» »

Ständig Magenschmerzen/ Bauchschmerzen

MlamXi020x9 hat die Diskussion gestartet


Ich wende mich mal an Euch, da ihr mir schon oft die Angst nehmen konntet.

Mein Magen meint es wohl nicht gut mit mir, ständig Sodbrennen, Schmerzen.

2004 eine Magenspiegelung Ergebnis eine Gastritis bekam Tabletten und hatte bis 2011 Ruhe.

Dann erneut Schmerzen wieder eine Magenspiegelung dabei kam folgendes heraus:

Befund: eingesehen wurde bis in die pars descendens des Duodenums

Ösophagus: Die Z-Linie ist zipfelig begrenzt, keine entzündlichen Veränderungen, auch der übrige Ösophagus ist unauffällig.

Magen: im Corpus und Antrum ist an der gesamten Zirkumferenz die Schleimhaut diffus gerötet.

Einzelne Ämatinbelegte Erosionen im Magen. Sonst Darstellung eines unauffälligen, läsionsfreien Magenschleimhautreliefs. Einzelne Drüsenkörperzysten.

Duodenum: Bu'lbus und postbulbäres Duodenum sind unauffällig.

Diagnose: Schleimhauterythem im Corpus und Antrum ( ICD-K29.7).

Einzelne Erosionen im antrum ventriculi.

Einzelne Drüsenkörperzysten im Magen.

Biopsien: Zangen PE im Magen Antrum ( 1 ) und Corbus ( 2 ) Probennur. 1+2 Frage Entzündung? H.P ? Metaplasie?

Maßnahmeschlüssel: 1-632, 1-440.a

Ich bekam wieder Tabletten, seit 2013 wieder ärger Sodbrennen, Magenschmerzen ect.

Erst bekam ich Omphoprazol dann 4 Wochen Pause jetzt seit 20 Tagen nehme ich Ranitidin 300.

Die Magenschmerzen sind teilweise weg teilweise da, mal mit Übelkeit mal ohne.

Seit heute habe ich Halsschmerzen und so einen Druck hinter dem Brustbein, außerdem ist mit morgens Schwindelig.

Manchmal habe ich Bauchschmerzen wo ich denke das ist nicht der Magen, manchmal Durchfall.

Sind das nur Nebenwirkungen?

Nun gut jedenfalls meinte meine Freundin dies könne Magenkrebs oder sogar Speiseröhrenkrebs sein auch gerade wegen der heutigen Halsschmerzen.

Sie sagte schnell Spiegelung machen lassen, nun gut kann mir einen Termin holen, aber entwickelt sich krebs in 2 1/2 Jahren?

Denn da hatte ich ja die letzte Spiegelung, Befund steht oben kam da was schlimmes raus?

Vielen Dank für Eure Hilfen.

Antworten
M+am#i;02x09


Wollte noch sagen das ich abends zusätzlich ab und zu eine Talcid Tablette nehme.

M?amii020x9


Schade ich dachte mir kann jemand einen Rat geben der eventuell was ähnliches durch hat

i_mzw5eifxe


Das ist definitiv kein Krebs, da hättest du ganz andere Symptome ;-)

MTami0x209


Danke für Deine Antwort.

Ich mache mir Sorgen, ich habe Ranitidin bekommen nehme sie einmal am Morgen.

Danach ist mir schwindelig habe das Gefühl nicht richtig sehen zu können Nebenwirkung?

Nach einer Woche war ich schmerzfrei, dann fing der Bauch oberhalb des Bauchnabels weh zu tun, ab uns zu leichtes Brennen links vom Bauchnabel oder rechts, dazu manchmal Übelkeit .

Helfen die Tabletten etwa nicht?

Muss auch zugeben Drücke ständig auf dem Bauch rum ob ein Druckschmerz da ist :°(

Was sollte ich jetzt machen?

ikmzHw!exife


Am besten nochmal zum Arzt und spiegeln lassen, wird noch die Gastritis sein.

Wenn dir Rantidin nicht hilft kannst du auch sogenannte PPI wie Omeprazol probieren, falls die dir besser helfen.

Am wichtigsten ist aber Diät!

Google mal nach Gastritis Diät. Aufkeinenfall Kaffee, Saures, Scharfes. Am besten Kartoffeln, Reis, gedünstetes Gemüse, Haferbrei.

M_amDi02x09


Dann werde ich mir nochmal einen Termin holen gehen.

Ich trinke von Natur aus keinen Kaffee und keinen Alkohol auch zu scharfe Speisen esse ich nicht.

Das einzige Manko was ich habe sind Süßigkeiten.....

Ich muss nun erstmal warten wann meine Ärztin wieder da ist, zwecks Überweisung.

Das mit der Diät werde ich mir mal durchlesen, und hoffe das sie mir hilft.

M:amhi020x9


Habe heute Abend Nudeln in Sahnesoße mit Blattspinat gegessen und keine 10 Minuten später Bauchkrämpfe mit Durchfall ":/

Verzweifel noch

Mcamis0209


Meine Situation wird nicht besser, zur Zeit habe ich täglich Oberbauchschmerzen.

Wie ein Stechen die ganze Zeit also konstant.

Als ich etwas vom Boden aufhob, stach es dolle danach bekam ich darmkrämpfe die nach unten zogen.

Das Ende vom Lied ab auf die Toilette Durchfall, der Stuhlgang sieht oft zerfleddert Au und schwimmt oben.

Was habe ich nur?

Ich hatte noch nie eine Darmspiegelung, aber auch Angst davor vorallem was gefunden werden könnte.

Ja Angst vor Darmkrebs, es wird irgendwie nicht besser.

Dann haste mal zwei Tage keine Krämpfe kein Durchfall, denkst super alles wieder gut und schon geht es von vorne los.

Traue mich teilweise nicht aus dem Haus, weil ich nicht weiß wann der nächste Durchfall kommt.

Letztens habe ich Rührkuchen und einen Cappuchino gegessen und getrunken, sofort danach Krämpsfe Durchfall.

Am anderen Tag genau dasselbe gegessen, aber nichts passiert.

Und heute esse ich wieder zum Kaffee Rührkuchen trinke dazu ein Cappuchino und nach einer Stunde geht es wieder los, diesmal alles breiig ( dunkelbraun )

Eine Sonographie vom Bauch wurde gemacht, wo die Ärtzin meinte sie könne nichts finden außer das ich zuviel Luft im Darm hätte.

Ist das die Ursache für mein Problem?

Wer kann mir helfen, meine Hausärztin hat noch eine Woche Urlaub :°_

MXami02x09


Schade keiner da der einen Ratschlag hätte ":/

M&amfi02x09


:°_

Maamin0x209


Noch immer Magenprobleme, meine Ärztin lehnte 2014 eine erneute Magenspiegelung ab. Sie verschrieb mir erneut Ranitidin 300 nun nehme ich seit 2 Wochen Pantoprazol.

Die Magenschmerzen sind besser, nun habe ich aber das Gefühl von einem Kloß im Hals und Druck hinter dem Brustbein. ( hört das denn nie auf )

Nun hat sie mir eine Überweisung zur Spiegelung gegeben. ( Habe 10 Ärzte durch, alle ab Juli erst wieder Termine )

Jetzt doch Speiseröhrenkrebs?

2011 war meine letzte Spiegelung, verzichte auf Schokolade, Kaffee trinke ich nicht, rauchen sowieso nicht und Alkohol ebenfalls nicht.

Was mache ich nur, wie kann ich meine Ernährung anpassen?

Was darf ich noch Essen?

Ist es jetzt etwas ernstes?

Darmspiegelung hat nichts ergeben.

HKarSmonieP197.6


Mami0209,

Deine Probleme kenne ich leider nur zu gut. Erst kürzlich hat mir eine Heilpraktikerin wieder einen Tipp gegeben: frisch gepresster Kohlsaft. Den Tipp hatte ich vor zwei Jahren schon einmal bekommen, ihn aber verworfen, weil ich es zu eklig fand.

Nun war der Leidensdruck derart groß, dass ich mir einen Entsafter gekauft habe und seither täglich Weißkohl und Blaukohl presse. Es hilft!

Das Zeug ist für mich ein wahres Wunderzeug. Ich mache immer noch ein bisschen Staudensellerie mit hinein. Nach ca. einer Woche sind die Schluckbeschwerden Geschichte, ich kann wieder essen. (Zacpac hatte bei mir nix gebracht.)

Vor rund drei Wochen war ich im KH, weil ich nicht mehr schlucken konnte. Für den neuerlichen Tipp der Heilpraktikerin bin ich sehr dankbar.

Tipp: Heimtest (Heli-C-Test hat bei mir richtig angezeigt) kaufen und zuhause auf H. pylori testen. Hast Du manchmal wechselnde, juckende Ausschläge (Urtikaria). Der Dermatologe war einer der Ersten, der eine Infektion mit H. pylori erkannt hat, davor waren meine Beschwerden immer rein "psychosomatisch". >:( %-|

LG

M6amip02x09


Das mit dem Kohlsaft werde ich auf alle Fälle testen, lieben Dank für den Tipp.

Juckende Stellen habe ich nicht.

HP wurde bis her nicht festgestellt

M)ami02x09


Wie oft trinkst du den Kohlsaft ?

Habe jetzt Termin zur Magenspiegelung, haltet Euch fest am 16.07 zwei Monate warten :(v

Habe einen Druck auf dem Brustbein und der Hald tut mir weh.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH