» »

Seit 5 Tagen kein Stuhlgang mehr

D5rac;uloanxa78


Feiertags-Mythen und -Trolle :D

Bewegung, kalte Milch morgens oder ein Kaffee sollten helfen.

Eine Verstopfung (ich hatte als Kind eine, aus Umständen, die hier keiner wissen will ...) kommt nicht mal eben von zu vielem Essen. Im Gegenteil, da wird eher der Darm angeregt ...

SNtaLn6x4


@ Mellimaus21

Worauf begründet sich "Unfug" wissenschaftlich? Du kannst uns bestimmt erklären, wie die Zusammenhänge zum Thema Darmtransit und Mageninhalt und darüber hinaus inwieweit zitierte Beiträge zum Thema von Wikipedia und Fokus unwissenschaftlicher sind als deine Kommentare hier.

Wenn du nichts inhaltlich Qualifizierteres dazu sagen kannst, als das bisherige von dir geäusserte, wäre das dem Sinne der Wissenschaft zuträglich einfach mal die Klappe zu halten. ;-D

S:tayn64


@ mnef

Du kannst dich gerne auch angesprochen fühlen.

S:unfllowexr_73


@ Stan:

Wer falsche Fakten verbeitet, muss mit Kritik rechnen. Damit kannst DU Dich angesprichen fühlen. Die Lektüre eine guten Physiologie-Buchs zeigt eindeutig, dass DU Blödsinn schreibst.

Und einen Wikipedia-Artikel zum Reizdarm, wo nun mal die gestörte Darmmotilität ein Hauptproblem ist, als Basis für NORMALE Darmfunktion zu nehmen, hinkt von der Logik her ebenfalls.

Der Darm arbeitet IMMER. Ohne Darmperistaltik ist der Darm tot und das ist lebensbedrohlich. Peristaltik ist somit im Normalfall IMMER da – und transportiert dann halt die Nahrungsreste weiter.

Erklär' außerdem bitte mal, wie der unendliche lange Darm komplett stillgelegt werden soll nur weil der Magen gefüllt ist.

Fazit: Du verbreitest Fehlinformationen.

Euhemalig(er ^Nutzeqr (#32a5731x)


Wenn du nichts inhaltlich Qualifizierteres dazu sagen kannst, als das bisherige von dir geäusserte, wäre das dem Sinne der Wissenschaft zuträglich einfach mal die Klappe zu halten.

Um ehrlich zu sein sehe ich hier nur genau einen der das tun sollte und das bist du selber. der einzige der unqualifizierte Dinge von sich gibt bist du selber ....

Du kannst uns bestimmt erklären, wie die Zusammenhänge zum Thema Darmtransit und Mageninhalt

Könnte ich, tue ich aber nicht. Menschen wie du, die ihr Wissen aus Wikipedia ziehen, belehre ich nicht. Die wissen es alles, und alles besser.

Ich muss mich nicht beweisen, ich weiß wie die Verdauung funktioniert. Du ja anscheinend nicht, sonst müsstest du nicht vorher bei wikipedia nachlesen.

Und da ich nicht nicht die einzige bin die deine Aussagen als falsch ansieht, solltest du dir vielleicht mal Gedanken um deine eigene Äußerungen machen.

Oder doch mal ein Fachbuch zur Hand nehmen ....

mXnleKf


Worauf begründet sich "Unfug" wissenschaftlich? Du kannst uns bestimmt erklären, wie die Zusammenhänge zum Thema Darmtransit und Mageninhalt und darüber hinaus inwieweit zitierte Beiträge zum Thema von Wikipedia und Fokus unwissenschaftlicher sind als deine Kommentare hier.

Wieso sollte ich was erklären? Ich stelle keine kruden/falschen Thesen auf. Ich würde dir entsprechend auch nicht herleiten, wieso 1+1 ausgerechnet 2 ist... :=o Aber wenn du meinst, dass es 3 ist – nur so, try it. Noch ein Tipp: Verdauung beginnt auch nicht erst im Darm, auch der volle Magen allein betreibt Verdauung, allein daher ist die Aussage eben Unfug. Aber auch der Darm arbeitet mit Mageninhalt. Das musst du mit anderen Vorgängen verwechseln.

T,heorJy of 4defadmxan


die verdauung beginnt ja auch nicht erst im magen. selbst beim zerkleinern im mund werden schon stoffe durch die mundschleimhäute aufgenommen. aber ich denke das ist dann zu weit ausgegriffen^^

S9uncflower_x73


Apropos zu weit gegriffen: ]:D

1. [[http://flexikon.doccheck.com/de/Peristaltik]]

Die Peristaltik wird von Nervenzellgeflechten in der Darmwand eigenständig ("autonom") gesteuert und durch das vegetative Nervensystem moduliert. Verantwortlich für die neuronale Regulation der Peristaltik im Darm ist das ENS mit seinen beiden Hauptkomponenten, dem Plexus myentericus und dem Plexus submucosus.

Und wenn's schon Wikipedia sein muss:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Peristaltik]]

Zitate aus dem Artikel:

Vermehrte Peristaltik

Die Peristaltik ist vermehrt:

- bei Nahrungsaufnahme über den Mund (diese führt über einen Reflexbogen und eine Hormonausschüttung zu einer Steigerung)

- in Ruhephasen

- beim langsamen Spazierengehen

- ein mechanisches Hindernis am Darm führt zu einer verstärkten Peristaltik davor

- bei der Gabe von Pyridostigmin

- bei der Einnahme von Coffein

Man beachte den Fettdruck.

Verringerte Peristaltik

Die Peristaltik ist reduziert:

- wenn der Körper auf Leistung konzentriert ist, dann schaltet er die Magendarmtätigkeit weitgehend ab (hauptsächlich durch Ausschüttung von Adrenalin und Noradrenalin)

- wenn Entzündungen in der Bauchhöhle (Peritonitis) die Darmmuskulatur lähmen

- bei der Gabe von Buscopan oder Glukagon.

EKhemal-iger Nurtzer (y#32573x1)


Also davon ab, ICH habe schon in der Schule gelernt das Wikipedia keine Quelle ist die man zum zitieren angeben sollte. Könnte vielleicht daran liegen das jeder Idiot in den Artikel verändern kann :=o

Aber wenn stan DAS wissenschaftlich findet, ich tue es nicht, und viele andere Menschen zum Glück auch nicht ;-D

Ich habe übrigens mal gehört das die Verdauung schon mit dem zerkauen und einspeicheln von Nahrung beginnt. Aber hier hat ja eh keiner von uns Ahnung ]:D

STunflsow#e#r_v73


Stimmt, die Alpha-Amylase spaltet Stärke schon beim langen Kauen im Mund. Plus der mechanische Zerkleinerungsprozess. Da beginnt die Verdauung. Und endet irgendwo im Citratzyklus, wenn man die zelluläre Ebene einbezieht. Leistungskurs Oeceotrophologie, aber stimmt, wir haben alle keine Ahnung. ]:D

mknxef


Und endet irgendwo im Citratzyklus, wenn man die zelluläre Ebene einbezieht. Leistungskurs Oeceotrophologie, aber stimmt, wir haben alle keine Ahnung. ]:D

Ne, Atmungskette kommt noch nach Citrat-Zyklus.

SXunflMowerp_7x3


Siehste... ;-) Ich sach ja: Keine Ahnung! ]:D

m{nef


;-D ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH