» »

Darmsanierung und Nebenwirkungen??

B7incheen7x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Kann mir jemand vielleicht helfen??

Etwas zu meine Vorgeschichte. Ich habe seit über einem Jahr Bauchschmerzen nur auf der rechten Saite . Mal oben mal unten. Dazu sehr oft Blähbauch und meistens auch Durchfall. Oft war der Bauch nach dem Essen ( egal was) so geschwollen dass die Haut schon richtig wehtat.

Letzte woche bin ich endlich beim Arzt gegangen . Die Ergebnisse der Blutuntersuchung bekomm ich erst in zwei Wochen , da die Ärztin im Urlaub ist. An selben Tag hatte ich aber ein Bauchultraschal von einem anderm Arzt gemacht bekommen. Der sagte mir, ich habe keiner GAllensteine( war meine Vermutung) . Ich hätte sehr warschienlich Lebensmittelunveträglichkeit und Reizdarm und gestörte Darmflora und unzälige Viren . Ananschinend lebt in meinem Darm ein klein kommplete Zoogeschäft ??? . Der Arzt sagte " Ich kann Sie davon heilen " Bioresonanz für 400€ ":/ . Eine Alternative gab es für den Arzt nicht. ( das möchte ich leiber nicht mal kommentieren)

Ich habe mich erstmal für einer Darmsanierung entschiden . Zweimal täglich trinke ich eine Drink der aus Betonin und Flohsamenschalenpulver besteht und zusätzlich dazu HUlup. Zum Essen habe ich Hirse- Buchweizen Klein und manchmal eben noch zwei Brotscheiben mit dem was da ist.

SOOOOOOOOOOO Heute ist Tag fünf .

Erst das Positive ;-D

Normale Stuhlgang, keine Blähungen und keine Bauchschmerzen ;-D

Aber, mein Geicht hat am Sonntag angefangen zu jucken, heute ist es total rot und ich habe Pickelchen bekommen ( die hatte ich seid 20 Jahren nicht mehr) . Was aber noch schlimmer ist meine Mundwinkel sind auf beiden Saiten eingerissen und es sind kleine Bläschen da.

Soll ich die KUr abbrechen , oder ist das so ein Homöopathische Effekt ( erst wird es schlechte und dann alles besser??).

Um ehrlich zu sagen würde ich gerne die KUr weiter machen . Ich habe endlich keine Schmerzen und wieder lust etwas zu unternehmen.

Noch etwas anderes . Was oder wie soll ich mich zum Essen zwingen. Jetzt stellt euch mal vor:

Die Drinks, das Wasser zum Ausleiten, der Brei ( ist sehr sättigend) , da ist nicht mehr viel Platz zum Essen übrig. Abgesehen davon habe ich Angst wieder BAuchschmerzen zu bekommen.

Leider ist der Brei nicht gerade Kalloriereich so dass mein Blutdruck ( das schon sowieso niedrig ist ) gestern auf 91 zu51 gefallen ist.

Ich hätte sicher warten sollen bis meine Ärztin aus dem Urlaub wieder da ist , aber na ja . Jetzt habe ich eben ohne sie angefangen und hoffe strk auf eure Hilfen .. :)D

LG Sabine

Antworten
L<einöxl


Ich kann Sie davon heilen " Bioresonanz für 400€ ":/ . Eine Alternative gab es für den Arzt nicht.

Da würde ich sofort Arzt wechseln. Überhaupt schon ohne Diagnose zu "therapieren" ist schon ziemlich unverschämt. Und sobald der Arzt Dir was verkaufen will, ist er auch nicht seriös.

Wetten, sofern Du nichts mit der Galle hast, ist Dein Blutbild unauffällig! Hat man bei Dir eine Stuhlprobe entnommen?

Wann fangen denn die Beschwerden der rechten Seite an? Wie viele Stunden nach dem Essen? Du musst Dich da um die Ursache kümmern, bevor du wild "rumtherapierst". Und zum Darmfloraaufbau braucht es keine teuren Präparate.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH