» »

Blubbern im Magen, Übelkeit, starke Blähungen

mknef


Gute Nacht, und nicht so viel Grübeln. @:)

l{enyaha=yaxti


So da ist sie wieder die Angst, es blubbert wieder ganz laut links unter den Rippen und da ist dann auch so ein Druck dabei wie wenn irgendwo was verstopft ist.

War gestern beim Arzt der hat mir mal wieder MCP und Omeprazol gegeben. Für ihn ist das alles psychisch, aber ich spüre die Schmerzen und das Stechen überall. Ich mag nicht mehr :-(

AslCexaLnQdraxT


Kann auch Luft im Darm sein... der von Dir beschrieben Ort ist typisch für Schmerzen und Blubbern durch Luft die "fest hängt". Isst Du zu schnell? Wie schon mehrfach gesagt wurde zeigst sich Stress durchaus. Wenn der Körper Stress hat reagiert seine Verdauung darauf durch das Nervensystem.

Ich hab regelmässig blubbern... dies wegen einem Reizdarm und Lebensmittelunverträglichkeiten. Ist nervig.... aber ist ungefährlich. Hast Du in der Kur anders gegessen?

Schreib Dir mal ne Tabelle in die Du einträgst wann was auftritt im Darm, ob Du Stress hattest und was Du gegessen hast.

loenTyahayLatxi


Ich hab einfach panische Angst vor einem Darmverschluss und auch vor einer Darmspiegelung.

Jetzt hab ich auch schon wieder gut eine Woche Durchfälle und Panikattacken.

Ich hab solche Angst, dass es nicht der Stress und die Psyche sind sondern dass da wirklich was im Darm ist. Sitze hier und heule nur rum. Mein kleiner Sohn sagte vorhin Mama bitte nicht wieder ins Krankenhaus gehen und mich hier allein lassen :-(

Was mach ich bloß, ich kann einfach nicht mehr

S/chmetgterl<ing6sKussx94


Hast du schon mal dran gedacht, eine Therapie zu beginnen? Du hörst dich ziemlich labil an.

Und ich kann dir nur ans Herz legen, dir in irgendeiner Form Hilfe zu suchen. Einen Menschen der dir mal unter die Arme greifen kann, und dich entlastet.

Alles Gute @:)

leenyadhayxati


Hab gestern eine Überweisung zum Psychotherapeuten bekommen, allerdings noch nirgends einen Platz bekommen.

Und Hilfe kann ich von niemandem erwarten, bin alleinerziehend mit 5 Kindern, Familie hab ich nicht.

Ich kämpf mich halt irgendwie von Tag zu Tag.

SRchmett&erli ngsKxuss94


Die Wartezeiten sind grausam lang, aber der erste Schritt ist gemacht :)^

Also hast du auch keine Freundin oder eine liebe Nachbarin?!

Ich kenn mich da zwar nicht so mit aus, aber würde dir nicht eine Familienhilfe zu stehen?

lSeinuyahaxyati


Nein ich habe leider niemanden, bin ganz alleine schotte mich auch immer mehr ab...

Was ist eine Familienhilfe? Will keine Kontrolle vom Jugendamt

s}imiSkra


Familienhilfe ist keine Kontrolle sondern wie der Name schon sagt eine Hilfe. Die kommt je nach genehmigung für ein paar Stunden die Woche in den Haushalt und hilft bei Erziehung Haushalt fragen Arztbesuchen etc

lmenyaDhaya]ti


Ihr Lieben, hab mich jetzt zu einer Darmspiegelung entschlossen, damit mein Kopf endlich Ruhe gibt. Seither gehts mir auch schon viel besser, hab nur noch ab und zu Angstattacken :)^

Das einzige was mir Kopfzerbrechen bereitet ist das Abführen am Tag davor.

Wie ist das wenns dann losgeht? Hat man da Bauchkrämpfe dabei wie bei einem Magen-Darm-Infekt? Oder ist das nicht so schlimm?

Kann mir vielleicht jemand was dazu sagen der es schon hinter sich hat? Ich weiss man soll viel trinken. Aber wie lange dauert die ganze Prozedur des Abführens also wie lange sitzt man auf der Toilette und ist es sehr schmerzhaft?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH