» »

Magen verdorben oder doch ein Infekt?

s|c$humsUetierx25


Krankenhaus erst, wenn es ihr nach 4 Tagen nicht besser geht bzw. wenn dann noch Durchfall und Kotzerei wäre, meinte der Notarzt, ansonsten Dienstag normal zum Arzt :-(

Nee, Infusion gabs auch nicht, nur eine Spritze mit Magnesium. Bekommen haben wir auch Kaliumtabletten. Helfen tun sie noch nicht so wirklich.

Hqapepy B.ananxa


Was ist das denn bitte für ein fahrlässiger Notarzt? Ich würde wenn es möglich ist deine Schwester heute noch in die Klinik schaffen, Situation schildern um Infusionen bitten und wenn möglich stationäre Aufnahme. Oder ist das nur ein kleines Dorf-Krankenhaus, mit sehr wenig Kapazität?

s!chubmseStierx25


Ja leider, so könnte man es nennen :-(

t!he Dfi%ppxs


Die krankenhäuser nehmen einen doch aber nicht bei normalen Magendarmgrippen oder Noro auf...machen die nur, wenn man sehr schwere durchfälle/erbrechen hat und gar nix drin bleibt.

Aber wenn man schon wieder Essen und Trinken kann brauch man auch nicht an den Tropf. 37,5 und 38,5 sind auch nicht gerade hoch Fieber.

Das man schlapp ist bei sowas ist total normal.

HFapFpyI Banxana


Alle Krankenhäuser nehmen Patienten stationär auf die sehr schwer Magen-Darm haben, gerade weil dadurch bedingte Kreislaufzusammenbrüche nicht ungefährlich sind. Zumindest alle großen Krankenhäuser. Natürlich kann man Nein sagen, wenn man es nicht will. Was das Essen und Trinken betrifft, da geht bei Schumsetiers Schwester bestimmt nur Minimal was. Ich konnte erst Ca. 1 Monat später wieder relativ normal essen. Sobald ich mehr an mehr als einer Schnitte versucht hatte, wurde mir unerträglich übel.

Gibt's bei euch eine Uniklinik in der Nähe?

t.heH f*ipxps


ja, bei sehr schweren problemen eben schon sag ich ja...

wenn man permanent kotzt und flüssigkeit verliert.

aber wenn sie wieder normal essen und trinken kann spricht das ja nicht für sehr schwer. noro setzt einen 3-4 tage völlig außer gefecht, ist normal. kreislauf muss sich erstmal wieder aufbauen und der körper will die viren loswerden. kollege war 3 wochen wegen noro krankgeschrieben, aber nicht im krankenhaus

H?appy B>anana


Ich kann nichts von normal Essen und Trinken lesen. Nur das es etwas klappt.

s%chumseAtieLr2x5


Ja Uniklinik ist 50 km weit weg. Ich fahre gleich nochmal mit ihr da hin, sie möchte erst was essen.

Ist schon okay, wenn die uns wieder weg schicken aber sie können ruhig nochmal drüber schauen, ob das normal ist *:)

s_chu8msetiexr25


Sie kann so halbwegs wieder Sachen zu sich nehmen, also trinken geht alles aber essen halt nur Löffelweise *:)

H6appy (Baxnana


Viel Erfolg und schreibe heute Abend mal wie es gelaufen ist. @:)

sXchum setifer2x5


Hey *:)

Also waren in der Uniklinik. Sie ist natürlich stark dehydriert. Sie kam da zwei Stunden an den Tropf und nun fühlt sie sich wesentlich besser, der Kreislauf ist jetzt wieder oben. Essen soll sie noch nichts, aber trinken was geht und alles gesalzen. Im Tropf waren neben NaCL noch MCP und Buscopan.

Jetzt bin ich erstmal beruhigt, dass es ihr so gut geht. Aber jetzt im Nachhinein frag ich mich, wie lange hält der Tropf denn so vor? Es waren nämlich nur 500 ml drin, reicht das echt um gegen die Dehydration zu helfen?

mYn~eGf


Klingt für mich eher viral. Wäre schon eine sehr heftige Reaktion auf einen Tag rumfuttern.

Happy Banana, lass die Kirche im Dorf. Nach 2 Tagen ohne dass was drin bleibt fühlt man ich fertig, bei einem heftigen Virus ist das aber nicht ungewöhnlich oder extrem gefährlich.

sTchumse%tiuer25


Die tippen auf Noro, wäre aber auch egal meinte der Notarzt weil die meisten Magendarm-Viren eh ähnliche Symptome bereiten :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH