» »

Erfahrung zum Abführen bei Darmspiegelung

l%eny>ahayxati


Hallo, hab ne Frage, passt zwar nicht zum Thema aber vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Und und zwar muss ich seit gestern dauern schlucken, kann nicht damit aufhören, ist so als ob ein Kloß in meinem Kehlkopf sitzt. Dann muss ich dauernd aufstoßen und leicht übel ist mir auch. Was ist das ??? ?

l+eny%ah`asyaxti


So, habe jetzt meinen Termin, nächsten Donnerstag ist es soweit.

Habt ihr vielleicht noch ein paar Tipps wie ich das ganze möglichst unkompliziert hinter mich bringe?

Also was essen ich am Vortrag zum Frühstück, feuchtes Toilettenpapier etc.

Wie mach ich mir diesen Tag so gemütlich wie möglich?

ERrdbeerLtoert+chen8x4


ich hatte damals das verknügen 4 liter widerliches Zeug zu trinken... 3 Liter am Vortag und 1 Liter am nächsten Tag....

Krämpfe hatte ich net... habe nur viel zeit auf dem WC verbracht :-D

Mris$suRsMiQa


Hast du vor dem Termin noch ein Aufklärungsgespräch? Hast du irgendein Informationsblatt bekommen? Weißt du schon, welches Abführmittel du nehmen wirst?

Du solltest ab dem Dienstag nichts körniges / kerniges mehr essen. Du kannst auch probieren, ab dem Wochenende oder so schon generell weniger als sonst zu essen. Vielleicht fällt dir dann die Zeit so ganz ohne Essen leichter. Am Vortrag kannst du Weißbrot oder weißes Toastbrot essen, einen Apfel, eine Banane... Du kannst auch Gurke essen, wenn du dieses etwas kerndige Zeugs in der Mitte mit dem Löffel rauskratzt.

Dann natürlich feuchtes Toilettenpapier und weiches "normales" Toilettenpapier. Hast du eine Jogginghose oder eine andere weite, lockere Hose? Das ist nach der Spiegelung gut, weil du dann ja noch ein bisschen aufgeblasen bist.

Wie du dir den Vortag gemütlich machen kannst, kannst ja nur du selbst wissen. Du kannst dir DVDs anschauen, lesen, schlafen...

l|enya"haya ti


Ich hab movi prep bekomme. Das Aufklärungsgespräch bestand eigentlich nur aus Erklärungen darüber was alles passieren könnte. Einen Zettel hab ich bekommen da steht drauf ic soll ab ca 14 Uhr damit anfangen. Termin ist am nächsten Tag um 10 Uhr 30.

Wie ist das eigentlich wenn ich Kopfschmerzen habe? Bekomme ich oft wenn ich wenig esse. Darf ich da dann was gegen nehmen?

MGis.susMtia


Mh, ich hatte einen sehr viel besseren Informationszettel.

Gegen Kopfschmerzen hilft manchmal auch, viel zu trinken oder sich Pfefferminzöl auf die Schläfen zu schmieren.

Das solltest du beim Arzt noch einmal erfragne.

Und dann am besten auch gleich nochmal nachhaken, was du nun trinken darfst.

lxenySaha%yati


Ja, ich war auch total verwundert, bei der Magenspiegelung hatte ich ein sehr langes Gespräch mit dem Arzt. Gestern hatte wohl niemand richtig Zeit dazu. Man schickte mich auf eine Station, um dort mit einern Ärztin zu sprechen, dauerte ca. 10 Minuten, dann war ich fertig. Wird schon gut gehen, mach das ja im KH und die machen das ja täglich

Edbbus*chkxa


Ich hatte vorgestern auch mein Vorgespräch und den Termin am nächsten Freitag bekommen.

Ich habe Moviprep mitbekommen. Dazu ausführliche Infoblätter und das Gespräch war sogar sehr nett, weil die Ärztin zufällig eine Schulkameradin meiner Tochter ist .. ;-D Sie wird auch die Coloskopie durchführen.

l>eny7ahayxati


Dann bin ich ja einen Tag früher dran wie du :-) Gehst du auch ins Krankenhaus?

E1maxx


Gestern hatte wohl niemand richtig Zeit dazu. Man schickte mich auf eine Station, um dort mit einern Ärztin zu sprechen, dauerte ca. 10 Minuten, dann war ich fertig.

Das ist typisch für die Abfertigung in der Patientenfabrik "Krankenhaus". Deshalb bevorzuge ich Untersuchungen und Behandlungen bei niedergelassenen Ärzten meiner Wahl.

l'enyahHay3ati


Also ich fühle mich im Krankenhaus sicherer. Ich war ja bein der Magenspiegelung bei einem niedergelassenen Arzt und der schaffte es nicht, mir eine Narkose zu verpassen. Ich war hellwach und er versuchte mir da den Schlauch reinzuschieben. Horror pur. Im KH hat das alles wunderbar geklappt, die machen das täglich, da fühle ich mich einfach besser aufgehoben :)^

EbbbusYchka


Ja ich geh auch ins Krankenhaus – dahin kann ich sogar zu Fuß ;-D

l4endyahayxati


Guten Morgen, hab noch ne Frage. Und zwar hab ich ja am Donnerstag um 10 Uhr 30 Termin. Wenn ich da morgens um 5 Uhr anfange den zweiten Liter zu trinken ist dann bis 10 Uhr alles wieder draußen? Kann ich dann beruhigt losfahren ohne Angst zu haben, dass ich dann unterwegs aufs Klo muss? Wie lange hat das bei euch gedauert am Untersuchungstag bis alles wieder draußen war?

E$bbukschkxa


Das würde mich auch interessieren...

lIenywaFhay/ati


Keiner da, der mir die letzte Frage noch beantworten kann? Damit ich weiss, ob es reicht um 5 Uhr aufzustehen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH