» »

Seit fast 4 Wochen starke Bauchschmerzen, Coli-Bakterien, 2. AB?

klleinLer_dr+achexnstern


Und was spricht gegen einen Besuch beim Facharzt?

LXu9c&y8z9


Angeblich ist der Arzt wo ich momentan bin ja schon ein Facharzt. Davon merke ich aber nichts. Ich hab 2 mal drum gebeten dass eine Magenspiegelung gemacht wird, wird aber nicht.

Naja, also wieder Blut und 2 Stuhlproben abgegeben, noch mehr Pantoprazol-Tabletten und natürlich weiterhin strenge Schonkost.

k>leiner_Hd%rachefn`stern


Angeblich ist der Arzt wo ich momentan bin ja schon ein Facharzt. Davon merke ich aber nichts. Ich hab 2 mal drum gebeten dass eine Magenspiegelung gemacht wird, wird aber nicht.

Da hätte ich schon längst den Arzt gewechselt!!!

Ist er Gastroenterologe oder Feld-Wald-und-Wiesen-Internist ???

e2asys176x9


Antibiotikum ist schlimm ich muss jetzt die nebenwirkungen ertragen... habe wegen AB wahrscheinlich Sodbrennen bekommen was zur Bronchitis führte... jetzt muss ich im Bett schwitzen und hoffen auf eine Genesung der Bronchien... die tun mir beim Ausatmen weh... jeder muss selber sich selber schätzen ob man sich so eine Chemikalie einreichen sollte... aber auf anderen Seite ist auch vieleicht notwendig um die Krankheit zu behandeln... das ist ehrlich keine leichte entscheidung... es kann egal was man tut immer folgen haben...

eFasy1!769


cefuroxim habe ich auch bekommen für meine Bronchitis aber ich werde sie nicht einnehmen... ich werde gucken ob es so von allein heilt... davor hatte ich cefaclor 500AL bekommen und davon muss ich die nebenwirkungen ertragen... vieleicht reagiert man allergisch... weiß man ehrlich nicht

L'uFcy89


Ich bin zu der Praxis hin weil die halt ganz viele gastroenterologische Leistungen anbieten und die Ärzte im Internet auch Gastroenterologen sind. Dass noch eine 3. Ärztin da drin ist die allerdings Kardiologin ist wusste ich nicht und genau die behandelt mich natürlch jetzt. Sie macht aber auch Magenspiegelungen.

Ich frage mich nur wieso nicht bei mir oder wieso sie mich dann nicht an ihren Kollegen weiterleitet.

kOleeiner_dCrachqenstexrn


Ach Mensch, du Arme :°_ , kann deinen Frust voll nachvollziehen, ich hatte 8 verschiedene Ärzte plus Krankenhausaufenthalte bis ich endlich mal einen kompetenten gefunden habe... Nicht aufgeben, Magen-Darm kann wirklich seeeehr langwierig und hartnäckig sein, selbst wenn es "nur" ein Infekt ist.

Lruc'y89


Die letzte Nacht war der Horror. Ich hab nichts besonders fettiges gegessen (Hähnchenfilet, Folienkartoffeln und eine Hand voll Backofenpommes (die auch nur 5,5,g Fett auf 100g haben!) und pünktlich 2,5 Stunden später gings los. Mal wieder Schübe heftigste Schmerzen, ich habs irgendwann nicht mehr ausgehalten und Novalgin genommen. Das ist das einzige was mir momentan noch hilft.

Heute bin ich natürlich wieder totmüde von der Nacht.

Ich weiß nicht, irgendwas in mir drin sagt mir dass das keine Gastritis ist. Die Art dieser Schmerzen ist für mich einfach völlig unbekannt. 1min nichts, dann 30s heftigste Krämpfe, dann wieder 1min nichts. Immer so weiter, die Abstände werden immer etwas kürzer. Das ist nicht zu vergleichen mit den Schmerzen, die ich normalerweise von Magen-Darm-Problemen kenne. Und dann, wenns vorbei ist, ist alles gut und wie immer. Während den Schüben quälen mich mittlerweile heftigste Depressionen, ich kenne das so nicht von mir, aber ich denke oft, dass das Leben so einfach kein Leben mehr ist.

N0umbUer O>f Tyhe Bexast


@ Lucy89

Oh man du Arme :)_

An deiner Stelle würde ich wirklich wirklich Ernährungstagebuch führen. So habe ich z.B. herausgefunden, was los ist, nachdem ich mich jahrelang herumgequält habe und mir kein Arzt mehr helfen konnte/wollte.

Mach es am besten so: Du isst die nächsten 4 bis 5 Tage NUR Kartoffeln, Reis, Zucker, Salz und Wasser. Mehr nicht. So können sich dein Magen und Darm erst mal erholen. Nach diesen 4 bis 5 Tagen isst du jeden oder jeden zweiten Tag ein oder zwei Lebensmittel. Nur so kannst du zuverlässig herausfinden, ob du Unverträglichkeiten hast. Schreibe unbedingt die Uhrzeiten mit auf und auch die Symptome, die du vielleicht bekommst. Diese ganzen Tests, die man für Unverträglichkeiten machen kann, sagen in vielen Fällen wenig bis nichts aus und können (wenn überhaupt) nur Hinweise auf bestimmte Unverträglichkeiten hinweisen.

LG @:)

NHumb#er Of eThe BeLast


Ein Nachtrag:

. Nach diesen 4 bis 5 Tagen isst du jeden oder jeden zweiten Tag ein oder zwei Lebensmittel.

Ich meinte damit, dass du diese Lebensmittel dann zusätzlich zu den Kartoffeln und Reis essen sollst.

LeucyC89


Ja, sowas hab ich auch schon überlegt. Ich finde es so merkwürdig, dass ich bei manchen Sachen so heftig reagiere und bei anderen gar nicht. Was ich schon rausgefunden habe, was normalerweise keine Probleme macht:

-Obst in Maßen

-Reis, Nudeln, Kartoffeln

-Toast und Brötchen

-Wurst, Käse und Lachs (jeweils nur eine Scheibe)

-Spargel,Brokkoli, Champignons

-Hähnchen und Fisch, nicht gebraten sondern gegrillt

-Reiswaffeln

-Russisch Brot

-Apfelkuchen und Marmorkuchen (in Maßen)

-Joghurt

-Milch

-Popcorn (!)

Das ist doch schonmal eine schöne Liste oder :) Aber trotzdem geht im Alltag ziemlich vieles nicht und ich kann vor allem nur das essen was ich selber zubereitet habe.

Am meisten hab ich Probleme mit der (warmen) Hauptmahlzeit. Davon bekomme ich im Prinzip fast immer leichte Beschwerden, sogar bei Hähnchen.

H7i(nat@a


Also, irgendwie klingelt bei mir was in Richtung Gallenprobleme / Enzymmangel.

Solche Schmerzen hatte mein Vater auch gehabt – nach dem Essen, Krämpfe, Schmerzen, Durchfall (!), kurz aber heftig, kurze Pause, wieder.

er hatte 15 (!) Gallensteine und eine dick und fett entzündete Gallenblase

Auch das Novamin hilft ist ein Indiz – es wirkt nämlich krampflösend.

Ich würde wirklich darauf achten ob es bei fetthaltigeren Mahlzeiten eher zu Problemen kommt als bei weniger fetthaltigen.

LDuMcy8x9


Absolut! Ich hatte insgesamt 4 Horror-Nächte. Eine nach einem Fünftel (!) Pizza, eine nach gebratenem Fleisch, eine nach ein paar Schokoeiern und eine nach einer Handvoll Nüsse. Ich habe sehr stark den Verdacht dass die Galle da mitdrin steckt. Die Ärztin konnte da beim Ultraschall aber nichts feststellen.

L9ucy68&9


Achso, ich habe aber auch noch das Gefühl dass es von Bedeutung ist um was für ein Fett es sich handelt (tierisch/pflanzlich). Das tierische scheint noch schlimmer zu sein.

NhumbeBr Of Tlhe Bexast


Klingt auch irgendwie nach Histamin-Intoleranz...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH