» »

Chronische Analfissur, keine Schmerzen, Angst vor OP

leiegecramd hat die Diskussion gestartet


Halle ich war vor einigen Wochen beim Arzt und ich habe folgendes Problem:

Seit 2,5 Jahren hatte ich nach hartem Stuhlgang und Pressen immer mal mehr mal weniger Blut auf dem Papier, Anfangs tat es auch immer weh so die ersten 1 oder 2 Wochen danach nicht mehr...nun ja aus Scham zögerte ich zum Arzt zu gehen, ich dachte halt ich hätte harmlose Haemorriden.

So nun bin ich letzten Monat zum Gerontologen gewesen und der diagnostizierte eine leicht verkrustete Analfissur, er meinte mit Rectogesik könne man in den Griff bekommen..ansonsten OP..

So nun zu meinen Ängsten: Ich habe Angst aufgrund der teils heftigen möglichen Nebenwirkungen die Salbe anzuwenden...ich bin alleine..wenn was ist wäre keine Hilfe da..möglich sind sogar allergische Schocks die tödlich sein können und Herz Kreislaufattaken uvm. Hinzu kommt ich habe Hemmungen mir die da unten hinten rein zu machen..

der arzt meinte wenn man es nicht behandelt können Analfisteln und Analabzesse entstehen davor habe ich auch Angst.

Meine Hauptangst ist vor der OP, ich habe gelesen das es in den ersten Wochen Höllenschmerzen sind und man nach 3 Tagen das Krankenhaus verlassen muss...ich habe keine freunde und Verwannten die mir hier helfen könnten, Freunde wohnen alle 160 Km weit weg.

Nun bin ich dabei den Stuhlgang weich zu halten und habe jetzt seit Paar tagen keine Blutungen, was meint ihr kann ich die OP noch umgehen?

Falls ich die OP ablehne könnte ich auch so damit alt werden ohne das Fisteln und Abzesse entstehen? bin 28.

Der Arzt meinte es können welche entstehen...können heisst ja nicht werden und müssen..ich bin eh psychisch nicht ganz auf der Höhe...Höllenschmerzen würden mir den Lebensmut nehmen zumal ich für Wochen/Monate nicht mit dem rad trainieren kann..

Antworten
MNar@ieCuyrixe


Ich habe auch eine chronische Analfissur, aber sehr sehr selten Schmerzen und dann nur ganz leicht.

Mein Arzt meinte, OP oder damit Leben und ich entschied mich damit zu leben.

l4i0egerxad


@ MarieCurie

Danke das beruhigt mich sehr...Schmerzen habe ich absolut keine.

MrarieCxurie


Es gibt hier noch einen anderen Faden "Analfissur", da schreiben zur Zeit einige über ihre OP – falls es dich interessiert :)_

l`iegexrad


Hat wieder leicht geblutet, ich denke wenn es so bleibt wie es ist würde ich aufjedenfall die OP nicht machen.

EEhem;aligeLr NutzerC (#325x731)


Wenn du keine Schmerzen hast, sehe ich da auch keinen Sinn drin da mit dem Messer dran zu gehen.

Sorg dafür das der Stuhl weich ist das verhindert das bluten und kann es ggf doch noch zum abheilen bringen

ljiegHer6axd


Na ja der Arzt meinte es können sich Analfistiln und Abzesse bilden...ich habe aber schon von Fällen gelesen die lebten da auch 10 bis 20 Jahre mit ohne das da was passiert ist, ich habe ja eine Salbe bekommen Rectogesic was meint ihr ist die echt so gefährlich?

E@hemalFiger xNutzNer (#32K5731)


Können kann viel, es heißt aber nicht das es das auch tut ...

Ansonsten ist das ein Nitrat in der Salbe und das kann auf den Blutdruck wirken. Aber sie deshalb als gefährlich zu bezeichnen ":/

lWie/geraid


Na ja die Liste der Nebenwirkungen ist heftig und lang...

E;hemaloiger} Nutzber (3#3x25731)


Ja und das sind rechtliche Absicherung. Was meinst du wie lang die Liste der Nebenwirkung bei meinen Schmerzmitteln ist.

Da muss alles drin stehen, weil der hersteller sich absichert ... das heißt ja nun nicht das das alles eintritt

E,maxx


Ja und das sind rechtliche Absicherung. Was meinst du wie lang die Liste der Nebenwirkung bei meinen Schmerzmitteln ist.

Da muss alles drin stehen, weil der hersteller sich absichert ... das heißt ja nun nicht das das alles eintritt

Ein Arzt sagte mir einmal: Der Beipackzettel dient nicht dazu, den Patienten zu informieren oder gar aufzuklären, sondern nur, um Haftpflichtansprüche abzuweheren.

Im Beipackzettel eines meiner Medikamente stand bei "sehr seltenen Nebenwirkungen": Einige Patienten sind gestorben. Na ja, wer tot ist, kann nicht mehr vor Gericht klagen.

Ezhemal'iger NuotTzerA (#325731x)


Eben es muss halt drin stehen wenn man weiß was es theoretisch machen kann ...

Aber deshalb Angst vor Medikamenten zu haben, zumal wir hier von einer einfachen Salbe reden..

l@iegexrad


Na ja meine Angst ist das ich die heftigen Nebenwirkungen kriege und ich allein bin wenn was passiert...also würdet ihr sagen ich kann sie ohne Angst nehmen?

EchemaliOger _Nutz[er %(#3y2573x1)


Meine Güte, ja sicher. Was soll denn passieren? Bist du immer so überängstlich?

l?iegerxad


Um erlich zu sein ja...gerade bei Krankheitssachen..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH