» »

Magenspiegelung mit oder ohne Narkose, was ist besser?

Fplamechxen


ich hatte eine MIT Sedierung und würde es auch nie und nimmer ohne machen., ich ziehe da echt den Hut vor denen, die das ohne machen. :-/ Boaaah schon der Gedanke an die Würgerei macht mich verrückt.

Ich vetrage das Zeugs übrigens sehr gut.

War 30 min danach fit wie ein Turnschuh.

SRunfbloDwer_:7x3


Da man ja (selbst wenn man sich nicht erinnert, letzte Medikamentenwirkung) ja SELBST auf eigenen Beinen den Untersuchungsraum verlässt und diese Sedierungen extrem gut (fast auf die Minute) dosierbar sind, spricht nichts dagegen. Außer halt, dass man nicht mehr selber Auto fahren sollte. Ich hätte gefühlt auch das gekonnt, aber die rechtliche Seite war mir zu heikel. Muss ja nicht sein.

Besser als tagelange Halsschmerzen, weil man sich total verkrampft hat.

N(aidxee


Die werden Dich ja nicht mit einer 30 cm langen Nadel betäuben. So eine kleine Kanüle für die Narkose merkst Du doch kaum. Mir wäre das lieber als ohne Narkose. An Deiner Stelle würde ich auf mein Bauchgefühl hören: welche Angst ist schlimmer? Die vorm Würgereiz oder die vor der kleinen Nadel? Wehtun wird die Magenspiegelung kaum.

S)chne!ehexe


Eine Kurznarkose würde ich mir deswegen nicht geben lassen, aber eine Sedierung (z.b. mit Dormicum) finde ich schon gut, dann hat man keine negative Erinnerung an die Prozedur ;-) .

S$ilabermuondxaugxe


Bei meinem Gastroenterologen muss man vor der Sedierung unterschreiben dass man die nächsten 24 Stunden lang als rechtlich geschäftsunfähig gilt :)

Also nich nur nicht autofahren, auch keine Verträge unterschreiben...hihi...

Der Arzt wollte mich auch nicht alleine gehen lassen, nach 2 Std hat er es dann erlaubt weil es mir gut ging. Ansonsten nur mit Begleitperson.

Ich kenne Magenspiegelung mit und ohne Sedierung, ich meine, normalerweise geht ohne (zumal Arzt und Helferin recht einfühlsam waren) aber wenn man extremen Würgereiz hat dann doch besser mit Sedierung.

a~g~nAes


Ohne Schlafspritze hält man das wohl nicht aus.

Unsinn.

Spray in then Rachen, 5 min Spiegelung und dann aufstehen und weiterarbeiten. ;-D

Dormicum (hatte ich für was anderes) macht mich unkooperativ – und ich kann mich gut daran erinnern.

I/nPdiUvi-dualixst


Tja, jeder scheint das anders zu sehen. Ich kenne auch beide Varianten – aber nur deshalb, weil man sich in einem Krankenhaus über meinen ausdrücklichen Wunsch nach Dormicum kurzerhand hinweg gesetzt hat. Ich wusste gar nicht, wie mir geschah: ich wurde gepackt, recht ruppig auf einen Stuhl gesetzt und – notgedrungen – von mehreren Personen festgehalten, denn ich neige auch zu extremem Würgereiz bei sowas und hatte plötzlich zwölf Arme. ;-D Jemand schrieb, er käme sich misshandelt vor. So ging es mir auch.

Andere Male, bei einem Internisten meiner Wahl, war alles ganz easy – mit Dormicum. Ich hatte das Gefühl, noch gar nicht richtig "weg" gewesen zu sein, da war schon alles vorbei. Nix gemerkt! Ich fühlte mich sofort wieder fit, keine Rede davon, dass der restliche Tag versaut war. Natürlich habe ich trotzdem aufs Autofahren verzichtet und mich fahren lassen.

Fvlamxechen


weil man sich in einem Krankenhaus über meinen ausdrücklichen Wunsch nach Dormicum kurzerhand hinweg gesetzt hat. Ich wusste gar nicht, wie mir geschah: ich wurde gepackt, recht ruppig auf einen Stuhl gesetzt und – notgedrungen – von mehreren Personen festgehalten, denn ich neige auch zu extremem Würgereiz bei sowas und hatte plötzlich zwölf Arme. ;-D Jemand schrieb, er käme sich misshandelt vor. So ging es mir auch.

OMG, ich wäre vollends ausgerastet!!!!! :-o

Ich habe bei meiner Spiegelung beim Aufklärungsgespräch und am Tag der Spiegelung bei der Schwester und dann nochmal auf der Liege mehrfach betont, dass ich unbedingt die volle Dröhnung brauche :)z :)z hab ich dann zum Glück auch bekommen.

Alles andere wäre der blanke Horror für mich gewesen.

S9ilybermoxndauge


Nachtrag: Ich hatte Propofol, über Dormicum kann ich nichts sagen – also gibt es sozusagen 3 Möglichkeiten.

@ Individualist

So wie es bei dir ablief das darf ja auch nicht sein ! Da fragt man sich doch: müssen die so am Dormicum sparen, hat da ein Arzt einen falschen Ehrgeiz oder was ?

I!n-KoFg NGito


ich frage mich die ganze zeit,

wie eine 30cm nadel in das gelenk kommt...

wie groß ist das gelenk ??? ?

der butterfly für die narkose ist echt zu merken und die magenspiegelung finde ich doch zu unangenehm, um life dabei sein zu wollen.

ich wurde mal minimalst betäubt und bin zwischendurch aufgewacht – herzlichen glückwunsch,

das war übel.

dann lieber schlafen.

meinen mann habe ich mal abgeholt danach, der meinte, hey, ist noch gar nichts passiert,

kannst wieder gehen...

von wegen, da war er schon durch gewesen und hat gar nichts davon bemerkt.

wegen einer kurznarkose ist auch bestimmt nicht der ganze tag versaut.

ich hätte auch gerne, dass sich der arzt zeit nimmt und in ruhe guckt und wenn er auch noch auf mich achten muß, denke ich, dass er seinen job nicht so konzentriert machen kann wie er würde, würde ich schlafen.

sOnowGwxitch


auf KEINEN fall mit. das ist völliger unsinn, finde ich, und ich bin eine echte zimperliese. ich hatte eine mit, da war der ganze tag hin und eine ohne, das dauerte keine 5 minuten, ich habe ein wenig gewürgt und dann wars das. danach bin ich ausgiebig frühstücken gegangen ;-D das hält man absolut ohne durch. im gegensatz zu einer darmspiegelung, da sind bei mir die darmwindungen zu eng.

ich hab einmal propofol bekommen und war danach 3 tage richtig krank. das lasse ich mir nie wieder geben.

S"unfloRwe;r_7x3


Naja, es gibt schon rege Diskussionen in Fachkreisen, ob nun Propofol oder Dormicum besser sind. Oder eine Kombi. Hat spezifische Vor- und Nachteile. Aber der ganze Tag ist nur hinüber, wenn man Berufskraftfahrer ist oder halt beruflich selber mit dem Auto pendelt.

Ich habe im Übrigen dann direkt beim Gastro Tee & Kaffee bekommen und hätte auch was Essbares bekommen können. Wollte dann aber lieber mein eigenes Frühstück.

OT, aber:

30 cm-Nadel hat man mir noch nichtmal ins Knie gerammt bei etlichen Punktionen...

SkunflLowexr_73


Aber da man hier zu keinem klaren Ergebnis kommen wird:

Wie wäre es mit: Zugang legen lassen, Spiegelung ohne Betäubung versuchen und wenn's nicht geht, dann halt doch Sedierung spritzen? Die würde eventuelle Qualen innerhalb von einem Atemzug beenden. Besser, als den Termin zu vergeuden, weil man partout keine Sedierung will, die Spiegelung dann aber scheitert?

I]n-KLog N0ito


war die hülle der nadel vielleicht 30 cm?

ich habe eine amniozentese machen lassen,

also eine höllisch scharfe nadel wird durch die bauchdecke gepiekst und der gebärmutter wird fruchtwasser entnommen...

diese nadel war in einer art hülle, aus der sie dann unten raus kam

die nadel war bestimmt länger, aber nicht so lang, wie es die umhüllung hätte vermuten lassen.

übrigens geschieht das auch ohne betäubung, naja, lokal halt wegen bakterien, aber es tut nicht weh, das ding ist einfach zu scharf.

umgekehrt gibt es kurze stumpfe nadeln, davon hat man lange was.

aber ein butterfly ist scharf und spitz und tut bestimmmt nicht weh....

L<3AN+A


Keine Ahnung welches Zaubermittel ich bekommen habe. Im Sommer hatte ich eine Magen und Darmspiegelung.

Aber das war wirklich toll, ich bekam zuerst ein Mittelchen von dem ich sang und trällerte ;-D und dann auf Knopfdruck weg vom Fenster. Ich meinte, sie könnten sich ruhig Zeit lassen, es war so schön, alles bunt zu sehen ;-D

Ich würde es nie ohne machen lassen. Hab zwar nur ganz wenig Würgereiz, aber ich bin nicht so scharf drauf, mir bei vollen Bewusstsein etwas in den Hals schieben zu lassen, und soll dann noch brav schlucken. Näää :|N

Da hab ich viel zu viel Angst Panik zu kriegen, und Magen aufpumpen und abpumpen, würde der Doc von mir wohl eine gescheuert bekommen ":/

Lieber schön drauf sein und danach den ganzen Tag Couching ;-D

War auch lustig, als ich wieder wach wurde, direkt danach hieß es "anziehen". War aber noch so dusselig, dass ich die ganze Kabine abgeräumt habe |-o

Nach 30 Minuten war aber alles gut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH