» »

Müdigkeit, schlapp, Unwohlsein

tYoastf123x45 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich hoffe jemand weiß einen Rat.

Ich (m, 20) leide seit ca. einen halbem jahr des öfteren unter ständiger Müdigkeit. Fühl mich schlapp und antriebslos und weiß nicht warum.

Dazu werde ich manchmal bleich und meine magen-darm trakt will nicht so ganz. Manchmal habe ich auch so einen merkwürdigen Schwindel aber nur so ne art Benommenheit oder wie nach 2-3 bierchen. Das nagt sehr an der Lebensqualität und fürs studium habe ich dann oft keinen kopf weil ich mich gar nicht konzentrieren kann. Seit 3 Monaten kam ein unertraglicher juckreiz

Am hintern dazu wozu ich auch keinen rat weiß.

Vom arzt wurde bisher schon ein blutbild gemacht, ekg plus langzeit ekg urintest ich war beim neurologen beim hno arzt wo mir gesagt wurde dass ich eine schiefe nsw habe und angeschwollene schleimhäute aber sonst keine befunde. Hab schon viel in foren gelesen aber nie eine richtige antwort gefunden.

vielleicht weiß jemand was das sein könnte.

Mfg

Antworten
tVoast12l345


Achso soll demnächst mal eine darmspiegelung machen lassen ob mit den divertikeln was ist. Schilddrüse nwerte sollen auch gut sein

HXarm,oniex1976


Hallo Toast,

Eisenmangel wurde ausgeschlossen? (Ferritin unter 50 macht vielen ähnliche Probleme.) Schilddrüse ist OK??

Hast du ab und an auch mal Magendrücken?

Lass mal nach Helicobacter Pylori gucken.

(Es gibt auch einen Test für zuhause, der einen ersten Hinweis geben kann.)

Beim Doc gibt es Stuhltest, Atemtest, Bluttest, Magenspiegelung mit Bioptat. Falls pos. kannst du eine Triple Therapie versuchen oder Sulforaphan, Vitamin C u.ä.

Nur als Tipp!

Alles Gute!!!

Kting AHd@onis


Schilddrüse auf jeden Fall überprüfen lassen und wegen dem hier:

dass ich eine schiefe nsw habe und angeschwollene schleimhäute

eventuell sogar den Schlaf untersuchen lassen, wegen obstruktiver Schlafapnoe die zumindest deine Müdigkeit erklären könnte.

tAoaest12R345


Hallo,

Also mir wurde nur gesagt blutbild ist okay. Welche werte da untersucht werden weiß ich leider nicht genau.

Die Schilddrüsen werte sollen auch ok sein.

Magendrücken hab ich oft im oberbauch. Oft nach reichhaltigem essen oder alkohol besonders bier macht mir schon in geringen mengen sehr zu schaffen. Habe auch die letzten monate immer häufigen stuhlgang so 2-3 mal am tag. Für die nase habe ich übrigens noch spray mit cortison bekommen damit die schwellung zurück geht und ich mir nicht die schleimhaute kaputt mach mit den andern sprays.

Danke für die schnellen antworten.

LIotti_x81


Hallo toast 12345,

ich kenne das Problem, von Ärzten nicht ernst genommen zu werden. Man wird oft direkt als "Psycho-Fall" abgestempelt, wenn sie nichts finden und nicht mehr weiter wissen...

Ich habe mich nach längerer Zeit mit Panikattacken, Angstgefühlen, Übelkeit, Herzrasen, niedrigem Blutdruck, Schwindel, Schlafstörungen etc. pp an eine Iris-Diagnostikerin (HP) gewandt. D.h., dass anhand des Auges eine grobe Diagnose gestellt wird. Ich war sehr davon angetan, da sie, ohne dass ich ihr vorher irgendetwas über mich erzählt habe, sagte, dass mein Magen-Darm-Trakt mein größtes Problem sei. Daraufhin haben wir eine komplette Stuhlanalyse gemacht. Und siehe da: absolute Katastrophe!!!

Wir haben eine Darmsanierung begonnen. Seitdem merke ich stetig eine Verbesserung meiner gesamten Lebensqualität.

Vielleicht wäre das auch eine Idee für Dich, mal jemand anderes als einen Schulmediziner aufzusuchen? Viele Dinge hängen mit dem Darm zusammen, auch wenn man denkt, dass das nicht sein kann.

Empfehlung: es gibt diverse Bücher über die Zusammenhänge zwischen Darm und Krankheiten; sehr aufschlussreich und interessant.

Grüße

tioast3123x45


Hallo lotti_81,

Danke für den hinweis.Dass es mit dem magen darm trakt bei mir einen zusammenhang gibt glaube ich auf jeden fall.

ich leide oft unter schmerzen im unterleib und auch im oberbauch sowie an afterjucken usw. Das mit den panikattacken dem schwindel der alkoholubverträglichkeit kam erst in den letzten 8 monaten.

Ich werde erstmal sehen was der gastroenterloge sagt

grüße

tJoasBt1234x5


P.s. welche Bücher gibt es denn? :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH