» »

Immer wiederkehrendes Unwohlsein

z4u=zxtat hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

Ich möchte mal meine Leidensgeschichte schildern und würde mich über Anregungen freuen da ich mittlerweiler schon etwas verzweifelt bin....

Seit ca. knapp 2 Monaten leide ich an immer wiederkehrendem Unwohlsein. Brechreiz hab ich keinen, sondern ich fühle mich einfach nicht gut, manchmal dazu richtig schlapp und müde. Anfangs war es immer wieder mal in Abständen von mehreren Tagen, mittlerweile ist es viel öfter. Dafür ist es meist weniger intensiv. Wenn es richtig intensiv ist, was nicht immer der Fall ist, zieht es mir auch irgendwie in den Kopf..ohne dass ich von "richtigen" Kopfschmerzen sprechen würde. Manchmal dauert es nur kurz an und dann gehts mir wieder gut. Manchmal ist es schlimmer und es dauert den ganzen Tag an.

Ihr merkt dass es mir nicht ganz leicht fällt es richtig zu beschreiben...

Ich habe den Verdacht dass es irgendwas mit Magen/Darm zu tun hat. Häufig wenn das Unwohlsein anfängt hab ich das Bedürfnis Aufzustossen, was aber nicht immer leicht fällt. Von Zeit zu Zeit kommt aber etwas Luft raus was auch etwas Erleichterung schafft. Nur 1x hatte ich leichtes Sodbrennen. Sonst kommt aber nichts mit hoch, auch wenn die Luft die rauskommt sich schon etwas "säurig" "anfühlt". Es ist keineswegs so als würde sich der Bauch total aufgebläht anfühlen.. Wenns anhält kommen auch gelegentlich Darmgeräusche und Winde hinzu, welche teilweise extrem schlecht riechen. Der genaue Verlauf ist halt aber nicht immer gleich... Aber mir ist aufgefallen wenn ich es z.B. am Abend habe, muss ich morgens schon ordentlich Luft "ablassen".

Appetit ist sehr gut. Stuhlgang meistens auch normal, manchmal ist es etwas breiartiger und öfter aber richtigen Durchfall hab ich nicht. Verstopfung hab ich nicht.

Ich war schon beim Allgemeinarzt, der meinte es könnte an einem nervösen Darm liegen.. Er hat mir was verschrieben was aber nichts geholfen hat.

Diese Woche war ich beim Internisten. Der hat beim Ultraschall nichts auffälliges feststellen können. Blutuntersuchung auch ganz gut. Nur das Bilirubin ist doppelt so hoch wie normal, sonstige Leberwerte aber ok (Morbus Meulengracht?). Er meinte auch es könnte an Stress und Nervosität liegen..

Mittlerweile bezweifele ich das aber an, da es gelegentlich auch plötzlich auftaucht wenn ich eigentlich ganz entspannt bin.

Sonstige Infos die vielleicht von Bedeutung sind:

- 6 Wochen bevor es Angefangen hat hab ich Antibiotika genommen. Hab jetzt gelesen dass sich dadurch ein Hefepilz im Darm ausbreiten kann...?!

- 1 Monat bevor es angefangen hat hab ich erfolgreich aufgehört zu rauchen.

- 1-2 Wochen bevor es angefangen hat hatte ich 1x sehr starken Durchfall ohne Erbrechen. Ich war 1 1/2 Tage danach total schlapp, danach gings mir besser.

- Ich habe Exzema an den Beinen vom Kratzen, da ich ab und zu an Juckreiz leide (auch an der Kopfhaut), ist mittlerweile aber besser geworden.

- Ich habe seit ca 1 Monat Schmerzen am rechten Oberbauch unterhalt der letzte Rippen gehabt. Ist aber auch besser geworden, auch wenns nocht nicht vollständig weg ist.

Vielleicht weiss ja jemand Rat...

Antworten
zFuztxat


Ich habe vergessen zu erwähnen dass das Unwohlsein meist von einem "flauen" Gefühl im Unterbauch begleitet ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH