» »

Blähbauch seit jahren! Was tun?

C8aZl\e,518 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

Ich hoffe es gibt hier jemand der mir einen guten Rat geben kann.

Und zwar habe ich seit ich 18 bin einen Blähbauch. Ich bin heute 27. Früher war er nur abends aufgebläht und morgens flach. Seitdem Geburt meiner Tochter vor 5 jahren habe ich den Blähbauch durchgehend 24 Std. Ich war schon bei gefühlten hundert Ärzten, immer wieder Laktose, Fruktose test, Blutbild, alles in Ordnung. Keiner kann mir sagen woher das kommt. Ich verzweifel langsam. Ich bin schlank und sehe dauerschwanger aus! Es zerrt an meinem Selbstwertgefühl und finde es nur noch hässlich! Ich muss dazu sagen das es bei meiner Mutter und Schwester genau gleich ist. Meine Mutter sagt immer, es liegt halt in der Familie.

Lefax bringt auch nichts, es bleibt so.

Jetzt meine Frage, was könnte ich noch ausprobieren? Es kann auch gern Homöopathisch sein.

LG

Antworten
mzum5mib1


mh, psychisch geht es dir gut?

T@his Tdw+iDlifght Gxarden


hast du denn nur den aufgeblähten bauch oder auch schmerzen?

Caa*l]e5x18


Mir geht's psychisch gut. Bin auch kerngesund und selten Stress auf der Arbeit.

Schmerzen habe ich keine. Die Luft kommt auch nicht raus. Wenn ich wg etwas anderem beim Arzt war, hieß es immer "oh sie haben aber viel Luft im bauch"

T+his~ Twiligmht Gxarden


ist der bauch prall/fest/gespannt oder eher weich, so dass du reindrücken kannst?

CGalde518


Etwas prall aber kann trotzdem noch gut reindrücken

R<ichUeXlxieu


Die Luft im Bauch könnte durch eine Passagestörung ausgelöst werden, d.h. an irgendeiner Stelle könnte Darminhalt liegen bleiben.

Hast Du Verstopfung? Oder Verdauungsprobleme?

C>avl<e51x8


Hmm die frage ist, was ist genau eine Verstopfung? Ich muss nicht jeden tag, von 7 Tagen muss ich an 5 Tagen aufs Klo.

RNiche>liexu


Dann meine ich, dass Dein Blähbauch genau daher kommt. Dann sagst Du, seit der Geburt Deiner Tochter?

Hattest Du schon irgendwann eine Operation?

A"horCnblxatt


Tests bringen oftmals gar nichts. WEnn Du z. Bsp. künstliche Süßstoffe in Bonbons lutschst und anschließend was mit Inulin (ist oft in Fertigprodukten enthalten), zusammen mit Guarnkernmehl isst, darauf oder zusammen reagierst, wird kein Test was bringen.

Du kannst nur akribisch selbstaustesten ohne Arzt sondern nur für Dich:

mal ne Woche ohne Gluten, mal auf Zucker verzichten, mal eine Wochen keine Milchprodukte. Obst nur gedünstet, kein rohes Gemüse. Überhaupt keine Fertigprodukte. Nur beste Fette.

Wenn Du das akribisch- und ich meine wirklich akribisch – durchführst, Tagebuch führst, wirst Du für Dich einen roten Faden erkennen können. Garantiert.

Aber das ist natürlich mit Aufwand verbunden....

RLichueliWeu


Nur beste Fette

Beste Fette sind Fette mit hohem Anteil ungesättigter Fettsäuren (im Vergleich zu gesättigten) wie z. B. Leinöl (das ist das hochwertigste, Olivenöl, Walnußöl etc). Die Qualität des Fettes erkennst Du immer an der Etikettenangabe: Der Anteil ungesättigter Fettsäuren ist immer höher als der Anteil ungesättigter. Dann musst Du auch noch auf die Qualität des Fettes achten: Bei Öl immer Bio erste Kaltpressung nehmen, dann kann man sicher sein, daß das auch drinnen ist, was man erwartet (und wofür man auch zahlt).

von 7 Tagen muss ich an 5 Tagen aufs Klo.

Das hört sich bei mir aber nach Verstopfung an. Folge einer Verstopfung kann dann eben ein Blähbauch sein. Stellt sich also die Frage, weshalb Du Verstopfung hast (sofern dem so ist). Sollten Deine Toilettenhabitüden tatsächlich normal sein (was ich mir nicht vorstellen kann), dann würde ich mich an Ahornblatt halten.

Auf jeden Fall würde ich meine Ernährung in die Visiere nehmen...

Auf der anderen Seite schreibst Du, seit der Geburt Deiner Tochter. Der Darm verlegt sich mit einer Schwangerschaft, wenn Dein Dickdarm etwas elongiert ist (und dann auch mobiler ist), dann kann es sein, dass er sich verlegt hat und nicht mehr ganz an seine alte Position zurück möchte.

Coalex518


Ne den Blähbauch hab ich schon ewig, aber seit der Geburt meiner Tochter ist er daueraufgebläht. Ich steh morgens auf und er ist schon dick. Früher war er nur abends aufgebläht.

Ja vll sollte ich wirklich mal diese bestimmten Sachen weg lassen, wobei das mit Milch und Zucker schwierig wird. Das brauche ich für meinen Kaffee :-D

RLichewl1ieu


Das müsste aber man aber doch klären können! Lass Dich nicht von Ärzten entmutigen! Du musst halt solange suchen, bis Du auf einen triffst, der Ahnung hat. Lasse Dir immer gleich den Befund mit geben und wandere einfach.

Der Rat ist Erfahrung...!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH