» »

Immer unvollständige Entleerung

JUoeyi-Jaxmes hat die Diskussion gestartet


Ok, dann trau ich mich mal hier zu schreiben…

Seit über zwei Jahren plagt es mich schon, dass nicht alles rauskommt, wenn ich Stuhlgang habe. Ich habe täglich Stuhlgang, vor allem morgens sehr schnell Stuhldrang und es kommt viel raus. Fast immer muss ich so eine halbe Stunde danach noch mal, dann kommt weniger raus. Es kann durchaus vorkommen, dass ich bis zu sieben Mal am Tag Stuhlgang habe. Meistens kommt dann immer nur ganz wenig, manchmal Schleim. Die Haut wird gereizt und dauernd blutet der Anus ein bisschen.

Außerdem kommt der Stuhl auch nie sehr "zusammenhängend" raus, sondern eher "kleinteilig". Heute hatte ich beim zweiten Mal dann noch leichte Bauchschmerzen.

Der Stuhl ist meistens nicht besonders hart, schwankt so zwischen fest und etwas weicher, denk ich.

Dazu kommen dann noch Blähungen, vielleicht, weil immer so viel Stuhl im Darm verbleibt. Und der ist dann oft wirklich fast am Ausgang, aber kommt trotzdem nicht raus.

Flohsamenschalen oder Trockenfrüchte bringen nichts. Ich bin kein Sportas, aber selbst wenn ich mich viel bewege, bringt das keine Veränderung. Ich trinke normalerweise viel Wasser und ernähre mich sicherlich nicht perfekt, aber auch nicht total ungesund.

Eine Darmspiegelung ergab kein Ergebnis, außer dass mir ein Hämorrhoide entfernt wurde, der wahrscheinlich dadurch entstanden ist, dass ich angefangen hab zu pressen.

Übermorgen muss ich zum Arzt für einen Laktoseintoleranztest. Ich bezweifle, dass der positiv sein wird. Zwar hatte ich einmal nach Verzehr von Frischkäse Durchfall, aber ansonsten kann ich drei Becher Quark essen und es ist nichts. Manchmal "blubbert" was im Darm nach dem Essen oder ich fühle mich unwohl, aber an bestimmten Lebensmitteln kann ich das kaum festmachen.

Ich will das alles übermorgen beim Arzt ansprechen. Letztes Mal fragte ich nur nach einem Laktoseintoleranztest, weil es mir einfach so peinlich ist, darüber zu reden. Aber die Sache belastet mich und ich würde gern wissen, woran das liegt… Deswegen wollte ich hier noch nach Ratschlägen und Vermutungen fragen.

Antworten
ahng_iekw


Hi, das sind genau die gleichen Probleme, die mich seit fast mittlerweile 3 Jahren quälen. Bei mir ist das nach einer AB-Einnahme gekommen. Bin mittlerweile auch bis zu 10 x tgl. auf der Toi. und es kommt, genau wie bei dir, manchmal nur ein ganz kleines bißchen.Manchmal habe ich auch nur diesen Druck und es kommt gar nichts! Morgens gehts auch gut - aber dann!!! Bin Laktose- und Fructose-Intolerant, wobei ich die Lactose-Intoleranz auch nicht als so gravierend empfinde. Allerdings bei Obst oder Salaten bekomme ich heftigste Blähungen und auch teilweise Bauchschmerzen. Aber am meisten spielt es sich im Enddarm ab (dieser Druck ist manchmal unerträglich). Wenn du etwas Neues erfährst, lasse es mich bitte wissen. Bin für jeden Tipp dankbar.

LG Angie

A`horLnblatxt


Vielleicht ist der Darm zu lang? War bei mir so. Da hing das Colon im kleinen Becken durch. Nachdem der DArm gekürzt war, war das Problem weg.

E*lkalCysha


Reizdarm-Syndrom? Dabei spinnt ja einiges, das kann wechseln zwischen Vertsopfung und Durchfall.

IXsambexll


Ich überlege gerade, wie man auf den Gedanken kommt, der Darm würde sich bei jedem Stuhlgang komplett entleeren? ":/

Der Körper, respektive die Verdauung, ist doch ständig am arbeiten – logischerweise, durch die immerwährende Nahrungszufuhr (und dazu gehören auch Getränke!).

Da gibt es keine Pause oder so (es sei denn, aus medizinischen Gründen bewußt herbeigeführt).

J;oey-tJaxmes


Isabell: Klar ist der Darm nie ganz leer, aber der Enddarm sollte sich nach dem Stuhlgang doch eigentlich richtig leeren und nicht einfach "aufhören" auszuscheiden.

Ahornblatt: Hätte das bei der Darmspiegelung nicht auffallen müssen?

I>szab#exll


Blöde Frage, Joey-James, aber wie merkst Du das? Also, dass Dein Enddarm nicht richtig leer ist und plötzlich aufhört sich zu entleeren?

Aihornbxlatt


Ahornblatt: Hätte das bei der Darmspiegelung nicht auffallen müssen?

Nö, wie denn?Ein entleerter Darm wird gespiegelt, aufgepustet, im entleerten Zustand einer Darmspiegelung kringelt der sich auch nicht im Becken...

Wurde bei mir bei einem MRT festgestellt, wo es um eine Passagezeit ging.

qGui=ckxfish


Gibt es was neues?

Bemerkung zur Laktoseintoleranz, Joey-James: Quark enthält nur geringe Mengen Kohlenhydrate überhaupt, daher auch wenig Laktose. Also kann man anhand dessen eine Laktoseintoleranz nicht ausschließen.

Ich überlege gerade, wie man auf den Gedanken kommt, der Darm würde sich bei jedem Stuhlgang komplett entleeren? ":/

Der Ausdruck "Gefühl der unvollständigen Entleerung" bezieht sich auf den Enddarm und ist ein häufiges Symptom, u.a. bei Beckenbodenproblemen, anatomischen Enddarmbehinderungen uvm. Viele Menschen (relativ gesehen) haben ein Problem mit unvollständiger Entleerung, es ist ein feststehender Begriff.

Tatsächlich lassen sich mit einer Darmspiegelung gut Schleimhautveränderungen, also der Darm von innen, feststellen, anatomische oder Lageveränderungen (wie Ahornblatt richtig sagt) im Gegensatz zum MRT eher schlecht.

IDsLabxell


quickfish

Danke Dir für die Erklärung @:)

Bei näherem Nachdenken habe ich auch festgestellt, dass man manchmal so ein Gefühl des "nicht fertig gemacht habens" hat – bei mir ist das nur immer relativ schnell wieder weg, so nach ein paar Minuten (und das, obwohl ich selber auch eine recht empfindliche Verdauung habe, neige zu Durchfall). Mir war nicht klar, dass sowas auch ein längerer, bzw. fast Dauerzustand sein kann....

KerankfZriedx1


Hi,

Das ist bei mir nur am Wochenende wenn ich etwas später aufstehe als unter der Woche so,ich musste jetzt schon 2 mal auf die Toilette am Morgen und jetzt unter dem Tag wahrscheinlich auch noch,aber unter der Woche bin ich nur 1-3 mal tgl. auf der Toilette,mach dir keine Sorgen das geht schon wieder weg,ist bei mir auch fast wieder weg ;-)

J5o+ey-J^a:mes


Tschuldigung, dass ich lang nichts mehr geschrieben habe!

Isabell: Wie gesagt spürt man das ja meistens, aber ich habe auch schon mit Handschuh und Finger getestet, ob da noch was ist und bin sehr oft sehr früh auf Stuhl gestoßen.

Ahornblatt: Achso. Ja, das macht Sinn. Meint ihr, ich sollte mal anfragen, ob man ein MRT bei mir machen kann?

quickfish: Okay, ich dachte, im Quark wäre vielleicht viel Laktose. Aber als ich einmal morgens Milch auf nüchternen Magen trank, hat mein Bauch auch nur gegrummelt und sonst nichts.

Mir wurde Blut abgenommen und ich bekomme das Ergebnis erst in ein paar Wochen...

Im Moment nehme ich doch wieder zweimal am Tag Flohsamenschalen ein. Ein kleines bisschen scheint das zu helfen, manchmal jedenfalls. Einmal fühlte ich mich komplett entleert. Heute musste ich trotzdem schon dreimal auf Toilette, beim letzten Mal kam nur sehr wenig raus und sicherlich wieder nicht alles. Überhaupt kommt alles immer so wenig zusammenhängend raus.

Ansonsten habe ich oft immer noch Luft im Darm und weiß nicht, woher es kommt. Beim Essen, aber auch wenn ich nichts esse, tut sich was im Bauch und es ist unangenehm, vor allem wenn ich nicht zuhause sondern woanders bin. Ich würde nicht wirklich sagen dass ich Bauchschmerzen habe aber doch immer wiedermal ein unangenehmes Bauchgefühl. Kann ich schwer beschreiben.

aGngiekxw


Hi, genauso habeich dieses Gefühl, und fühlen kann ich auch manchmal noch einen Kotbrocken im Enddarm, der dann - nach dem rumfummeln - herausgedrückt werden kann. Aber schon etwas später habe ich dann wieder das Gefühl, dass da etwas "sitzt". Nehme jetzt auch (ab heute) 2 x pro Tag Flohsamenschalen. Vll. hilft das ja wirklich. Hat mir heute meine Ärztin empfohlen, nachdem ich dieser wieder was vorgejämmert habe. Sie weiß sich auch keinen Rat, außer immer wieder Darmspiegelung, Darmspiegelung, obwohl ich doch erst vor 4 Monaten diese Sigmoidoskopie hab machen lassen und nichts (bis auf einige Narben durch meine Hämo-OP und einige Fissuren) dabei festgestellt wurde. Habe wirkolich keine Lust, immer wieder dieses Zeug zu trinken, das kann für den Darm doch auch nicht gut sein, oder :-/ . Blähungen habe ich, denke ich, wie normale Manschen auch. Esse gerne etwas Süßes ohne dich zu werden und nehme ansonsten nur Schilddrüsenhormone. Hatte allerdings im Enddarm auch schon einige Entzündungen. Denke, dass diese damals von zu viel Fructose (war in der Erdbeerzeit) ausgelöst wurde. Ich kann auch keine ASS mehr vertragen, dann habe ich sofort ein mieses Wundgefühl im Enddarm. Ich habe auch über ein halbes Jahr Wobenzym genommen, was vll. auch nicht so prickelnd für den Darm war. Denn alles fing danach und nach der AB-Behandlung an.

Vll. kennst du das ja auch so.

LG Angie

J#oey-fJamexs


Konnte doch heute schon zum Hausarzt. Der Laktasebefund war wie erwartet unauffällig. Ansonsten wurde mir nur gesagt, ich solle irgendein Zeug gegen Blähungen aus der Apotheke kaufen und auf die Ernährung achten (kein Kohl etc, wenig Süßes). Sehr hilfreich. Ist schon unangenehm genug, darüber zu reden aber wenn man nicht ernstgenommen und schnell abgewimmelt wird, geht man frustriert und schlechtgelaunt nach Hause.

Bei mir kann es eigentlich nicht an Antibiotika liegen. Kann mich nicht erinnern welche eingenommen zu haben bevor das Problem auftauchte.

zCu2ctkerherxing


Also ich weiß nicht, nur mal so allgemein dahingesagt: es habe hier schon so viele Darmthreads gelesen und manchmal denke ich, einige haben zu hohe Erwartungen an ihren Darm. Es ist doch normal, dass man mal Durchfall hat, dass man Blähungen hat (jeder pupst), oder dass der Bauch hier und da mal zwackt. Ich habe eigentlich noch nie nichts am Bauch gehabt. Irgend eine Kleinigkeit ist immer, das halte ich für normal. Auch per Ultraschall und Darmspiegelung, was ich früher mal einmal machte, fand man nichts. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH