hilft?

Arzt fragen ist in Deinem Fall aber das einzig Sinnvolle!

l6ala3x010


Bei Reiseübelkeit würde ich eher Vomex nehmen. Da ist ja der selbe Wirkstoff (Dimenhydrinat) drin, wie auch in den Resekaugummis. Daher denke ich, dass das bei der Art von Übelkeit die 1. Wahl ist.

Wie das mit den Kombinieren aussieht weiß ich aber auch nicht, ich habe auch schon MCP-Tropfen genommen, die ich dann aber durch Vomex ersetzt habe, da MCP in Sachen Übelkeit bei mir gar nicht hilft. ":/

lCalaU3J0410


*Reisekaugummis -.-

PS: Soweit ich informiert bin, wirkt Dimenhydrinat auch prophylaktisch. Ich denke aus diesem Grund ist es auch für die Reiseübelkeit besonders geeignet. Ich hatte als Kind auch mit Reiseübelkeit zu kämpfen, selbst bei kurzen Strecken. Hat sich nach der Pubertät zum Glück schlagartig geändert, aber ich habe mit diesem Wirkstoff bei Reisen gute Erfahrung. Damals habe ich immer die Kaugummis gehabt. Schmecken nicht so pralle, darum habe ich irgendwann Vomex Dragees genommen. Der selbe Effekt, nur ohne Nachgeschmack. ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH