» »

Lästiges und langanhaltendes Brennen am After

b'art:hi hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

seit ca. nem halben Jahr kommt es immer wieder mal vor, dass es am After richtig juckt bzw. brennt. In einigen Fällen ist es kaum auszuhalten, sodass ich mich dann durch die Unternhose dort kratzen muss. Für eine kurze Zeit hört es dann auf, fängt dann aber unter Umständen sogar noch stärker wieder an. Bei dem Blick in die Unterhose findet man Spuren von Fäkalien. Genauso kann ich mir sicher sein, sobald es brennt kann ich mir den Hintern mit Toilettenpapier abwischen und man wird auch da normale Spuren von Fäkalien finden – insgesamt 2 mal war Blut auf dem Toilettenpapier, also dann wenns so richtig gebrannt hat (einmal mehr einmal wenig Blut)-. Ich weiß jetzt nicht ob meine Beobachtungen richtig waren, jedoch kommt es mir vor, dass es immer wenn ich weichen Stuhl habe zu diesem Sachverhalt kommt.

Auf jedenfall war ich schon beim Gastroenterologen zur Enddarmspiegelung bzgl. Verdacht auf Hämorrhoiden jedoch Fehlanzeige.Es wurde beim Abtasten und mit dem Endoskop nichts gefunden. Der Arzt meinte dann nur, dass die HAut am After ein wenig gereizt wäre und hat mir zur Behandlung Decoderm Tri aufgeschrieben, die soll scheinbar die Bakterien töten. Das hat jetzt aber auch nicht wirklich angeschlagen!

Womit kann dass also zu tun haben??

Vielen Dank für die Antworten!

MfG

Antworten
Elma!x


Ich habe ähnliche Probleme, die ich mit Posterisan Produkten (siehe Internet) hinlänglich behandele.

t#sunamaiC_)xe


Sitzbäder mit Gerbstoffen können auch eine Linderung verschaffen. Tannolact.

Gute Besserung

*:)

m0at7sche


vielleicht ein pilz

U)lti6m1uxs


Hallo barthi,

wenn ich dich richig verstanden habe, brennt es jeweils, wenn sich Stuhlspuren in der Unterhose finden, und am Papier, mit dem du den After dann putzt.

Das spricht für eine gestörte Feinkontinenz, d.h. der Afterkanal schließt nicht ganz dicht ab. Und das insbesondere oder nur, wenn der Stuhl sehr weich oder dünn ist. In der Fachsprache nennt man das auch Soiling.

Grund sind Hämorrhoiden oder andere Krankheiten des Afterkanals, z.B. die Entzündung einer Krypte usw.

Es kann auch eine Störung im Nervensystem vorliegen, z.B. bei einer Polyneuropathie. (Wie alt bist du? Nimmst du Medikamente ein?)

Leider findet der Arzt in nicht wenigen Fällen auch bei sorgfältigster Untersuchung keine Ursache.

Dann bleibt nur sorgfältige Analpflege; reizlose Kost, keine scharfen Gewürze und möglichst fester, gebundener Stuhl. Vorlagen verhindern die Wäscheverschmutzung.

Ultimus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH