» »

Übelriechende und starke Blähungen – was könnte die Ursache sein

LqeaWndrax23 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit knapp 2 Wochen stärkere und meist sehr stark riechende ("fleischig", muffig; nicht sauer) Blähungen. Ich frage mich, ob das nur auf die Ernährung zurückzuführen ist oder auch andere Ursachen haben könnte.

Zu meinen Ernährungsgewohnheiten:

a) ich habe eine Laktose-Überempfindlichkeit, benutze aber dementsprechend laktosefreie Produkte; in geringen Mengen habe ich bisher laktosehaltigen Käse und andere Milchprodukte gut vertragen. Ich esse z.b. ab und an normale Mozzarella und Hirtenkäse.

b) in den letzten zwei Wochen habe ich weißes Mehl gemieden und statt dessen auf Vollkornprodukte umgesattelt, da ich mich etwas gesünder ernähren und auch abnehmen möchte.

c) Ich esse fast täglich Fleisch oder Fisch, dabei meist Pute, Hühnchen und Lachs

d) ich esse viel rohes und gekochtes Gemüse, meist Karotten, Gurken, Tomaten, Paprika, Salate

e) ich esse wenig Zwiebeln (wenn nur Frühlingszwiebeln), da diese bei mir schon immer Sodbrennen und Blähungen ausgelöst haben

f) Kaffeekonsum ist gleich geblieben

g) Getränke hauptsächlich Wasser und ca. 1-2 Gläser Orangensaft am Tag.

Zuvor habe ich aus Faulheit auch oft mal ein Fertiggericht gegessen, Pizza, Aufbackbaguettes, Pastagerichte etc., worauf ich im Moment vollständig verzichte.

Ich habe in den letzten Monanten kein Antibiotikum genommen, keine Medikamente außer wie immer ab und an Ibuprofen bei Kopf- und Regelschmerzen. Stress ist nicht größer als sonst, Schwangerschaft ist auch ausgeschlossen.

Kann das Ganze an der etwas ballaststoffreicheren Nahrung liegen? Wie kann ich Abhilfe schaffen? Es ist nämlich wirklich unangenehm, vor allem, wenn ich in der Öffentlichkeit bin, aber auch alleine, da es sogar mir einfach "stinkt". :-/

Antworten
CNlai"re199x1


Das kann durchaus an den Ballaststoffen liegen. Probier es mal mit Flohsamen, die haben mir ganz gut geholfen

Adhorqnblatxt


b) in den letzten zwei Wochen habe ich weißes Mehl gemieden und statt dessen auf Vollkornprodukte umgesattelt, da ich mich etwas gesünder ernähren und auch abnehmen möchte.

Es gibt natürlich die dauernde Empfehlung, Vollkorn zu essen. Viele Menschen vertragen dies aber überhaupt nicht. Dann gärt das Zeugs im Darm wie auf nem Misthaufen und was tut ein Misthaufen? Er stinkt.

Ich würde mal entweder wieder zu normalem Brot zurückkehren und schauen, was sich tut oder mal für 14 Tage ganz auf Gluten verzichten.

Wer unter Laktoseintoleranz leidet (vermeintlich) kommt oft mit Getreideprodukten nicht zurecht. Wenn das Getreide wegfällt, verträgt man aber Milchprodukte erstaunlicher Weise prima, zumindest gesäuerte wie Joghurt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH