» »

Anale Problemchen

t=he&mausterx90 hat die Diskussion gestartet


Hallo *:) , ich habe bereits vor 2 Wochen geschrieben aber leider keine Hilfe bekommen, ich versuche das ganze jetzt, weil der Text so lang ist, gescheit in Abschnitte zu unterteilen und nochmal versuchen alles reinzubringen, um dann eventuell Rat zu bekommen ;-D

Also, das ganze begann vor circa 12 Wochen, habe da etwas die Analgegend rasiert, leicht geblutet äußerlich, nicht weiter dramatisch. Zudem muss ich sagen, dass ich bis dahin ab und zu mal Sexualpraktiken im After machte, nie irgendwas übertriebenes oder ungesundes, Sexspielzeug eben das aber eigentlich immer sauber war. Ich hörte von einer Prostatamassage beim Mann und mir hat das ganze eben hin und wieder gefallen, schwul bin ich nicht habe ansonsten Sex mit Frauen, Männer finde ich gänzlich unattraktiv nur um das mal kurz zu erwähnen. Probleme habe ich dadurch nie bekommen, nur eben zu diesem Zeitpunkt. :-|

Ob das jetzt damit etwas zu tun hat ich weiß es nicht..

Von dort an ein gelegentliches Jucken an einer Stelle links leicht innen aber nah am Ausgang, irgendwann verbreitete sich dieser Juckreiz und hin und wieder merkte ich so eine Art Druckgefühl im After, teilweise auch nur links.

Als ich dann irgendsowas wie Sekret oder so feststellte, bin ich sofort zum Arzt, dachte irgendwie an Eiter, hatte große Angst vor einer Fistel, obwohl keine äußere Öffnung zu sehen war. Der Hausarzt sah nichts, ich sollte nun zum Proktologen. Dort war ich ein paar Tage später, hier stellte dieser einen leicht geschwächten Schließmuskel fest, sonst nichts, kam wohl von meinen Praktiken...Durch Schließmuskelübungen sollte ich entgegenwirken. In 3 Monaten ein Ultraschall zur Nachkontrolle...

Nun beruhigt, aber nach 2 Wochen fiel mir immer wieder dieses leichte Stuhlschmieren auf (nicht sicher ob das Stuhl oder Sekret ist), Unterwäsche nicht verschmutzt aber wenn ich etwas kräftiger mit dem Klopapier abwisch sieht man manchmal was, meist nach dem Stuhlgang, als wenn irgendwo was nachläuft, die Angst wurde größer, Ultraschall vorgezogen. Aber auch bei der Untersuchung kein Befund, im Gegenteil, der Schließmuskel schien wieder total in Ordnung und außer ganz leicht vergrößerte Hämorrhoiden nichts zu erkennen, eine Fistel war auch hier nicht zu sehen!

Das ist jetzt 5 Wochen her, Symptome aber noch vorhanden. Ich habe an manchen Tagen fast nichts, aber dann aus heiterem Himmel juckt es kurz, und ab und zu innerlich Schmerzen, die aber auch nur Sekunden anhalten, wie kurze Stiche, links und rechts aber eher links, Krämpfe vielleicht, keine Ahnung. Druckgefühl habe ich eigentlich gar nicht mehr. Stuhl für meine Begriffe total normal. Was sonst noch ist sind ab und zu Blähungen...Und sowas wie ein Katzenzähnchen am Aftereingang, habe irgendwas von Polypen gelesen, bleibt hier vielleicht Stuhl hängen?? aber der Arzt hat ja mein Anus angeschaut und auch hierzu nichts gesagt, der Proktologe macht für mich auch einen guten Eindruck und kommt nicht inkompetent herüber...

Nun habe ich auf anderen Seiten Rat bekommen aber nichts hilft so recht weiter, ein Arzt im Internet meinte es könnte eine versteckte Fissur sein, doch dann frage ich mich warum der Schmerz links und rechts ist und dann auch so selten, beim Stuhlgang z.B. nie etwas. Eine andere Ärztin meinte auch leicht Hämorrhoidenvergrößerungen oder Schließmuskelschwächen könnten Schleimhautabsonderungen hervorrufen und Stiche vielleicht durch Reizungen oder so..

Aber irgendwie passt nichts so richtig und ich weiß einfach nicht 100%, woher das kommt und das macht mich an manchen Tagen fertig. Dann sage ich mir wieder ich vertrau dem Arzt und die Symptome sind ja auch sehr harmlos, aber woher kommt das ganze ist dann wieder die Frage... vielleicht eine leichte Proktitis? Ist eine Kryptitis möglich? obwohl ich keinen typischen Intervallschmerz habe... irgendwo eine kleine Entzündung? Ein Pilz? Was meint ihr und was ist euer Rat? Im Juni habe ich übrigens nochmals eine Nachuntersuchung aber glaube kaum dass der Arzt dieses Mal etwas erkennt... Danke schonmal :-)

Antworten
L'aetitWia 1Amatxa


Ich würde vermuten, dass dein Problem die Hämorrhoiden sind. Wenn die vergrößert sind, schließt der Muskel nicht mehr richtig, dadurch tritt Flüssigkeit aus, die wiederum zu Juckreiz führen kann. Schmerzen sind auch nicht unüblich. Ich würde versuchen, das Problem anzugehen.

Im Auge behalten solltest du die so oder so – weiter wachsende Hämorrhoiden können sehr unangenehm werden.

f?incxh


Hallo themaster 90,

mir hilft bei Problemchen in diesem Bereich immer hervorragend und sofort folgendes:

[[http://www.hametum.de/hametum/haemorrhoidalleiden/hametum-haemorrhoidenzaepfchen/]]

Gute Besserung wünscht dir

t<hemaas1ter9x0


Danke erstmal, aber wie können Hamorrhoiden in so einem frühen Stadium schon weh tun? Habe von Ärzten gehört dass Schmerzen so früh eigentlich nie der Fall sind, oder können hier welche das Gegenteil behaupten? Ich habe ja auch keine Schmerzen in dem Sinne, dass ich rund um die Uhr was merke und eben auch nicht beim Stuhlgang, nur ab und zu eben ein kurzes Ziehen entweder wenig oder eben mehr aber dann gleich wieder weg ...

L2aetiHtia Amxata


Dazu kann ich dir leider nichts sagen. Ich würde es aber nicht ausschließen, Symptome variieren ja oft von Patient zu Patient. Kratzt du dich, wenn das Jucken auftritt? Das kann auch zu Reizungen und damit zu Ziehen führen.

Möglich wäre auch, dass dir das so stark auffällt, weil du dich seit Beginn der Symptome stärker auf die Region konzentrierst. Es klingt in deinen Beschreibungen nicht so, als ob dich das stark in deinem Alltag einschränkt oder rausreißt, wenn es auftritt. Ein kleines Zwicken hat jeder mal, gerade wenn an der Stelle im Moment ein Problem besteht...

Ich würde erstmal die Hämorrhoiden angehen und dann schauen. Eventuell wird es besser und wenn nicht, kann man immer noch weiter schauen bzw. natürlich auch parallel.

Viele Grüße *:)

f/incxh


Auch ich denke, dass es von Patient zu Patient sehr verschieden sein kann. Ich habe zum Beispiel manchmal monatelang überhaupt keine Beschwerden, dann kann urplötzlich ein starker, stechender Schmerz auftreten. Unbehandelt vergeht er innerhalb von 10-30 Minuten wieder, nehme ich die Zäpfchen oder Salbe vergeht er rasch.

tlhemasbtxer90


Okay naja ich muss schon sagen dass ich sehr darauf achte. Und ja meine Probleme beeinträchtigen mich eigentlich nicht, hab immer nur die Angst es wird schlimmer...naja.

Kratzen direkt tu ich nicht immer, aber ich geh schon sehr oft mit Klopapier an die Stelle und manchmal auch etwas tiefer, kann natürlich zu Reizungen kommen ich weiß, allerdings kommt das Ziehen von weiter Innen habe ich das Gefühl, naja wie auch immer, sollte vielleicht erstmal das Ganze sacken lassen, vielleicht noch einmal nachuntersuchen aber mich nicht weiter verrückt machen, meine Sorge war ja immer ne Fistel aber irgendwie haut das auch nicht so ganz hin...

fuincxh


Würde einfach mal kurz behandeln, vielleicht ist da wirklich nur eine kleine Reizung, die damit schneller abheilen könnte. Was hält dich denn davon ab? Ist doch wahrscheinlich nur eine kleine Lappalie.

t`hem7asteGr9x0


hey ich bins nochmal und zwar heute nach dem stuhlgang soweit alles normal, farbe eigentluch auch in ordnung nur das gefühl es wär nicht alles ganz rausgekommen, hat ja jeder mal...dann aber nach 20 minuten kurz wieder jucken und am klopapier war dann wieder ein bisschen kot, dann after im spiegel angeguckt und gepresst dann habe ich gesehen etwas stuhl ist da noch innen, habe ziemlich stark gepresst damit ich innen auch etwas sege...und danach noch abgewischt auf einmal ganz viel kot aber so leicht mit durchsichtigen schleim versehen und komisch riechend, mir kommt der gerucht nicht so ganz unbekannt vor aber es sah so komisch aus, oder ist das einfach nur darmschleim?? hat mir wieder sorgen bereitet...

kann krebs eigentlich schon im frühstadium gesehen werden im ultraschall oder rektoskopie? bitte nochmals um rat danke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH