» »

Magen verdorben oder doch ein Infekt?

s]cNhums8e(tier2x5 hat die Diskussion gestartet


Huhu! @:)

Meine Schwester hat seit den frühen Morgenstunden mit heftigen Magenproblemen zu kämpfen.

Ihre Symptome sind folgende:

- Durchfall wie Wasser

- Teilweise gleichzeitig mit Durchfall oder auch abwechselnd: Erbrechen von Wasser oder einer extrem sauren Flüssigkeit (Magensäure? ":/ ) Es kommt ziemlich viel, klingt wie wenn man einen Eimer Wasser ins Klo kippt.

- Sie erbricht ca. 20 Minuten später ein Glas Wasser wieder

- Extreme Übelkeit, die auch nach Erbrechen nicht besser wird.

Tja ich dachte, dass das nach etwas Viralem klingen könnte. Andererseits hat sie auch gestern enorm viel zusammen gegessen meint sie: Schokolade, Cola, Chips, Schmandkuchen, was sie sonst nicht so macht. ":/ Aber passt das noch zu "Magen verdorben"?

Was meint ihr?

Antworten
ANhorPnbldatt


Kann viral sein, kann über(fr)essen sein, in die Glaskugel guck.

Kamillentee, nur schluckweise. Prise Salz und Zucker drin wäre gut, um ein Austrocknen zu verhindern. Bettruhe.

sachu!mset9ier2x5


Ja sie hat sich nun das 11. mal übergeben und jedes Mal nur Wasser. Nichts von dem, was sie gegessen hat, sei dabei. Mache mir echt Gedanken, weil sie auch nichts trinken will. Es geht ja viel mehr Wasser verloren, als reinkommt. :-(

Nach dem Erbrechen wird es jetzt immer kurz besser, aber innerhalb einer Stunde kommt die Übelkeit zurück. Dazu gekommen ist jetzt auch quasi ein Daueraufstoßen :-(

H,appWyz Banaxna


Kannst du deine Schwester vielleicht möglichst schnell ins Krankenhaus fahren? Sie verliert lebensgefährlich viel Flüssigkeit. Du kannst auch vorher in der Notaufnahme anrufen und fragen ob es sinnvoll ist vorbei zu kommen. Die werden mit Sicherheit ja sagen. Wenn. deine Schwester schon sehr schwach ist, dann die 112 anrufen.

2,3 mal Erbrechen ist ok aber mehr sollte es nicht sein.

hTag-tyUsjxa


wie ist denn ihre gesamtverfassung?

wenn sie schlapp ist und nicht mehr den weg zum klo packt, würde ich den ärtzlichen bereitschaftsdienst holen – ins krankenhaus würde ich nicht ohne vorher einen arzt drüber schauen zu lassen.

was ein tipp von meiner alten hausärztin war und bei mir auch immer drinblieb: ein gemisch aus o-saft und pfefferminz-tee (1/2 o-saft, 2/3 pfeffi) (ruhig nen liter) und das lauwarm in kleinen schlückchen trinken.

kamillentee ist bei starkem erbrechen übrigens nicht sonderlich empfehlenswert, da kamille zwar entkrampft, aber auch den magen reizt, wenn sie in größeren mengen als 1-2 tassen getrunken wird.

H:app9y Bqanxana


Aber der Bereitschaftsarzt kann doch keine Infusionen geben, oder? Und die benötigt sie dringend um den Verlust von Flüssigkeit auszugleichen.

sxchumNse$ti*er25


Ich hab ihr auch schon gesagt, ich fahr sie ins Krankenhaus, aber da ist sie mal wieder ziemlich stur :-/

Mist, hab ihr Kamillentee gekocht...ok ich werde das Gemisch mal ausprobieren :-)

Die Gesamtverfassung geht noch, also sie ist ansprechbar und kann zur Not auch rumlaufen, liegt aber lieber. Fühlt sich etwas schlapp nach der ganzen Brecherei. Sie hat das Gefühl, dass das Wasser/Tee was sie trinkt, in ihrem Magen drin bleibt und beim Liegen wieder hochläuft meint sie :-/

h=ag[-tyxsja


Aber der Bereitschaftsarzt kann doch keine Infusionen geben, oder? Und die benötigt sie dringend um den Verlust von Flüssigkeit auszugleichen.

klar, man ruft an und macht deutlich, dass der patient definitiv nicht hoch kann, dass er sich die seele aus dem leib kotzt und schlapp ist.

die kommen dann vorbei (mit wartezeit) und bringen dann ggf. schonmal was mit. bei meinem stief-papa habe ich das einmal durch, der hat die elektrolyte dann auf der couch bekommen.

[[http://www.116117info.de/html/ hier die nummer]]

HDap:py Ba}nana


Ich würde sie ohne wenn und aber hinfahren. Wann hat sie denn das letzte mal erbrochen?

sFchuBmsetiexr25


hag-tysja dein Trank wirkt richtig gut!! Den behält sie bis jetzt drin und seitdem sie den getrunken hat, fühlt sie sich besser meint sie.

Ihre Vermutung ist jetzt, dass die Übelkeit vielleicht auch vom Hunger käme. Denn ihr Magen ist mehr als leer und sie vermutet mal, dass sie den Hunger nur nicht spürt. Hat jetzt aber auch "Lust", eine Winzigkeit zu sich zu nehmen, das war bis vor kurzem noch anders. Nur, was kann man ihr denn bedenkenlos geben? ":/

Temperatur hat sie jetzt 37,4.

Wann hat sie denn das letzte mal erbrochen?

Ist jetzt etwa 2 Stunden her, davor hat sie sich so halbstündig bis stündlich übergeben.

Scheint gerade etwas bergauf zu gehen...

Fahre sie aber ansonsten nachher vorbei wenn es schlimmer wird.

hDag-t6ysxja


schmusetier: das freut mich ]:D

versuchs mal mit geriebenem apfel (stehen lassen, bis er braun ist) , eine zerdrückte banane mit drin aufgeweichtem zwieback oder gekochte, gequetschte kartoffel mit etwas salz drauf.

leichte kost, kleine portionen und laaangsam.

shchuwmsetier2x5


Wir waren beim Notarzt, sie hat vermutlich das Norovirus, endgültige Klarheit gibts erst am Mittwoch nach Ostern. :-(

Sie hat sich nur noch 2x erbrochen und der Durchfall hat sich im Laufe des Abends auch verbessert (nicht mehr ganz so flüssig wie am Anfang), aber ihr war die Nacht über wohl noch elend mit starken Kopf- und Gliederschmerzen. Temperatur kletterte auf 38 Grad. Heute morgen hat sie wieder Durst im Gegensatz zu gestern und was sie bis jetzt getrunken und gegessen hat (paar Salzstangen) blieb drin, toi toi toi.

Die Nacht war ganz schön schlimm, bin immer mal wieder gucken gegangen wie es ist, bin nun selbst völlig am Ende und auch noch schwanger. Ich glaube ich gehe erstmal ins Bett. Eigentlich sind wir über Ostern beide STrohwitwen und wollten zusammen feiern, tja das hätte ich mir auch anders vorgestellt {:(

c:haDnt}e


Pass aber auf dass du dich nicht ansteckst in der Schwangerschaft!

sgchupmsetDierx25


Pass aber auf dass du dich nicht ansteckst in der Schwangerschaft!

Ist denke ich eh schon zu spät :-( Aber bisher hab ich nichts, ich hoffe mal dass es auch so bleibt. Einfach weggehen kann ich gerade auch nicht, sonst könnte sich keiner um sie kümmern.

Mit der Verdauung gehts gerade auch bergauf. Aber sie ist im Moment unendlich schwach, also richtig schlapp, hat Herzrasen und kann kaum gehen. SIe hat Temperatur zwischen 37,5 und 38,5. In der einen Minute ist es ihr ganz heiß, in der nächsten hat sie Schüttelfrost. Essen und Trinken geht wieder.

HQappyk Banaxna


Warum ist sie denn nicht im Krankenhaus? Was du schreibst klingt für mich nicht so als würde es deiner Schwester groß besser gehen, eher schlechter, auch wenn sie nicht mehr kotzen muss. Hat sie denn wenigstens mal eine Infusion bekommen?

ps: Ich hoffe deine Schwester ist nicht untergewichtig, Sonst könnte es mit den körperlichen Reserven eng werden. Ich habe wegen einer schweren Magen-Darm-Grippe mal binnen 2 Wochen über 10 Kilo abgenommen. Und trotz Normalgewicht war das nicht mehr lustig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH