» »

Nach großer Mahlzeit Beule links am Bauch

aRntiAmaStter hat die Diskussion gestartet


Ich war neulich beim Doc weil mein Bauch nach dem Essen immer etwas seltsam aussieht. Er meinte nach einem kurzen Blick aber nur ich sei eben sehr schlank und schmal, da sei das normal wenn der volle Magen eben etwas zu sehen ist. Ich habe auch keine Beschwerden.

Wenn ich mir aber diverse Anatomie-Bilder im Netz anschaue, sitzt der Magen immer höher und irgendwie mittiger. Daher würde ich gerne wissen ob das wirklich der Magen ist oder doch ein anderes Organ. Mich irritiert, dass das so weit seitlich herausdrückt und die eher längliche Form (Auf dem Bild hatte ich ca. 600g Kartoffelpuffer gegessen)

[[http://abload.de/img/normal_magenl3cyk.jpg]]

Antworten
SwkarXabaMexus94


Mh... wenn du sagst du bist sehr schlank und schmal, dann sind 600g schon eine sehr reichliche Portion, das muss ja irgendwo hin. Klar, dass man das dann von außen sieht. Grad nach langen Hungerphasen, also wenn du davor ein paar Stunden nix gegessen, oder zu viel getrunken hast, was auch immer, dann bläht sich der Bauch ja auch auf.

Eine "komische Beule" kann ich auf dem Bild jetzt nicht erkennen, ich würde eher denken, dass dein Darm da etwas aufgebläht ist, aber eine auffallende Beule erkenne ich da nicht, nur einen schlanken Menschen mit einem (wohl reichlich) gefüllten Magen und/oder evtl. zu viel Luft im Bauch. ":/

a=nt$iLmatxter


Danke für die Antwort.

So wie heute sieht man es eigentlich auch nur, wenn ich bereits etwas gegessen habe und dann später eben noch mal etwas mehr esse. Gefastet habe ich vorher nicht. Luft im Bauch kann ich weitgehend ausschließen. Meistens wird es wie gesagt dann sichtbar, wenn der Bauch weiter unten schon von einer vorhergehenden Mahlzeit gerundet ist. Vielleicht habe ich da unten zu wenig "Platz"... ??? ;-)

SnkarabaAeus9x4


Gerne. :-) Ich hab z. B. eine chronische Gastritis (hast du vielleicht nicht, soll nur ein Bsp sein), deswegen bläht sich mein Bauch oft auf, wenn ich nichts esse. Das gilt auch für den Darm bei entzündlichen Erkrankungen. Aber wenn du Luft im Bauch ausschließen kannst, trifft das ja nicht zu.

Ich glaube, du kannst beruhigt sein, gut dass du beim Arzt warst, das war vernünftig, du kannst ihm ruhig glauben denke ich, vor allem wenn du jetzt sagst, dass das auch nur ist, wenn zu gut isst. ;-)

Wenn du sagst es würde eher die vorhergehende Mahlzeit sein, dann könnte es sich um den Dickdarm handeln auf dem Bild, je nachdem wie lange die Mahlzeit her war, wenn deine Verdauung schnell ist... doch, dann könnte das neben dem Bauchnabel (dort ist doch die "Beule" die du meinst?) auch der Dickdarm sein, der sich grad mit deinen Kartoffelpuffern beschäftigt. :-)

aAnti^ma,ttexr


P.S. ich trinke immer ca. 1 Stunde vor und nach dem essen nichts. Entweder drückt das dann, oder es passt nicht mehr alles rein.

a#ntimaxtter


Nach 30 Minuten schon im Dickdarm? Das wäre bestimmt auch nicht so gesund :-D

S<karLabaeuxs94


Mh, das ist korrekt mit dem trinken, glaube ich, ich trinke auch ne Stunde nach dem Essen nichts, damit in Ruhe verdaut werden kann, trinke aber eigentlich oft sogar bis 10 Minuten vor dem Essen, weil ich nicht so viel auf einmal trinke. Liegt sicher nur dran, dass du so schlank ist.

Bei mir drücken auch die "Därmchen" ein bisschen durch, wenn ich richtig satt bin.

S1kara@baeus^94


Nach 30 Minuten schon im Dickdarm? Das wäre bestimmt auch nicht so gesund :-D

Okay. ;-D Stimmt, das wäre zu schnell...

alnvtimastter


Die Sache ist eigentlich die, dass ich verdammt gerne etwas zulegen würde aber schon nach einer (meist eher üppigen) Restaurant-Portion schon am kämpfen bin. Selbst wenn ich bald danach wieder Appetit bekomme, vermeide ich dann für ein paar Stunden auch kleinere Snacks, weil es eben schon ziemlich drückt. Vom äußeren Erscheinungsbild meines Bauches ganz zu schweigen.

Ich komme aber langsam zu dem Schluss, dass das für mich wohl normal ist, da mir solche Dinge wie Fettschicht oder gar Bauchmuskeln irgendwie zu fehlen scheinen... ;-D

SNk=arGabaeuxs94


Wieso bist du so schlank? Ich meine, wenn du es gewohnt wärst, viel zu essen, würde doch dein Magen auch große Portionen verkraften können.

Portionen in einem normalen Restaurant sind mir persönlich auch zu groß, so ein Nudelgericht beim Italiener... :-X :|N

Also wenn ich früh z. B. 3 Brötchen essen würde, wenn ich auch bis Abend satt, weil ich mich überfressen hätte, würde ich alle 2 Stunden ein Brötchen essen, würde ich am Tag weit mehr essen können.

Du solltest dich dann vielleicht einfach nicht so vollfressen bei einer Mahlzeit, weil das eher bewirkt, dass einem schlecht ist, dass es drückt und man keinen Appetit hat auf einen Snack.

Ein Diättipp lautet daher ja auch, dass man sich bei den 3 Hauptmahlzeiten satt essen soll. :-p

Ich würde da an einer Stelle wenn du isst immer nur so lange essen, bis du satt bist, dann hast du auch öfter Hunger und kannst mehr essen über den Tag verteilt... vermute zumindest ich. ":/

Ich muss z. B. auch aufpassen dass ich kein Gewicht verliere, und würde ich früh 2 Brötchen mit Käse essen wäre ich so vollgestopft, dass ich bis abends nicht mehr runter bekäme. (Käse sättigt mich sehr, Brötchen auch)

Ich esse daher lieber Sachen von denen ich weiß, ich kann sie leicht verdauen. Sahnejoghurt, Süßigkeiten, Obst, Cornflakes, auch mal Brötchen mit Schokocreme oder Honig... aber jeder hat ja was anderes, das er leicht verdauen kann. Iss einfach weniger von den Sachen, nach denen du dich zu voll fühlst und mehr von dem, was dir Appetit macht.

SGk4ar:abageus9x4


Und beachte bitte Tipp- und Ausdrucksfehler nicht, es ist nämlich schon spät. Ein Wunder, dass ich mich überhaupt noch artikulieren kann. |-o

aPntqimatUter


Ich bin nie dicker gewesen und mein Gewicht ist seit mindestens 15 Jahren unverändert. Ich glaube auch nicht, dass mein Magen Probleme mit einer großen Mahlzeit hat, es fühlt sich eben wirklich so an als wäre vorerst einfach kein Platz für mehr. Ich kann mich auch nicht erinnern jemals ein Gefühl der Übelkeit gehabt zu haben nach dem essen.

Normalerweise bekomme ich gerade nach einer größeren Portion recht schnell (nach 1-2 Std.) wieder Appetit. Äußerlich ist dann vom Magen nichts mehr zu sehen, aber dafür wölbt sich dann der Bauch weiter unten – soweit nicht ganz unlogisch denke ich.

Und auch kleine Mahlzeiten (Snacks, Süßes) bewirken über den Tag verteilt etwas. Gerade auf die Art bekomme ich gegen Abend hin einen ziemlich festen Bauch, der aussieht als hätte ich einen Ball verschluckt. (Ok, einen kleinen ;-) )

Es gibt nichts spezielles, was ein Völlegefühl auslöst, ich denke ich vertrage so ziemlich alles. Es wird nur dann eng wenn ich versuche Mengenmäßig und über den Tag verteilt so zu essen, wie es "Normalgewichtige" tun. Dann sieht das auch irgendwie ungesund aus, (Bauch wird seltsam asymmetrisch, unförmig) deshalb auch der erwähnte Arztbesuch.

S3k6arabae|us94


Ach so, da hatte ich dich falsch verstanden.

Du hast ja geschrieben, du würdest schon mit Restaurant Portionen zu kämpfen haben.

Und Snacks vermeiden, weil es drückt. Das hab ich jetzt als Völlegefühl interpretiert.

Wie kann es denn "drücken", wenn du sagst, du hast nach 1,2 Stunden wieder Appetit? ":/ ???

Und wieso isst du nichts, obwohl du hungrig bist, nur weil es "drückt", aber ohne Völlegefühl und Übelkeit? ??? ":/

Wenn man Appetit hat, ist man ja auch meistens so irgendwie hungrig. ;-D

Ich glaube, weil du so schmal bist, dass dir das deswegen so sehr auffällt, das aber sicherlich jeder hat, was man nur durch eine dickere Fettschickt nicht bemerkt, und du hast das ja sicher auch in der Vergangenheit sehr beobachtet, weil es dich besorgt hat, sonst wärst du ja nicht beim Arzt gewesen. ;-) Ich glaube, dein Bauch lässt dich einfach nur zusehen, wie die Verdauung ihren Lauf nimmt, beachte es nicht weiter. ;-D

Wobei natürlich (Plan B) sogar möglich wäre, dass du irgendeine Verdauungsstörung hast. Wurde da mal was untersucht?

aXntimGaxtter


Appetit ist bei mir noch nicht der große Hunger ;-)

Ich kann auch wenn ich Zuhause bin und Jogginghose o.ä. trage deutlich mehr essen. Kein Problem, wenn ich mich danach gemütlich auf's Sofa fläzen kann – geht aber nicht oft. Im Restaurant den Gürtel erweitern geht nicht, da zieht's mir die Hose aus ":/ Klingt blöd ist aber leider so.

Mir selbst ist das alles auch lange nicht wirklich aufgefallen. Ich war im Sommer mit Freunden an der Nordsee und hatte immer einen riesen Hunger nach dem Schwimmen. Die Herrschaften waren der einhelligen Meinung, dass das ja nicht "normal" aussieht und ich doch mal zu Arzt solle – hat etwas gedauert :=o

Wenn ich nach dem Essen etwas entspannen kann ist ein volles Gefühl auch alles andere als unangenehm, im Gegenteil. Selbst wenn ich sehen kann, dass gewisse Organe schwer beschäftigt sind :)z

Ich habe eine Magenspiegelung hinter mir und dem großen Blutbild nach ist alles im normalen Bereich deshalb ist eine Verdauungsstörung zwar nicht ausgeschlossen aber doch eher unwahrscheinlich denke ich.

BDer+nWdMas


Im Restaurant den Gürtel erweitern geht nicht, da zieht's mir die Hose aus ":/

Hosenträger?

Puh, wenn ich bei einer üppigen Mahlzeit den Gürtel nicht weiter stellen könnte, isb. solange man sitzt, müsste ich auch nach der Hälfte aufhören...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH