» »

Immer wieder kein Befund (Durchfall, Erbrechen) seit 4 Jahren

ptelzti,erx86


Von Berlin aus ist es ja nicht ganz so weit: wende dich an das israelitische Krankenhaus in Hamburg, die haben dort mit die beste Gastroenterologe. deine Beschwerden klingen doch eher nach einer schwereren Funktionsstörung wie Gastroparese etc, und dieses Krankenhaus ist einige der wenigen, die entsprechende Diagnostik macht und von diesen Erkrankungen etwas Ahnung hat. Das Gros der Ärzte kennt nächtlich allenfalls noch Reizdarm, und der wird als psychosomatische Erkrankung angesehen.

pMel4ztider86


[[http://www.ik-h.de/medizinische-klinik/erkrankungen-des-verdauungssystems.html?PHPSESSID=6cc4b3805eba2b008d5477120ba862b2]]

Die Mittelohrentzündung und die Antibiose müssen nicht in einem direkten Zusammenhang mit den Magen Darm Beschwerden stehen, wohl aber können sie der Trigger für die Entwicklung von einer eigenständigen Problematik gewesen sein, z.b., wenn es einen autoimmunen Hintergrund gebe.

p?elztwier?8x6


Und wenn es Richtung chronisch entzündliche Darmerkrankungen gehen sollte (bei dir scheint ja noch keine Darmspiegelung gelaufen zu sein), ist das israelitische KH auch sehr gut und hat eine eigene CED Ambulanz.

koleiner_d'racheTns.texrn


Ich kann auch nur dringend eine Besuch beim Gastroenterologen empfehlen.

Wieso bitte bekommst du keine Überweisung dahin? Würde ja reichen, dass Abklärung von dauerhaften Magen-Darm-Problemen draufsteht!

Ich würde auch mal sehr auf CED tippen, klingt voll danach und die Antibiose als Auslöser, das ist öfters mal die Urasache für den Ausbruch.

LPeinköxl


Ich hatte auch gerade was mit der Galle, da hieß es auch, nö, da ist nix und sie bilden sich alles ein, weshalb ich dann gleich zum Chirurgen bin (aus Erfahrung). Und da kam's dann raus: Die Galle selbst ist ein einwandfreiem Zustand, allerdings hat sich eine Bride (Schnur) von außen an die Galle leicht "geheftet" (Gegenfixierung war die Bauchdecke) und deshalb ging bei mir gar nix mehr.

Verfolge die Galle weiter, lass alles machen, was man machen (Urinprobe auf Gallensäure untersuchen, Urin ist dann morgens eher orange, Stuhlprobe auf Gallensäure, machen aber nur wenige Labore).

Wenn Du schon einen Gallenstein hast, dann würde ich genau hinschauen.

m@elchiZcyrxa


So, nun mal ein Update...

Ich war noch am selben Tag an dem ich hier geschrieben habe und erfolglos so einige Gastroenterologen angerufen habe (nein, die haben alle keine Sprechstunden sondern machen nur einzelne Untersuchungen auf "Zuruf") bei einer Hausärztin, hab der alles erzählt.

Diese hat mir dann Perenterol gegeben und mich dann – ohne irgendwas anderes vorher zu untersuchen – direkt zum Gastro geschickt -> Darmspiegelung machen. Diese ist dann ne Woche später gelaufen – und die Woche war übel, war da auch krankgeschrieben wegen "Dauerübergeben" und Bauchschmerzen (war die Woche irgendwie viel heftiger als sonst) – hab dann mal in der Apotheke gefragt und die haben mir Buscopan Plus als Zäpfchen gegeben, wusste ich vorher auch nicht, dass es das gibt, aber hat wenigstens ein bisschen geholfen. Weiß nicht ob ich zusätzlich zu dem "normalen Kram" noch ne Magen-Darm-Grippe hatte – der Gastro behauptet das.

So Ergebnis von der Darmspiegelung – ist bin 100% gesund alles normal und perfekt in Ordnung. Ich hätte den Arzt fast angemault – und dafür trinkt man dieses Ekelzeug Moviprep... Im Befund steht – Reizdarm, ich soll doch Flohkornsamenschalen morgens essen. Wirkt auch super... Ich renne noch genau so oft auf Klo und hab weiterhin Bauchschmerzen, aber es ist nicht mehr so flüssig. Big Deal...

Danach hat die Hausärztin Blut abgenommen und ich hab auch die Ergebnisse bekommen. Mir wurde erklärt ich hätte zu viel Harnsäure und meine "Entzündungswerte" wären zu hoch... Leider versteh ich nichts davon, auf dem Zettel stehen nur Abkürzungen. Aber kann den ja nachher mal abschreiben, vielleicht werdet Ihr daraus schlauer. Mir wurde nur gesagt wegen den Blutwerten machen die nichts , ich soll in 3-4 Wochen da nochmal hingehen zum Nachgucken, ob das immer noch so ist. Heißt das, ich hab irgendwo eine Entzündung in mir drin? Und die machen nichts und warten nur ob das von alleine weggeht?!?

Außerdem soll diese Flohkornsamenschalen weiter essen und Iberogast nehmen, wenn ich wieder Bauchschmerzen habe. Weiter krankgeschrieben werde ich nicht. ("Sie sind doch vorher auch damit arbeiten gegangen und ich kann sie ja nicht ewig krankschreiben") Bauchschmerzen hab ich aber weiterhin jeden Tag. Zudem soll ich gucken ob ich irgendwelche Nahrungsmittel nicht vertrage und die dann weglassen. Auf Unverträglichkeiten wie Laktose und was es da nicht alles gibt testen will sie mich nicht, da das laut Ihr bei Reizdarm meist was anderes ist was man nicht verträgt und die "normalen" längst aufgefallen wären...

Und ich hab noch eine Überweisung zum Gynäkologen, der gucken soll ob vielleicht meine Bauchschmerzen wo anders her kommen... Empfehlung vom Gastro...

Eure Meinungen?

_________________

Und zu den Sachen die Ihr oben alle so schreibt. Da kann man ja Angst bekommen bei den ganzen Krankheiten die Ihr so in den Raum werft. Ich lese mal die Links, aber nicht hier auf der Arbeit. Und wegen Klinik – ich denke immer noch, dass man da nicht einfach so hingehen kann. Und ich kann ja auch nicht einfach nen paar Wochen freinehmen und nach Hamburg fahren – das ist doch viel zu teuer, und so viel Urlaub hab ich ja auch nicht.

Die ganzen Sachen die man noch testen kann schreibe ich mir mal auf, und werde was davon bei der Ärztin immer mal wieder vorschlagen... Aber jetzt muss ich ja erstmal wieder 3-4 Wochen durchhalten, bis die nochmal Blut testen. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH