» »

Flohsamen bei Reizdarm, Dosierung?

pFet er_gWri(ffixn hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe bereits einiges gelesen über Flohsamen und habe mir bei dm gleich mal ein Paket gekauft. Ich leider an unregelmäßiger Verdauung. Mal Verstopfung, dann Tage lang normal, dann auf einmal Durchfall/breiig.

Ich versuche das ganze jetzt mal mit Flohsamen zu regulieren und habe mir folgende Dosierung überlegt:

- 1x täglich einen Teelöffel in Wasser und trinken

Ist das zu wenig? Meine Beschwerden sind nicht übertrieben schlimm, aber es nervt eben doch ganz schön.

Kann ich mir die Flohsamen auch in einen Joghurt rühren?

LG

Antworten
F.rannzi_8x6


hallo, du kannst die Flohsamen auch ins Joghurt tun, aber bitte trinke damit ganz viel, ich hab deshlab ganz arg Schmerzen und Verstopfung bekommen (sorry).

Wurde denn mal geschaut woher die Probleme kommen? Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder sowas?

pzeWterO_gri'ff,in


Erst einmal danke für die Antwort. Bei einem Arzt bin ich bereits "in Behandlung".. Er ist der Meinung, dass das ein reizdarm sei. Es wurde bereits Ultraschall, Blutbild, magenspiegelung gemacht. Alles unauffällig. Eine Darmspiegelung steht noch aus, bzw. habe ich sie erst einmal verschoben, da ich viel für die Uni lernen muss und ich die letzte 4 Monate quasi bis auf wenige Tage (4 oder 5) beschwerdefrei war. Falls es jetzt wieder schlimmer wird lasse ich auch eine Darmspiegelung noch machen.

Eine Untersuchung auf Unverträglichkeit wurde nicht gemacht. Ich habe versucht das Essverhalten zu dokumentieren und eventuell zu sagen, welches Lebensmittel es sein könnte. Bisher aber ohne Erfolg..

Viel trinken bei flohsamen ist mir bekannt. Ich bin mal gespannt wie es weitergeht. Wie viel Samen hast du denn genommen?

S)ch8lijtzauxge67


Ich finde Flohsamenschalen weitaus besser. Schon gemahlen (Florapur, Reformhaus).

Kommt bei mir immer ins Frühstück in den Naturjoghurt – und zwar genau 5 g – mit 1 frisch gepresster Orange, 30 g gemahlenen Leinsamen und anderen Früchten.

Der normale Flohsamen klebt bei mir trotz viel Wasser meistens am Gaumen und im Rachen fest wie Beton >:( . Kann ich auf den Tod nicht leiden.... :|N

Ich komme mit den 5 g Flohsamenschalen + 30 g Leinsamen gut aufs Töpfchen.

Flohsamenschalen vermahlen sind bei Glutenunverträglichkeit ein super Mittel, um auch Soßen zu binden.

F,ranzPi_86


ich habe damals einen Teelöffel ins Joghurt getan.

hast du mal versucht Gluten wegzulassen? Ärzte sagen meiner Erfahrung nach oft viel zu schnell Reizdarm. Kann ja auch sein dass es das bei dir tatsächlich ist aber die Lebensmittel würde ich noch abklären lassen.

zAwetstchgex 1


Da ich an RDS, Reizdarm leide, wurde mir Flohsamen vom Gastroenterologie empfohlen. Allerdings meinte er das die Indische Flohsamen, die in der Apotheke gibts, die besten sind. Es soll nur die Schlalen sein, die wirken angeblich besser. Wichtig ist, das Du die vor den Trinken, quellen lassen, mindestens ein Paar Minuten, bis die ein bisschen schleimig werden. Lecker sind die nicht runter zu schlucken, aber die sind spitze :)z

Mir wurde vom Gastroenterologe gesagt da es nicht gut ist, die Flohsamen im Yoghurt zu nehmen, da die nicht genug Zeit zum quellen haben, und somit schwere Verstopfungen verursachen können.

Ich nehme tägl. 1 Tl indische Flohsamen, die schalen, Morgens in ein Glas Wasser, 3 Minuten quellen lassen und dann runter damit ;-D Die haben mir unglaublich gut geholfen. Falls nach 3-4 Tage keine Besserung eintritt, kannst Du den Dosis auf 2 Tl. Erhöhen, 1 morgens und 1 Abends.

Lg

z=wetTschgxe 1


Übrigens , RDS kann nur per Ausschluss verfahren, bei einer tiefe Darmspiegelung, also eine Koloskopie diagnostiziert werden. So lange der Darmspiegelung noch aussteht, ist es überhaupt nicht sicher das Du RDS hast. Eine Darmspiegelung ist der erste Wahl bei längere bestehende Verdauungsbeschwerden.

z"wetskchge x1


Wenn Du ab und zu Durchfall hast, solltest Du alles was mit Säure zu tun hat vermeiden. Also Orangensaft und säurehaltige Früchte ist Gift für ein RDS Patient!

i nfameK-fatWale


Ich habe bei ähnlichem Problem mit Chia-Samen gute Erfahrungen gemacht.

Sbchdl-itxzTauge6x7


wurde mir Flohsamen vom Gastroenterologie empfohlen. Allerdings meinte er das die Indische Flohsamen, die in der Apotheke gibts, die besten sind.

Wahrscheinlich kennt der Arzt Flosapur überhaupt nicht. Es sind überhaupt immer indische Flohsamen. Und das mit dem Joghurt ist völliger Quatsch. Joghurt in eine Schale geben, 1 Glas (200 ml Wasser) dazu, Früchte, Nüsse dazu und gut is... Ich gebe ja sogar noch 30 g gemahlene Leinsamen hinzu, die auch noch aufquellen.

Das ist mein Frühstück....

Da ich das seit Jahren so handhabe, zum Frühstück auch noch Kaffee trinke, passiert da außer "gut auf n Pott" rein gar nichts in Richtung Verstopfung.....

Da glibbert auch nichts....

z1wetschpge 1


Nun, wenn man auch ab und zu Durchfall hat, ist Kaffee und Früchte eigentlich nicht gerade sinnvoll, weil beides abführend wirken. TE hat ja auch mit Durchfall zu tun, nicht nur Verstopfung.

pye"t'ers_grZiffin


Also falls meine Beschwerden schlimmer werden dann werde ich eine Darmspiegelung durchführen lassen. Mein Arzt ist da auch aufgeschlossen.

Säure weglassen habe ich auch schon dran gedacht. Da ich meistens morgens Probleme habe. Abends esse ich gerne einen Apfel. Das könnte durchaus zusammen hängen. Aber es gibt auch Tage oder Wochen, wo ich nichts habe, obwohl ich abends Apfel esse. Auffällig ist es, dass eine psychische Komponente dazu kommt. Immer wenn ich etwas vorhabe dann tritt es vermehrt auf. Aber das scheint wohl auch bei RDS oft so zu sein.

Heute ist der zweite Tag in Folge mit den Flohsamen (habe mich bei dm verkauft.. Eigentlich wollte ich die Schalen, aber jetzt brauche ich die normalen erst einmal auf..). Bisher bekommen sie mir ganz gut. Keine Schmerzen oder sonstige Nebenwirkungen und heute hatte ich nur noch ganz leichte Beschwerden. 1 TL in Wasser am Vormittag.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH