» »

Ich kann im Urlaub nicht essen, Übelkeit

EEl)chiV9x3 hat die Diskussion gestartet


Ich habe ein großes Problem. Seit Jahren kann ich, wenn ich im Urlaub bin, kaum etwas essen. Morgens geht es grundsätzlich gar nicht. Da quäle ich mir mit Mühe und Not etwas Joghurt rein und hoffe, dass er da bleibt, wo er hingehört. Mittags geht es manchmal etwas besser, doch beim Abendessen tritt das Problem wieder auf, ich bekomme nichts runter. Grundsätzlich ist mir im Urlaub rund um die Uhr übel, ich habe Verdauungsprobleme (leichter Durchfall und Blähungen) und bin generell wie zugeschnürt.

Dabei ist es egal, wo wir Urlaub machen, das Problem tritt auch auf, wenn wir in Deutschland Urlaub machen. Auch wenn wir ein Ferienhaus haben und uns selbst versorgen, tritt es auf. Daher schließe ich aus, dass es von fremden Essen oder Keimen im Essen kommt.

Da ich eh schon leicht untergewichtig bin, ist das Problem sehr belastend. Meine Mitreisenden sind dann immer total sauer und meinen, ich würde das extra machen und mich in etwas reinsteigern. Zudem machen sie sich natürlich auch Sorgen.

Letztes Jahr waren wir auf einer Kreuzfahrt und ich wollte so gerne die ganzen leckeren Sachen futtern und es ging nicht :°( . Ich bin wohl der einzige Mensch, der das Schiff dünner verlassen hat, als er es betreten hat ]:D .

Kaum waren wir zu Hause angekommen, überfiel mich ein unbändiger Hunger und ich habe gefressen wie bekloppt. Und das eine Woche lang. Danach hat es sich wieder eingependelt und ich habe normal gegessen. Zu Hause esse ich ganz normal und habe auch keinerlei Probleme mit dem Essen, das Untergewicht ist ärztlich untersucht worden und man kam zu dem Ergebnis, dass es einfach in der Familie liegt, da meine Eltern bis vor kurzem auch immer untergewichtig waren. Das mit dem unbändigen Hunger, wenn wir nach Hause kommen, das ist jedes Mal so. Dabei freue ich mich auf jeden Urlaub und bin gerne unterwegs.

Nun geht es nächste Woche wieder auf Kreuzfahrt und ich will endlich das tolle Essen genießen können. Denn zu Hause esse ich ja total gerne und viel. Gleichzeitig habe ich Angst, dass es wieder nicht klappen könnte und ich meinen Mitreisenden den Urlaub versaue :°( .

Habt ihr eine Idee, was die Ursache für dieses Problem sein könnte? Was kann ich machen, um richtig essen zu können? Gibt es Medikamente, die zuverlässig für unbändigen Hunger sorgen?

Ich danke euch

Antworten
NILenxa


Ein psychisches, wenn auch nur unterbewußtes, Unwohlsein wegen der Fremde. Das wird es wohl sein. Ich selbst kann auch nur daheim essen, bzw. ich könnte auch woanders, aber da muß ich es mir auch reinwürgen, obwohl ich eigentlich verfressen bin. Ich gehe auch nicht gerne essen, egal wie lecker das Essen ist.

Genüßlich essen kann ich nur zuhause, wenn ich allein bin.

Here is my home, here ist my Kassler ähhh...castle. ]:D

E#lchia93


Aber ich freue mich doch auf den Urlaub und mache das freiwillig. Mehr noch, ich drängle immer, wegzufahren. Außerdem bin ich schon als Kind sehr viel gereist, früher war das nie ein Problem und es gab auch keinen Auslöser. Das kam ganz plötzlich. Als Kind hab ich immer das halbe Nachtischbuffet alleine gefuttert.

Essen gehe ich z.B. auch gerne.

Wenn es wirklich vom Unterbewusstsein kommt, was mache ich dagegen? Ich kann nicht 10 Tage kaum essen können. Und ich will ja auch essen und genieße die Reisen. Wenn das Problem mit dem Essen nicht wäre.

E2lch.i93


Morgen geht es los und schon jetzt ist mir unglaublich schlecht und ich kann kaum etwas essen. Das merken meine Eltern natürlich auch, die sind schon jetzt sauer und haben gesagt, wenn ich mich nicht zusammenreiße und ihnen den Urlaub verderbe, dann muss ich den kompletten Reisepreis bezahlen :-o . Das kann ich niemals.

Hat denn niemand eine Idee, wie ich auch im Urlaub das Essen genießen kann?

SjunflUowexr_73


Es KANN ja nur der Faktor "ich bin nicht zu Hause" sein. Wenn es IMMER bei Abwesenheit auftritt und nie nur wg. fremdem Essen, sondern auch bei Selbstversorgung...

Gegen DEN Punkt kann man auf die Schnelle nix machen. Zumal Dir ja auch nicht bewusst ist, DASS das Wegsein ein Problem ist. Aber einen anderen Hinweis gibt's nun mal nicht.

NbLenxa


Morgen geht es los und schon jetzt ist mir unglaublich schlecht und ich kann kaum etwas essen. Das merken meine Eltern natürlich auch, die sind schon jetzt sauer und haben gesagt, wenn ich mich nicht zusammenreiße und ihnen den Urlaub verderbe, dann muss ich den kompletten Reisepreis bezahlen :-o . Das kann ich niemals.

Hat denn niemand eine Idee, wie ich auch im Urlaub das Essen genießen kann?

Elchi93

Das mit dem Reisepresi komplett zahlen ist ja nun jetzt albern.

Man, dann bleib daheim. Vielleicht nerven ja auch die Eltern.

N-Lenxa


Reisepresi=Reisepreis

E lczhsi9x3


Nee, ich WILL ja weg, daheim bleiben will ich ja nicht. Ich freue mich seit Anfang des Jahres auf diesen Urlaub. Daher fällt es mir ja so schwer, zu glauben, dass es vom Wegsein kommt. Ich schließe es nicht aus, ich finde es einfach nur seltsam, was mein Körper/Kopf da mit mir macht. Wenn ich die Reise unter Zwang gebucht hätte, okay. Aber so? Schon komisch.

Ich denke, an meinen Eltern liegt es nicht, da das Problem auch auftritt, wenn ich mit Freunden oder ganz alleine fahre. Egal, wie sehr ich mich gefreut habe.

Mir ist aufgefallen, dass das Problem seit einem Urlaub, wo ich wirklich nichts essen konnte (unentdeckte Lactoseintoleranz nach Antibiotikaeinnahme) auftritt. Denke ich unbewusst vielleicht zu viel an diesen einen scheußlichen Urlaub?

S7unfRlow?er_x73


Finde spannend, dass es da doch eine Art "Auslöser" gibt. Und ja, unser Unterbewusstsein kann fiese Streiche spielen...

D;a#rkreYdSuGnshixne


Inwiefern verdirbst du denn deinen Eltern dann den Urlaub?

Nimmst du vll irgendwelche Medikamente in der Urlaubszeit ein. Ich hatte zum Beispiel immer Durchfall wenn ich im Ausland war. Dachte schon, dass ich echt nix mehr vertrage... Tja und dann war in meiner Reiseprophylaxe Lactose. Und ich bin LI...

R_io 1Grandxe


Kinder die nach einer Krankheit orale Kost verweigern, lässt man bewusst einige Tage ihren Willen und sie fangen von ganz allein an.

Ein Tipp für dein Umfeld: sie sollen dich ignorieren, nicht darauf eingehen.

CFindeZrelola6x8


Komisch, mir ging es im letzten Urlaub ähnlich, hab kaum Appetit gehabt auf die ganzen Leckereien (auf die ich mich auch richtig gefreut hatte), fühlte mich den ganzen Tag wie vollgestopft, aufgebläht usw. und hab immer weniger gegessen. Dabei bin ich da immer super gerne und wollte gar nicht mehr zurück ....

Zuhause habe ich mich dann ebenfalls einige Tage lang richtig vollgefuttert.

Kann ich mir bis heute gar nicht erklären und hoffe, das war nur einmalig so....

Bei dir dachte ich jetzt an deine Reisebegleiter (fährst du jetzt mit deinen Eltern??), die offenbar zu viel Druck machen (finde, deine Eltern reagieren doch ziemlich über), wenn jemand die ganze Zeit rumnervt, dass man richtig essen soll, dann kann einem schon das den Appetit verderben.

Oder es liegt tatsächlich an irgendwelchen Medikamenten oder einem Nahrungsmittel, dass du nur isst, wenn du unterwegs bist? (Ich hatte bei mir dann das fremde Müsli in Verdacht, das meine Verdauung so durcheinanderbringt ...)

Eflchix9x3


Sunflower, ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich der "Auslöser" ist. Aber naheliegend wäre es schon ":/

Rio Grande, das wäre schön, wenn das so klappen würde. Leider bin ich eh schon untergewichtig (aber organisch völlig gesund, es sind die Gene) und daher hat mein Umfeld immer Angst, wenn ich nicht genug esse. Außerdem hat meine Mutter leider einen Hang zur Dramatik, sie meint immer, ich würde sterben, wenn ich den Urlaub über weniger esse %-| . Wenn dann noch andere Gäste erst mich, dann meinen Teller und dann meine Eltern mustern und über meine angebliche Magersucht (die ich definitiv nicht habe, dann würde ich hier nicht fragen ;-) ) reden, dann ist bei meinen Eltern alles vorbei. Mich lässt das kalt, meine Begleiter leider nicht.

Cinderella68, das ist ja interessant. Ich denke auch, dass ich mir selbst zu viel Druck mache. Aber das lässt sich nicht so leicht abstellen, vor allem, wenn das Umfeld den Druck auslöst.

Eigentlich esse ich im Urlaub immer das Gleiche wie zu Hause, das Problem tritt ja auch bei Urlaub in Deutschland auf. Letztes Mal waren wir auf der AIDA unterwegs, da ist das Essen ja nun nicht wirklich "verseucht" und an die deutschen Gäste angepasst. Da war es ganz schlimm. Allerdings wurde es etwas besser, als ich das Scopolaminpflaster entfernt hatte. Aber auch nicht gut und bei Urlaub an Land tritt das Problem ja auch auf, obwohl ich logischerweise kein Pflaster benutze.

Ich nutze im Urlaub an Medikamenten nur Perenterol, das hab ich aber auch schon zu Hause mal zwei Wochen genommen, als Test. Da war rein gar nichts. Nun habe ich noch auf die Schnelle MCP-Tabletten verschrieben bekommen, da diese die Magenentleerung beschleunigen sollen. Hoffentlich hilft das.

A>nna-Eprne%stixne


Ist es das Problem vor oder mit fremden Menschen zu essen? ":/

Vielleicht fühlst du dich dabei einfach ganz unbewusst nicht wohl und machst deswegen "zu"!?

ENlchxi93


Könnte auch sein ":/ . Auf der anderen Seite, ich esse auch zu Hause in Restaurants und in Gesellschaft. Sehr merkwürdig, das Ganze. Und vor allem nervig und frustrierend :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH