» »

Diffuse Bauchschmerzen, Rückenschmerzen, Blähbauch

b5ubli3x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

ich habe mich hier mal angemeldet, weil ich vor Sorge noch ganz irr werde.

Hier meine Leidensgeschichte:

Vor ca. 1,5 Jahren hatte ich Sodbrennen, Durchfall und Blut im Stuhl. Daraufhin habe ich das volle Programm bekommen: Darmspiegelung, Magenspiegelung

Festgestellt wurden Hämorrhoiden und akute Magenentzündung. Daraufhin habe ich 4 Wochen Pantoprazol 40mg genommen und der Zauber war vorbei.

Jetzt habe ich seit ca. 2 Monaten wieder verstärkt Sodbrennen und Durchfälle bzw. schmierigen Stuhl. Allerdings haben sich jetzt vor 3 Wochen meine Symptome stark verschlimmert:

- Dumpfe Magenschmerzen

- Rückenschmerzen unten, insbesondere im Liegen

- Komische Bauchschmerzen, die mal links unten, mal rechts in der Mitte, mal unter den Rippen sind ...

- Mal dumpfe, mal stechende Bauchschmerzen

- Einen Blähbauch, so dass ich manchmal denke mein Bauch platzt – am schlimmsten nach dem Essen.

Tagsüber geht es mit leichten bis gar keinen Schmerzen, aber meist wache ich zwischen 3-6 Uhr morgen mit dumpfen Oberbauchschmerzen auf und kann dann auch erstmal nicht mehr einschlafen. Dann gehe ich meist auf Toilette und muss erstmal ein paar Liter Luft "ablassen" – danach geht es ein wenig besser.

War beim Arzt, der hat nen Ultraschall gemacht, auf dem war die Leber ein wenig zu gross und sonst alles TipTop. Verschrieben hat er mir Hefe-Bakterien.

Nach dem ganzen googeln habe ich jetzt tierischen Angst vor Bauchspeichedrüsenkrebs... hätte er den auf dem Ultraschall erkennen müssen ? Was könnte ich sonst haben ? :-o

Antworten
bGubCix34


Ich, 34, Gelegenheitsraucher, ca. 1.2 Bier pro Tag, viel Stress

bZubix34


PS: Gewichtsverlust habe ich keinen (108kg) und Appetit ist gut, trotz eines Völlegefühls durch die Blähungen

bKubix34


Kennt denn keiner meine Beschwerden ?

Bin heute morgen wieder um 5:00 wegen Bauchkrämpfen um den Bauchnabel aufgewacht, jetzt wo ich sitze, sind sie etwas besser und eher weiter unten.

Vorgestern habe ich Abends mal 3 Gläse Whiskey getrunken, danach hatte ich keinerlei Schmerzen mehr für ca. 10 Stunden ... worauf kann das hindeuten ? Ist das für irgend etwas typisch ?

C/orneJliax59


Bist du mal auf Unverträglichkeiten getestet worden, also Laktose, Fruktose, was auch immer?

Und hat man bei dir mal einen Ultraschall vom Bauchraum gemacht, um Gallensteine auszuschließen?

n*em@ue


wollte auch gerade unverträglichen anbringen....ich experimentiere gerade selber rum, wegen diverser allergien......

bGubix34


Hallo Zusammen,

jetzt hatte ich einen Bluttest – der war unauffällig. Aber es ist jetzt meine 5. Woche mit Bauchschmerzen.

Könnte es sein, dass es sich um einen Dünndarmkrebs handelt ? Bauchschmerzen, Blähungen und weicher Stuhl – das könnte doch genau passen – oder ? {:(

A@lexa$ndWraT


Glutenunverträglichkeit? Enzymmangel?

Aber wieso trinkst Du Alkohol wenn es Deiner Verdauung mies geht?

Was die Leber angeht: Wie sehen denn deren Werte aus?

Alles in allem wird es das Suchen nach der brühmten Nadel im Heuhaufen sein. Ich habe einiges an Allergien und Unverträglichkeiten.

Ansonsten... mal nur sehr wenige Lebensmittel zu Dir nehmen und ein Ernährungstagebuch führen. Dann ein Lebensmittel nach dem anderen dazu wenn Du Beschwerdefrei bist. Und immer aufschreiben wie es Dir geht und wann Beschwerden kommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH