» »

Veränderung der Stuhlfarbe durch Rotwein?

z~aunix2 hat die Diskussion gestartet


Bin gestern auf einer Party gewesen und habe eine größere Mengen (5-6 Gläser) Rotwein getrunken.

Heute fällt mir auf, das mein Stuhlgang zweimal sehr dunkel war,ganz andere Farbe wie sonst.

Nun mache ich mir richtig Sorge und habe Angst es ist Teerstuhl,Blut oder ähnliches.

Kann das auch durch die Menge Rotwein entstehen und meine Angst ist unbegründet?

Antworten
SRtadt`katzxe20


Geht mir immer so wenn ich viel Rotwein trinke, ist glaub ich völlig normal..also keine Panik :)_

SFchnxee;hexe


Teerstuhl

Bei Teerstuhl handelt es sich um glänzende, schwarze, klebrige Stühle, die durch Blutungen im Verdauungstrakt verursacht werden. Die Quelle der Blutung befindet sich in den meisten Fällen im oberen Bereich des Magen-Darm-Traktes. Die schwarze Farbe kommt durch die Zersetzung der Blutbestandteile durch die Magensäure sowie durch Darmbakterien während der Darmpassage zustande. Die ursächliche Blutung liegt mindestens 5 – 10 Stunden zurück. Liegt bei dem Betroffenen eine träge Darmpassage vor, so können auch tiefer gelegene Blutungsquellen, wie Blutungen aus dem Dünn- oder Dickdarm, zur Entstehung von Teerstühlen führen. Die Blutmenge beträgt bei der Meläna 50 – 200 ml. Ist der Stuhl melänaverdächtig, so muss man auch an Medikamente oder bestimmte Nahrungsmittel denken, die zu einer Stuhlverfärbung führen können. So führen Medikamente wie Eisen- und Wismutpräparate sowie Kohletabletten und Nahrungsmittel wie rote Beete (allerdings in großen Mengen), Spinat oder Blaubeeren zu einer Schwarzfärbung des Stuhls. Es muss also nicht immer eine Blutungsquelle vorliegen.

[[http://www.aok.de/bundesweit/91267.php?id=4869 Quelle]]

Skunfloiwerx_73


Rotwein ist quasi roter Traubensaft. Der ist relativ eisenhaltig und das wirkt sich direkt auf die Stuhlfarbe aus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH