» »

Einlauf-Irrigator Schlauch riecht extrem nach Plastik

cihrRis-xk hat die Diskussion gestartet


Hallo, mir wurde von meinem Arzt auf Grund meiner permanenten Darmprobleme (Verstopfung) empfohlen, einmal wöchentlich einen Einlauf mittels Irrigator (2 Liter) zu machen. Ich habe mir jetzt einen bestellt und er kam heute an. Jedoch riecht der Schlauch extrem nach Plastik bzw. Weichmacher. Irgendwie möchte ich das Ding vorsichtshalber nicht verwenden. Was meint ihr? Und könnte mir jemand einen guten empfehlen?

Antworten
G[arfou7x8


Hallo,

ich nutze auf Grund einer Darmlähmung (inkompletter Querschnitt TH12) das System "Peristeen – Anale Irrigation" von Coloplast gegen meine Verstopfung.

Die Schläuche riechen zwar auch etwas nach Plastik, aber da die Sachen von der Firma "Coloplast" hergestellt werden, habe ich da eigentlich keine Bedenken. Wo hast Du Dir denn die Teile bestellt?

cyhxris`-k


www.zentrum-der-gesundheit.de/einlauf-irrigator-2-liter.html

^^ den hab ich mir bestellt. Anders als bei deinem, sind die Schläuche aus Weichgummi und die riechen nicht nur etwas, sondern sehr stark nach diesen Weichmachern. Mir hat heute der Support auf meine Mail geantwortet. Wie erwartet schrieben die nur, dass das normal ist und die Schläuche zwar Weichmacher enthalten, aber nicht viele. Ich hab irgendwo im Fernsehen mal gehört, dass Kunstoffartikel, die so stark nach dem riechen, hoch krebserregend sind. Sogar bei diesen Crocs-Schuhen ging mal was durch die Medien, dass die auf Grund dieser Weichmacher sehr bedenklich sind. Deshalb werde ich mir dann erst recht nicht mit dem Schlauch noch etwas in den Darm pumpen.

Dein Irrigator scheint mir für meine Zwecke fast zu aufwändig und vorallem preislich zu hoch.

luiachatexrl


Ich kenn mich nicht aus mit Einlaeufen, aber wielange soll der Schlauch im Koerper bleiben? Wenn das nur ein paar Minuten sind, wuerde ich mir keine Sorgen machen. Auf der Strasse gehen ist schliesslich auch krebserregend wegen Feinstaub, Abgasen etc.

Ergaenzende Frage: rauchst du? Falls ja, hoer damit auf, ist sicher mehr karzinogen als der Schlauch.

c4hr?is-k


Der Schlauch wird ja nicht direkt in den Körper eingeführt, sondern ja nur das Endstück, aber das warme Wasser fließt da durch. Nein ich rauche nicht, ich treibe viel Sport und achte weitesgehenst auf meine Ernährung. Ich hab nur eine kleine Essstörung, ich neige zum Hineinschlingen und esse zu viel. Hat historische Hintergründe bei mir. Das begünstigt natürlich auch meine Verstopfung.

amgnxes


Ißt Du die richtigen Sachen?

c(hris:-xk


Meistens ja, hier und da ist aber schon mal ein Nutellabrot dabei oder sowas, aber ich versuch mich auch wegen des Sports gesund zu ernähren. Meine Proteinzufuhr ist sicher auch nicht ganz förderlich für meinen Darm, welche nicht übermäßig ist, aber zu wenig eben auch nicht.

Aber Hauptthema sollte sein, ob jemand vielleicht einen guten Einlaufirrigator kennt und mir empfehlen kann. Ich werde den von mir bestellen nämlich zurück schicken. Auf das Risiko lass ich mich nicht ein.

afgvnes


Regelmäßige Einläufe sollte man irgendmöglich vermeiden, zudem Du nicht uralt zu sein scheinst.

Woher kommen Deine Ballaststoffe?

Darmunfreundliche Ernährung fördert Darmkrebs, da wären ein paar Weichmacher egal.

c7hrKis-'k


Warum sollte man die vermeiden? Mein Arzt hat mir dazu geraten einmal die Woche einen 2 Liter einlauf zu machen. Ich hatte kürzlich erst eine Verstopfung, die weiter oben angesiedelt war. Wie gesagt, ich achte auf meine Ernährung, meine Ballaststoffe kommen aus Müsli, Obst, Kartoffeln, Reis, Brot usw. trotzdem kommt es hier und da zu Problemen, die auch psychisch bedingt sind.

a4gnes


Gemüse?

Ist das wilder Reis? Vollkornbrot?

Weil sie langfristig den Darm träge machen.

ntimmeurnikedlicxh


Hast du es schonmal mit Haferflocken und/oder Flohsamenschalen probiert? Ist eine recht "geschmeidige" Angelegenheit. Da stopft nix mehr bei mir.

Und so einen 2 l Einlauf einmal die Woche halte ich persönlich für Kanonen auf Spatzen, aber gut, der Arzt wird es wohl wissen.

Wie wäre es denn mit einer Klistierspritze? Schonmal probiert?

Und wegen deiner Eingangsfrage: Mir persönlich wär egal ob der Schlauch nach Plastik riecht.

cBhmrixs-k


Salat ess ich auch, Gemüse auch, etwas zu selten. Wilder Reis nicht, eher Basmati- oder Chinareis. Vollkornbrot ja, Vollkornhaferflocken misch ich meinem Müsli auch immer bei. Also er meinte, wenn man das so einmal die Woche macht, dann macht das den Darm nicht träge. Einläufe sind ja eine uralte Heilmethode.

Flohsamen müsste ich mal versuchen. Warum hältst du das für Kanonen auf Spatzen? Eine Klistierspritze habe ich und benutzte ich hin und wieder, wenns akut ist, allerdings reinigt das nur den Enddarm. Es geht mir ja nicht unbedingt um den Geruch, es ist bewiesen, dass dadurch Weichmacher gelöst werden und ich halte das für fatal die dann in den Darm zu spühlen!

nIimm5er/nZiedlcixch


Also Vollkorn und Reis stopft bei mir gewaltig. Da muss ich sehr viel trinken, sonst geht da gar nix. Haferflocken nehm ich die blütenzarten. Nicht die kernigen. Mit ein bisschen Milch zum Frühstück.

Warum hältst du das für Kanonen auf Spatzen?

Weil ich finde man sollte erst mal an der Ernährung drehen und es mit bewährten Hausmitteln versuchen bevor man sich den Darm wöchentlich mit 2 l Wasser spült. Das ist auf Dauer auch nicht so toll und ich denke dass das dein Problem u. U. noch verschlimmern könnte.

neimmelrnie"dlxich


P.S. geschrotete Leinsamen in den Joghurt gerührt sind auch ganz gut. Und viel trinken.

clhrisx-k


Ja das ist schon richtig, ich trinke auch sehr sehr viel, täglich im Sommer wenn ich Sport treibe ca. 5 Liter Wasser, im Winter etwas weniger, aber mindestens immer 3 Liter. Ich nehme auch nur die zarten Haferflocken. Hmm ok, ich würde es auch nicht pauschal jede Woche machen, aber eben wenn ich wie vor einigen Tagen, akute Darm-Probleme habe. So ein Einlauf ist jedenfalls schonender als Glaubersalz. Aber wie gesagt, das psychische kommt auch noch hinzu. Bei mir schlägt alles auf Magen-Darm. Im übrigen, Alkohol trinke ich gar nicht (mehr), bis selten und wenig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH