» »

Klebestift anal eingeführt – wie wieder herausbekommen?

V,evodbk+ynxe


Also wir sind nicht "richtig" zusammen. Sie wohnt in einer Nachbarstadt, hat einen Mann und zwei Kinder und ist zur Zeit arbeiten. Die wird nicht erfreut sein, wenn ich sie jetzt anrufe und sage "Kannst du nicht noch mal probieren...

Mag schon sein, aber schließlich hast du die Misere ja ihr zu verdanken. Geht mir nicht darum, ihr die Schuld in die Schuhe zu schieben, du wolltest es ja offenbar, aber ich finde es in dem Fall nicht zuviel verlangt, sie um Hilfe zu bitten. Sie muss ja nicht in den nächsten 5 Minuten vorbei kommen, aber vielleicht nach der Arbeit? Oder gibt's vielleicht noch eine andere Vertrauensperson?

c<hao7t


Echt mal Ihr macht aber Sachen. Kann schon verstehen, dass dir das peinlich ist. Wie die anderen schon schrieben, wirst du nicht drum rum kommen einen Fachmann ran zu lassen. Wenn es gut geht wirst du den Fachpersonal ein wenig frischen Wind in den Alltag bringen, an so einen öden Arbeitstag.

L:enz-11


wenn würde ich erstmal beim hausarzt anrufen und fragen, was er so vorschlägt, oder wie einer schrieb, protokologe. da ist ja nur der arzt im behandlungszimmer. ok, in der akte steht dann vielleicht was, aber welche arzthelferin liest schon akten? dazu haben die eh meist keine zeit.

FElamelchenx79


Ich würde auch beim Proktologen anrufen und mich durchstellen lassen. GGf beim Chirurgen, die kennen sich mit sowas auch meistens aus.

Ins KH würde ich nur zur Not und JA die Schweigepflicht wird bei denen ständig gebrochen.....ich habe einige Bekannte im KH und alle sagen einstimmig, das 1.was sie machen, wenn sie zur Arbeit kommen: PC an und glotzen, ob wer bekanntes eingeliefert wurde. %:| %:| ein Grund warum ICH nicht in hiesiges KH gehe.

Selbst erlebtes Bsp. die Geburt meiner 2.Tochter war schon 30km entfernt bekannt, mit Namen und Gewicht und dass es ein Kaiserschnitt war, obwohl WIR als Eltern es noch gar nicht bekannt gegeben haben. So viel zur Schweigepflicht ;-)

D:ieKru#exmi


Ich würde auch beim Proktologen anrufen und mich durchstellen lassen

Da wird er keinen Erfolg haben, wenn er kein Stamm-Patient bei diesem Proktologen ist. Wenn man so einfach mit einem Facharzt, bei dem man kein Patient ist, verbunden wird, würden doch viele, anstatt einen Termin wahrzunehemen, einfach anrufen-und der Doc könnte eine ehrenamtliche, weil unbezahlte, Telefonsprechstunde machen.

W/eqtte8raxu


Also entweder ging der Abführtee und ein Einlauf oder eben(doch) nicht.

Ist dann auch alles gesagt! Schweigepflicht, Ängste, Bullshit! Es ist dann ! ein Notfall und dann kann man eben nicht noch groß rumeiern und Peinlichkeiten eruieren. Vorher hätte das etwas gebracht.

Selbst wenn es einer erfährt... es ist kurz peinlich, großer Lacher, aber die GESUNDHEIT bleibt erhalten. Also ab jetzt! ]:D

MVannP042


@ TE

Was mich bei dir als Lehrer wundert ist deine Hoffnung, dass sich die Sache von alleine erledigt. Ich an deiner Stelle wollte das Ding wieder aus meinem Körper haben. Und die Lösung wurde dir hier schon vielfach angeboten.

LG

e`nigmat5iNc16r06


GEH ! ZUM ! ARZT ! Notfallss eben in ner anderen Stadt, falls du die Möglichkeit hast, aber tu es bitte. Und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass die sowas öfter sehen, mit noch viel skurilleren Gegenständen. Schäm dich nicht für deine sexuellen Vorlieben und erklär sachlich, was passiert ist.

Und leiste dir geeigneteres Spielzeug für die Zukunft ;-)

V;evGodkyxne


Was mich aber bei dir als Lehrer wundert ist deine Hoffnung, dass sich die Sache von alleine erledigt.

Na ja, ganz so abwegig ist die Hoffnung ja nicht. Solche in den Darm gerutschten Gegenstände können mit etwas Glück schon auf dem natürlichen Weg wieder ans Tageslicht kommen. Man sollte halt nur nicht zu lange darauf warten/hoffen.

A^lexFandxraT


Kommt mal wieder ne Spur runter.

[Bezieht sich auf zwischenzeitlich gelöschte Beiträge]

Sich seitenweise lustig machen und sich dann wundern, dass ihr dumm sterben müsst. Auch wenn ihr ihm "geholfen" habt heisst es nicht, dass ihr euch danach seitenweise lustig machen dürft über sein Missgeschick. Ob Fake oder nicht.... es gibt nun mal solche Sachen und solche Menschen sind nicht dumm. Aber euer Verhalten hier ist massiv dumm.

mpathilddax19


:)^

S>exnay


es gibt nun mal solche Sachen und solche Menschen sind nicht dumm. Aber euer Verhalten hier ist massiv dumm.

:)^ :)z

eDnigma3tic16x06


Ja, finde ich auch übertrieben. Genauso wie die Vorwürfe, ein Fake zu sein (das würde mich persönlich mehr ärgern als die Witzchen).

Die beiden (also der TE und seine Bekannte) haben zusammen ein bisschen getrunken. Nicht wirklich bedenklich oder außergewöhnlich würd ich sagen. Dann sinken eben die Hemmungen etwas, die beiden werden scharf und experimentierfreudig - auch noch nicht weiter überraschend oder seltsam. Und dann kamen sie eben auf diese Idee, die an und für sich auch noch relativ normal ist.

Nur war halt die Wahl des "Werkzeugs" etwas unglücklich und es kam dann zu diesem Missgeschick. Ist nun mal passiert, blöd gelaufen, kommt vor.

Das Einzige, was man dem TE - nicht ganz zu Unrecht - vorwerfen kann, ist sein Verhalten danach, so nachvollziehbar seine Weigerung, ins KH zu gehen, auf menschlicher Ebene auch sein mag.

E_hemUalig<er NutzeYr (#B54476x1)


Aber eine Warnung sollte es ihm schon sein: Kontrollverlust durch übermäßigen Alkoholkonsum hat eben auch gefährliche Aspekte, wenn da solche Aktionen bei rauskommen.

S=e6nay


Ich sehe es auch so enigmatic :)^

Finde da jetzt auch nichts worüber man sich dermaßig lustig machen kann. Vielleicht unterstellt man mir jetzt Humorlosigkeit ;-)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH