» »

Magen-Darm-Probleme mit Begleit­erscheinungen seit 1 Jahr

m{isko1p76x74 hat die Diskussion gestartet


Hallo ich bin 39 jahre alt und neu hier im forum und möchte meine leidens geschichte schildern und hoffe das mier jemand weiterhelfen kann. Alles began vor za. 1 jahr als ich plötzlich nach demm essen starkes rumoren in der bauch gegend verspürte danach musste ich immer schnell auf die toalette der stuhl war komisch gelb verfärbt so ging dass ständig für mehrere wochen ich reagierte und ging zu meinem hausarzt der veordente gleich mehrere untersuchungen an die waren magenspiegelung,darmspiegelung,mrt abdomen,mrt-mrcp,mrt-sellink,blutbild alles ohne ergebnisse,ich fahnd mich damit einige zeit ab und dass leben ging normall weiter ich hatte aber imer noch die gleichen beschwerden , besonders nach fettigen essen war es besonders ausgeprägt, es ging mier aber einiger massen gut bis zum juli diesen jahres, dazu muss ich noch wass ergenzen ich habe im april mit kraftraning angefangen und nahm regelmässig eiweiss schakes zur mier nach dem traning weill ich muskel aufbauenn wollte und einbischen abschpeckenn wollte wass mier auch ein bischen gellang, aber dann wie gesagt im july diesen jAHRES WURDE ALLES SCHLIMMER, ich verspürte eines abends ein leichten schmerz rechts im oberbauch und auf einmahl wurden meine waden schwer ich hatte keine kraft mehr war tottal abgeschlagen schlafstörungen volgten ich wachtte nachts auf und zitterte meine arme aber nur die unterame wurden taub schliefen ein beim liegen auch die waden füsse schliefen ein dazu verschlimerte sich meine magen darm problematik ständig aufgeblähter bauch stechender schmerz im rechten oberbauch und wieder diese komischer stuhlgang gelblich, der schmerz im rechten oberbauch war auch bewegungsabhängig aber er zog auch in den rücken, ich müsste wieder tätig werden und ging wieder zum arzt weitere untersuchungen folgten ich bekamm wieder eine maggenspiegellung dar wurde eine leichte magenschleimentzündung festgesstelt es ging mier nicht gutt obwohl ich pantrazapol einahm im august machte mein arzt zwei stuhluntersuchungen auf bakterien und sonstiege ereger eine habe ich sogar selber bezahlt, die waren aber ohne befund daraufhin bekamm ich im september eine abdomen ct mit kontrast mittel ohne befund der radiologe sagte zu mier was ich denn für beschwerden hatte ich schilderte im dass ganze und er sagte er kann nichts erkennen nur dass ich eine kräftige bauchspeicheldrüsse habe auf meine frage wass dies zu bedeuten hatt sagte er mier nichts nur halt so, meine beschwerden beserten sich aber überhaubt nicht es wurde schlimmer sogar jeden tag mehr vor za. 3 wochen hatte ich eine ziemlich heftige verstopfung nach demm ich abends pitzza gegessen habe es fühlte sich so an als ob ich irgendwie oben im magen darm trakt irgendwo eine blockade hatte als ich auf toallete ging kammen nur schafskott änliche schwarze stücke herauss und da hing wass zusamen und danach kamm etwass gelblichess wie schleim heraus ich weiss es ist eklich aber ich muss es einfach beschreiben nach demm toalettengang fühlte ich mich wie im schock zustand ich wurde schwach und musste mich setzen weill ich nicht mehr stehen konnte und so ging dass mehrere tage weiter, darauhin beschloss ich eine stuhlprobe mizunehmen und ins krankenhaus zu gehen im krankenhaus nahmenn sie mich auf und sagten die untersuchen denn stuhl und behalten mich im krankenhaus um weiter untersuchungen zu machen ,ich war insgesamt 11 tage stationer im krankenhaus afgenohmenn und volgende untersuchungen wurden gemacht erneute magennspegellung befund wieder maggenschleimhautentzündung,daraufhinn wurde eine darmspiegellung mit biopsien gemacht ohne befund,dann kamm ein azt auf die ide die bauchspeicheldrüsse zu untersuchen es wurdenn zwei ultraschall gemacht ohne befund dann folgte eine endosonoghraphie in denn magenn auch ohne befund es wurde eine extra stuhlprobe entnohmen um die pankres elastase zur testen die warr bei ergebniss >500 ALSO OHNE BEFUND, später folgte nochmall eine mrt auch ohne befund auser dass ich eine 8 mm leberzyste hatte aber die sagtten dass ist nicht schlimm, dass bluttbild war auch ohne befund ausser, dass warr mier ein bishen kommisch irgendwie warren die eosonophile bei 6,7 ausser rahmen und dass ldl cholesteroll lag bei 146 ausser rahmenn , auf meine frage wass dass zu bedeutten hatt sagten sie mier nichts,schliesslich wurde ich entlassen und mann schobb dass ganze auf die psyho schiene als ich denn entlassugsbericht gelesen hatte traff mich der schock die stuhlgang probe die ich mietgebrach hatte war nämlich BLUTTIG sie hatten es aber nur auf irgendwelche ergeger untersucht ohne befund warumm sie aber nicht untersucht haben warumm der stuhl blutig warr frage ich mich biss heute, es ist leider so dass mein hausarzt mier auch nicht mehr weterhelfen will und sgt ich soll zur psyhoterapie dass meine psyhe angeknaks ist doch aber klar nach so viel leiden, fakt ist aber auch dass es mier aber nicht besser geht sondern ich vom tag zu tag mich schlecter fühle die schmerzen sind noch immer da nach der nahrungs aufnahme immer rechts oben und dass darmrummoren und der stuhlgang ist noch imer mit so ein gelben schleim beigemischt und ziemlich viel nahrungresten, ausserdemm habe ich siet zwei wochen in denn waden krampfadern bekommen und die fussspitzenn und fingerspitzen auf der linkenn seitte kalt sind es ist so als ob es schlechtt durhcbluttet ist, ich habe auch schmerzen in denn wadenn und fingernn leichter schwindell und kopfweh besonders beim treppen steigen und dass ganze mit heftigen herzrasen,nachts schlafen mier die hände ein, ich habe schlaffstörungen , ich weiss nicht ob dar ein zussamenhang besttet mit denn magen darm problemenn aberv fakt ist dass diese symptome nicht zuerst da warren sondern umgekehrt. Ich bin so langsam am ende habe teilweisse keine lust so weiter zu leben weill es halt keinn leben ist, ich kämpfe mich jeden tag durch und weiss nichtt weitter, bin aber felsenfest überzeugt dass dar wass darhinter steckt, ich binn um jeden rat dankbar.

Antworten
Fo_songnensGcheintBobxi


Hast du eigentlich schonmal einen darmflorascheck machen lassen? (ist nicht die normale Stuhluntersuchung)

Diese hat mir selber sehr weiter geholfen.

Auch würde ich dir das Medikament "Activomin" sehr empfehlen, da es Giftstoffe aus deinem Darm räumt und somit deine entzündete Darmschleimhaut sich erholen kann. Dazu müsstest du eine leichte Vollkost zu dir nehmen (Nichts faseriges, kaum Zucker, kein Follkorn...)

Sollte bei dem Darmfloraschek rauskommen das dein Darm fehl besiedelt ist, müsstest du nach "Activomin" Probiotika (gute lebende Darmbakterien) aus der Apotheke nehmen in Verbindung mit Prebiotika (z.B Flohsamen...)

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.

[[http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0CFUQFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.drogisan.ch%2Fwer-wir-sind%2Faktuelle-themen.html%3Fno_cache%3D1%26cid%3D2129%26did%3D859%26sechash%3De2dd15aa&ei=fmydUpXuBsGhtAbo9oGwCA&usg=AFQjCNEXDvdfJP-Ciw9WHe3Ctv8lgTqvlA&sig2=n_GYu3tQW-sXVq2Np0mwQQ&bvm=bv.57155469,d.Yms]]

m<isko17_674


vielen dank für denn hinweis werde es probieren muss meinen arzt das sagen.Aber ich wundere mich über die anderen körperlichen symptome ich kann zur zeitt nicht schlafen auch wenn ich müde bin beim versuch einzuschlafen zittere ich sehr und mein herz pochert imer linkseitig und gleichzeitig habe ich angescwollene adern in beinen und händen begleitet von darmrumoren und blähungen. kann das alles wirklich von einer gestörten darmflora kommen?

FF_son nenscheIintxobi


Soooo genau kenn ich mich da nicht aus, nur haben massive Darmprobleme auch unterschiedliche Begleiterscheinungen (hat mir mein Arzt gesagt). Und das geht bei dir ja nun auch schon lange.

Als ich das mit meinem Darm hatte, war mir schwindellig, hatte Herzrase, Dauerblähungen, Blähbauch, Aufstoßen, Ohrenentzündungen usw. ...

wenn dein Darm durch die Entzündungen kaum noch Nährstoffe aufnimmt ist das warscheinlich kein Wunder, dass dein Körper irgendwann streikt.... ich bin gespannt wie dein Darmflorascheck ausfällt. Kostet ca. 100 Euro. Allerdings lohnt sich der auch.

Gute Besserung.

D/okava [Torxrot


Hallo Misko,

deine Magen-Darm-Beschwerden, also die Verdauungsbeschwerden, die Schmerzen im rechten Oberbauch, die Probleme nach dem Essen etc., sind alles Symptome einer Gastritis und Probleme mit der Galle (daher der gelbliche Stuhl und die Schmerzen im rechten Oberbauch).

Da hilft nur, auf fettreiches Essen zu verzichten, nicht rauchen, keinen Kaffee zu trinken und du kannst gut und gerne mal 2 Wochen lang eine etwas höhere Dosis Pantoprazol nehmen. Das schadet erstmal nicht und lindert deine Beschwerden vielleicht eher. Sprich das mal mit deinem Arzt ab.

Blut im Stuhl. Also Blut im Stuhl, der ersichtlich "rot" ist, hat der Stuhl relativ weit außen, meistens am Anus selbst, mitgenommen. Da ist dann etwas eingerissen oder gereizt. Das ist nicht schlimm. Richtig Blut im Stuhl hättest du, wenn dein Stuhlgang pechschwarz wäre – das wäre ein Grund zur Besorgnis.

Wadenkrämpfe, Ohnmachtsanfälle – haben eher wenig mit deinen Magen-Darm-Beschwerden in erster Linie zu tun. Sie können von einem Magnesiummangel herrühren, unvorteilhafter Bewegung oder mangelnder Bewegung.

Warum all deine Symptome in erster miteinander zusammenhängen, und da haben deine Ärzte vermutlich recht, ist die psychische Komponente.

Sowohl eine Magenschleimhautentzündung (= Gastritis), als auch dieses Gefühl von Ohnmacht und Schwere in den Beinen, sind typische Stresszeichen des Körpers.

Unterschätze niemals deine Psyche! Schone dich, vertraue darauf, dass du nichts hast, wenn deine Ärzte keine Bakterien und Geschwüre irgendwo nachweisen können und komm' zur Ruhe. Dein nervöser Umgang mit deinen gesundheitlichen Problemen verschlimmert die Symptome.

Falls du rauchst: Hör auf damit. Trinke nur noch Tee und stilles Wasser! Mach' deinen Sport weiter! Ernähre dich von Sachen ohne Fett und die leicht verdaulich sind.

Behalte das bei und es sollte dir bald besser gehen. Und überleg' mal, was dich in deinem Leben unter Druck setzt und stresst.

mDisko?176x74


hallo danke für die antwort, ich muss aber einz berichtigen der stuhl war schwarz gefärbt und hart er war nämlich schafskot änlich und dar hing wass dazwischen habe ich bereits geschrieben und dann kamm der ganze schleim oder eiter oder wass es auch immer war, und ab diesem zreitpunkt ging es mier noch schlimmer, galle wurde schonn mehrmals untersucht ultraschall 3 mall,mrcp 1 mall,endosonographie 1 mall,ct 1 mall, mrt 2 mall also dar weiss ich nicht weter ob mann galle und gallenwege noch weiter untersuchen kann.

Fm_sonn"enscheicntobxi


Wie gesagt, mach einen Darmflorascheck ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH